Mittwoch, 17. Juli 2019
Die E&W 7-8/2019 ist da – Smart Home ist nicht genug

Pimp my Kitchen

Dominik Schebach | 10.07.2019 | |  
Die E&W 7-8/2019 ist da. Die E&W 7-8/2019 ist da. Warum kauft sich ein Konzern wie die BSH bei Start-ups ein? Dieser Frage geht die Cover-Story der neuerschienenen E&W 7-8/2019 nach. Zusätzlich berichten wir diese Ausgabe über die „Digital Visibility“ für Unternehmen, sprachen mit Expert-Obman Gerhard Nöhmer und den neuen BMI Andreas Wirth, sammelten für Sie Lesestoff für den Sommer und berichten über Konstanten bei Philips sowie das erste 5G-Netz Österreichs. Lesen sie hier eine kleine Vorschau auf die kommende E&W 7-8/2019.

Wenn man heute über Smart Home spricht, dann geht es meistens nur um die Hardware. Mindestens ebenso wichtig sind die damit verbundenen digitalen Services. Die BSH Hausgeräte hat sich deswegen in mehreren Start-ups eingekauft und die Strategie Hardware+ formuliert, wie E&W-Chefredakteur Dominik Schebach recherchiert hat. In der Coverstory der E&W 7-8/2019 können Sie mehr über die Rolle der Start-ups Kitchen Stories sowie Chefling erfahren, und warum in der Zukunft Smart Home über das Gerät hinaus geht.

Das Ziel ist ganz oben. Es geht um die Digital Visibility und wie man sein Unternehmen im Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden im Netz – sprich bei Google – positioniert. Dafür hat sich E&W-Redakteurin Stefanie Bruckbauer den Online Visibility Report 2019 von Handelsverband und Onlinemarkting-Spezialisten Otage genauer angesehen.

Gerhard Nöhmer geht in Pension. Nach 19 Jahren als Expert-Obmann übergibt er das Ruder. Für E&W hat der Schörflinger in seinen Erinnerungen gekramt.

Mit Andreas Wirth ist einer aus der jungen Garde an die Spitze der Bundesinnung der Elektrotechniker gerückt. Im E&W Interview mit Redakteur Wolfgang Schalko erläutert er seine dringendsten Vorhaben und unterstreicht die zukunftsweisende Rolle der Berufsgruppe.

Etwas Großes hat Schrack auf die Beine gestellt. In Achau wurde das neue Logistikzentrum feierlich eröffnet – mit einem Weltrekord als Krönung.

Für alle, denen eine Entscheidungshilfe willkommen ist, hat E&W die passende Lektüre parat: Autor Ingo Radermacher veranschaulicht, wie man in Zeiten von Digitalisierung, Globalisierung und Information Overload den Durchblick für kluge Entscheidungen behält.

„Der Wandel ist mittlerweile die einzige Konstante“, erklärte Daniel Cipriano neuer Geschäftsführer von Philips Austria Personal Health im Gespräch mit E&W. Der gebürtige Italiener stand Hausgeräte-Redakteurin Stefanie Bruckbauer Rede und Antwort.

Das erste 5G Netz in Österreich, das diesen Namen auch verdient. Das ist zumindest die Meinung von Drei. Der Betreiber hat getreu dem Motto „In Linz beginnt’s“ in der oberösterreichischen Landeshauptstadt den Sendebetrieb mit der neuen Mobilfunkgeneration aufgenommen.

Mit dem Verschmelzen von T-Mobile und UPC zur neuen Marke Magenta musste es auch zu Veränderungen in der Shop-Landschaft kommen. Hannes Speil und Ernst Karner haben deswegen einige „Dualitäten aufgelöst“ und dafür einen neuen Magenta-Partnershop auf der Wiener Thaliastraße eröffnet.

Im Multimedia-Teil kommen Panasonic DACH-Chef Kai Hillebrandt und Österreich-VLGeorg Kink zu Wort. Sie erklären, wie sich der Hersteller im schwierigen Marktumfeld behauptet, warum der Fachhandel weiterhin im Fokus bleibt und welche Ambitionen man mit der Audio-Edelmarke Technics hegt.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.