Samstag, 20. Juli 2019
Horst Neuböck als Vorreiter

Mieten im Trend

Hausgeräte |Stefanie Bruckbauer | 06.05.2019 | |  
Elektrohändler Horst Neuböck ist Vorreiter in Sachen „mieten statt kaufen“ in Österreich. Nun wurde in einer österreichischen Tageszeitung groß darüber berichtet. (Bild: Foto kronenzeitung) Elektrohändler Horst Neuböck ist Vorreiter in Sachen „mieten statt kaufen“ in Österreich. Nun wurde in einer österreichischen Tageszeitung groß darüber berichtet. (Bild: Foto kronenzeitung) Mieten statt kaufen ist aktuell ein Mega-Trend. Immer mehr große Anbieter springen auf diesen Zug auf und bieten von Elektrogeräten bis Gartenwerkzeug und Kindermode immer mehr Waren zum „Benutzen auf Zeit“ an. Vorreiter in dieser Sache ist einer, den viele in der Branche kennen: Der Ebenseer Elektrohändler Horst Neuböck.

Wer hat’s erfunden? Also, ob er es tatsächlich erfunden hat, trauen wir uns nicht zu behaupten, aber er war auf jeden Fall einer der Allerersten, der Mieten statt Kaufen in Österreich angeboten hat. Es war im vorigen Jahrtausend, genauer gesagt im Jahr 1999, als der Ebenseer Elektrohändler Horst Neuböck mit seinem Club.Weiss an den Start ging und seitdem Haushaltgeräte zur Miete anbietet – immer erfolgreicher.

Am Wochenende widmete die Kronenzeitung diesem Thema einen großen Beitrag. „Darin war der Club.Weiss prominent als Vorreiter vertreten! … und das freut uns riesig!!“, so Horst Neuböck und Guggi Spitzer.

Die beiden haben sich übrigens etwas überlegt, nämlich die „Bierwochen“. Dabei bekommen Konsumenten, die von 1. Juni bis 31. Juli 2019 ein Kühl- oder Gefriergerät gegen einen geringen monatlichen Fixbetrag mieten, nicht nur 66 Monate Garantie, sondern auch 66 Halbliterdosen Eggenberg Classic Märzen-Bier. (Mehr darüber in der kommenden E&W)

Immer mehr Große

Mieten statt Kaufen findet auch hierzulande immer mehr Anhänger – und auch Anbieter. Seit kurzem kann man auch beim Versandhändler Ottoversand.at Geräte auf monatlicher Basis mieten statt kaufen. Insgesamt 373 Artikel aus der Unterhaltungselektronik stehen aktuell zur Verfügung. Die fünf Top-Mietprodukte sind aktuell Drohnen, Fernseher, Smartphones, Notebooks und Kaffeemaschinen. Das Angebot soll innerhalb der nächsten zwei Jahre auf 1.000 Produkte ausgeweitet werden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.