Samstag, 21. September 2019
Trends auf den Elektrofachhandelstagen 2019

Linz zeigt die Technik der Zukunft

Die Branche |Wolfgang Schalko | 13.06.2019 | |  
Auch in diesem Jahr bieten die EFHT eine hochkarätige und zugleich kompakte Kommunikations- und Informationsplattform mit zahlreichen Kontaktmöglichkeiten. Auch in diesem Jahr bieten die EFHT eine hochkarätige und zugleich kompakte Kommunikations- und Informationsplattform mit zahlreichen Kontaktmöglichkeiten. (© Reed Exhibitions/Andreas Kolarik) Am 27. und 28. September wird das Design Center Linz wieder zum Treffpunkt des heimischen Elektrofachhandels. Auf den Elektrofachhandelstagen von Veranstalter Reed Exhibitions präsentieren die Keyplayer der Branche Entwicklungen und Trends – kurz nachdem diese auf der IFA Berlin dem internationalen Markt vorgestellt wurden. Besonders hoch im Kurs sind energiesparende Geräte und „intelligente“ Technologien, die gezielt das Leben erleichtern sollen.

Schon gut drei Monate vor Beginn der Messe hat Veranstalter Reed Exhibitions bei Ausstellern und Experten aus der Branche nachgefragt, wie die Zukunft am Markt aussehen wird und was auf den Elektrofachhandelstagen 2019 präsentiert wird.

Digitalisierung mit Nutzenfokus

Jan Königsberger, Produkt- und Marketingmanager Baytronic: „Auf Grund des Starts von DAB+ in Wien, Niederösterreich, Burgenland und Oberösterreich mit 28. Mai werden wir mit unserer Marke Nabo selbstverständlich ein umfangreiches Sortiment an DAB+ fähigen als auch an zukunftsorientierten Internetradios präsentieren. Vom kleinen tragbaren DAB Easy bis hin zur unterbaufähigen SOUNDBASE Pro mit hochwertigstem 2.1 Soundsystem, Internetradio, CD uvm. werden wir ein vollständiges und umfassendes Portfolio anbieten. Im Bereich TV geht es natürlich weiterhin um das Thema Apps & Vernetzung. Amazon Alexa hält Einzug in Nabo TVs und wird dabei helfen, die Geräte noch näher an die Wünsche und Erwartungen unserer Kunden in puncto Usability heranzuführen. Bei den Haushaltsgeräten wird der Einbaugerätebereich weiter ausgebaut und das Premium Sortiment durch A+++ Kühlgeräte ergänzt. Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was unsere Partner im September erwarten wird.“

Energiesparen voll im Trend

Christian Schimkowitsch, CEO Elektra Bregenz: „Für uns sind die Elektrofachhandelstage ein Fixpunkt im Messejahr. Die Messetage 2018 waren von einer tollen Stimmung gekennzeichnet und die vorgestellten Produkte unserer Marken Beko, elektrabregenz und Grundig wurden sehr gut angenommen. Denn unsere Geräte punkten vor allem durch ihre innovativen Features. Das ist für uns auch einer der kommenden Trends: Haushaltsgeräte, die aufgrund ihrer innovativen Technologien immer mehr können und den Alltag der Nutzerinnen und Nutzer so wesentlich erleichtern. Ein weiterer Trend, den wir sehen, ist die Energieeffizienz. Auch in puncto Sparsamkeit sind unsere Geräte absolute Spitzenreiter. Auf den EFHT 2019 steht bei der Elektra Bregenz AG die eigene Fachhandelslinie im Zentrum, die im Herbst wieder um einige neue Produkte erweitert werden wird, die exklusiv nur dem Fachhandel vorbehalten sind. Auch mit dabei: Produktneuheiten wie Waschmaschinen mit AquaTech-Funkion oder Auto Dosing und noch viele weitere. Wir sind davon überzeugt, dass die EFHT 2019 auch wieder sehr erfolgreich werden und dementsprechend blicken wir in positiver Erwartung auf diese wichtige Branchenmesse.“

Digitalisierung hilft beim Kochen

Sandra Kolleth, Geschäftsführerin Miele Österreich: „Die Zukunft liegt darin, nicht nur herausragende Produkte zu entwickeln, sondern diese zu einer diesbezüglichen Erfahrung für den Anwender werden zu lassen, und dazu leistet die Digitalisierung einen unverzichtbaren Beitrag. Stichwort vernetzte Hausgeräte: Der Dialoggarer von Miele kann beispielsweise mit Rezeptdatenbanken vernetzt werden. In den Backöfen der neuen Generation 7000 liefert eine pyrolysetaugliche Kamera farbechte Bilder in HD-Qualität auf das Smartphone oder Tablet. Per Klick lässt sich der Zustand eines Menüs überwachen und der Garprozess nachregulieren. Bei neuen Produkten und Services müssen der Kundennutzen im Mittelpunkt stehen und eine einfache Anwendung das oberste Ziel sein. Per Remote Service ist die Software aller neuen Geräte komplett updatefähig, damit lassen sich über die gesamte Lebensdauer neue Funktionen ergänzen und bewährte Programme weiter optimieren.“

Das intelligente Zuhause

Alexander Klaus, Vorstand Euronics Austria: „Wir werden uns auf den EFHT dem Thema Smart Home und Energieeffizienz widmen. Alle Lösungen um das intelligente, vernetzte zu Hause. Angefangen von Energiegewinnung über Speicherung und Nutzung durch intelligente Applikationen. Alles was das Leben einfacher, schöner und bequemer macht. Abgerundet durch die dazu passenden Produkte aus den Bereichen Unterhaltungselektronik und schlaue Haushaltsführung mit Produkten, die sich problemlos in ein Heimnetzwerk einbinden lassen und ortsunabhängig gesteuert werden können.“

Alles für den perfekten TV-Genuss

Alfred Kapfer, Geschäftsführer Expert Österreich: „Der Megatrend Smart Home in den verschiedensten Facetten wird sich im Zuge der EFHT 2019 in allen präsentierten Produktbereichen finden und thematisch dominieren. Im Bereich Unterhaltungselektronik geht die Entwicklung weiter in Richtung noch größerer smarter TV-Geräte (70 Zoll aufwärts) mit höchster Auflösung und Sprachsteuerung. Für den perfekten TV-Genuss bieten sich entsprechende Home-Audio-Geräte der neuesten Generation – ein Bereich mit viel Potenzial für den Elektrofachhandel, weil dieser in vielen Fällen noch stiefmütterlich behandelt. Und last but not least wird gerade auch vor der in den letzten Wochen und Monaten enorm gesteigerten Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für die Klimaproblematik und auch aufgrund gesetzlicher Vorgaben das Thema Energieeffizienz weiter große und steigende Bedeutung haben.“

Die Zukunft der Digitalisierung

Michael Hofer, Geschäftsführer ElectronicPartner Austria: „Wie schon immer sind wir großer Befürworter einer einmal im Jahr stattfindenden österreichischen Branchen-Messe. Zukunftsthemen bzw. auch aktuelle Themen sind vor allem Smart Home, Digitalisierung im Alter und Dienstleistungen. Genau auf diese Schwerpunkte werden wir uns heuer auch auf der Messe in Linz konzentrieren.“

Man trifft sich in Linz

Sonja Gindl, Marketing Lead Philips Austria: „Die EFHT sind für uns als Unternehmen Philips der ideale Touchpoint, um unsere innovativen Produkte vorzustellen und mit unseren Partnern Gespräche zu führen. Wie werden im September Innovationen aus dem Kaffeebereich aber auch aus dem Küchenbereich zeigen – gemäß unserem Motto folgend: #Es gibt immer einen Weg das Leben besser zu machen.“

Vorfreude auf die neuen Produkte

Jan Reichenberger, Geschäftsführer Whirlpool Österreich: „Nach der Umstellung unserer Markenstrategie in Österreich freuen wir uns darauf, unseren Partnern im Fachhandel runderneuerte Sortimente für Whirlpool und Privileg präsentieren zu können. Mit dieser neuen Aufstellung bieten wir dem Fachhandel ein äußerst attraktives Angebot an Produkten mit relevanten Marken, die auf die unterschiedlichen Konsumentenzielgruppen abgestimmt sind. Wir bieten dem Fachhandel in Österreich damit eine starke Möglichkeit für eine nachhaltige Wertschöpfung.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.