Mittwoch, 18. September 2019
Exklusiv bei Drei

ZTE bringt erstes 5G-Smartphone nach Österreich

Telekom |Dominik Schebach | 13.06.2019 | |  
Das Axon 10 Pro soll laut Hersteller ZTE das erste 5G-fähige Smartphone auf dem österreichischen Markt werden. Das Axon 10 Pro soll laut Hersteller ZTE das erste 5G-fähige Smartphone auf dem österreichischen Markt werden. (© ZTE/Schiffl) Der globale Telekommunikationsanbieter ZTE hat in Wien sein Smartphone-Flaggschiff „Axon 10 Pro“ präsentiert. Es soll als erstes 5G-fähiges Smartphone auf dem heimischen Markt kommen. ZTE unterhält eine strategische Partnerschaft mit Drei. Dieser Anbieter wird auch als erster Netzbetreiber das Smartphone hier zu Lande anbieten.

ZTE hat bisher im österreichischen Smartphone-Sektor eine unauffällige Rolle gespielt. Jetzt geht der Konzern in Österreich in die Offensive und positioniert sich als Herausforderer der großen Produzenten. Mit dem „Axon 10 Pro“ will dazu ZTE ein Oberklasse-Smartphone mit Top-Ausstattung zu einem attraktiven Preis/Leistungsverhältnis in den Markt bringen. Das Axon 10 Pro gibt es darüber hinaus ab sofort auch in einer kostengünstigeren LTE-Variante.

„Damit für die Endkunden das 5G-Erlebnis sichtbar wird, braucht es auch entsprechende Endgeräte“, erklärte Christian Woschitz, CEO von ZTE Austria bei der Vorstellung des Axon 10 in Wien. „Ab sofort ist die nächste Mobilfunkgeneration für die Endkunden Realität. Wir sehen uns als Herausforderer auf dem österreichischen Markt. Umso stolzer sind wir, dass wir als Herausforderer das erste 5G-Smartphone hier auf den Markt bringen.“

Allerdings soll in einem ersten Schritt die LTE-Version gelauncht werden. Wenig später werde dann bereits die 5G-Variante ZTE Axon 10 Pro 5G in den Handel kommen. Die ZTE Axon 10 PRO-Serie soll vor allem Anwender, die hohe Anforderungen an ihr Smartphone stellen, ansprechen. Das 6,47 Zoll 3D Quad Curved AMOLED-Display bietet eine breitere und tiefere Sicht als vergleichbare Smartphones.

Günter Lischka, Senior Head Consumer Drei, Christian Woschitz, CEO ZTE Austria, und Rudolf Schrefl, CCO Drei, bei der Vorstellung des neuen ZTE-Flaggschiffes. Danke der strategischen Partnerschaft mit ZTE wird Drei als erster Betreiber das 5G-fähige Axon 10 Pro einführen.

ZTE setzt beim Axon 10 Pro erstmals auf den Qualcomm Snapdragon 855-Prozessor, der den Anforderungen von immer anspruchsvolleren mobilen Apps die notwendige Rechenleistung zur Verfügung stellt.

Beschleunigt wird die Performance der Modelle auch dank künstlicher Intelligenz. Diese soll das Erlebnis verschiedener intelligenter Funktionen wie Sprachunterstützung, Gesichtserkennung, Bilderkennung, Spieleunterstützung und dem intelligenten Energiesparmodus optimieren. Anti-Aging, Fragmentverarbeitung und Tiefenreinigung inaktiver Daten sollen zudem für ein reibungsloses Erlebnis ohne Verzögerung innerhalb der ersten 20 Monate sorgen.

Das 5G-Smartphone von ZTE unterstützt zusätzlich „Near Field Communication (NFC)“ sowie kabelloses Aufladen.

 Dreifachkamera

Künstliche Intelligenz hat ZTE auch in die Dreifachkamera der Geräte gepackt. Diese besteht aus einem hochauflösenden 48 Megapixel Hauptsensor, einem 20 Megapixel Weitwinkel und einer 8 Megapixel Telekamera. Der UVP beträgt laut ZTE für die 5G-Variante 899 Euro, für die LTE-Version liegt der UVP bei 599 Euro.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.