Sonntag, 22. September 2019
Laden so schnell wie Kaffeetrinken

Phoenix Contact, Smatrics und café+co liefern Energie für E-Fahrzeuge und ihre Fahrer

E-Technik |Wolfgang Schalko | 20.08.2019 | |  
Schaffen Sie Ihren Kaffee in 3 Minuten? Diese Frage stellt sich beim Laden von E-Fahrzeugen, wenn drei innovative Unternehmen wie café+co, Phoenix Contact und Smatrics ihre Kräfte bündeln – im Bild die Geschäftsführer Fritz Kaltenegger, Thomas Lutzky und Michael-Viktor Fischer (v.l.n.r.). Schaffen Sie Ihren Kaffee in 3 Minuten? Diese Frage stellt sich beim Laden von E-Fahrzeugen, wenn drei innovative Unternehmen wie café+co, Phoenix Contact und Smatrics ihre Kräfte bündeln – im Bild die Geschäftsführer Fritz Kaltenegger, Thomas Lutzky und Michael-Viktor Fischer (v.l.n.r.). (© Phoenix Contact) Weltweit gewinnen Elektrofahrzeuge für umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität an Bedeutung. Beim Treffen der drei Geschäftsführer von Phoenix Contact, Smatrics und café+co wurde deutlich, dass die Kombination von state-of-the-art Ladetechnologie, einer perfekt ausgebauten Lade-Infrastruktur und dem Convenience Faktor von köstlichem Kaffee entscheidende Erfolgsfaktoren für die schnelle Energiezufuhr für E-Fahrzeuge und ihre Lenker sind. Längst ist die Ladezeit kein Thema mehr – denn Elektroautos können schon heute so schnell geladen werden, wie Verbrennerautos zum Tanken brauchen.

Thomas Lutzky, Geschäftsführer Phoenix Contact, erklärt: „Mit unserem High Power Charging laden Sie Ihren Akku in nur 3 Minuten für 100 km Reichweite. Herzstück dieser neuen Technologie ist ein Hochleistungs-Ladestecker mit intelligenter Kühlung, der eine Ladeleistung bis 500 kW ermöglicht. Da ist der Kaffee noch heiß, wenn Sie weiterfahren.“ Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer Smatrics, ergänzt: „Als 360°-Anbieter bietet Smatrics ein Komplettpaket aus Beratung, Projektierung, Montage und Lademanagement für die Lösung jedes Infrastrukturproblems. Ladeleistungen bis 350 kW an unseren Ladestationen sorgen dafür, dass Sie nach einem schnellen Espresso bereits wieder weiterfahren können.“ Und Fritz Kaltenegger, Sprecher der Geschäftsführung café+co International Holding, fügt hinzu: „Künftig werden Fahrzeuglenker ihre Kaffeepause auch zum Laden nutzen, so holen sie Energie für sich selbst und für ihr Auto, also Genuss und Energie tanken in Kombination. Unsere café+co Dienstleistung funktioniert deshalb gut, weil wir einen hohen Convenience Faktor bieten.“

Für Thomas Lutzky steht fest: „Die High Power Charging Technology ist ein wichtiger Schritt hin zur Alltagstauglichkeit von batteriebetriebenen Fahrzeugen. Die Schnellladefähigkeit von E-Autos wird die Zukunft der Elektromobilität prägen, denn nur wenn sie so praktisch und schnell wie das Betanken von Verbrennungsmotoren ist, wird sie von Verbrauchern dauerhaft akzeptiert. Unsere High-Power-Charging-Ladestecker folgen zudem dem CCS-Standard, d.h. sie sind auch für Elektroautos abwärtskompatibel, die die neue Technologie noch nicht unterstützen.“ Fritz Kaltenegger definiert auch die Anforderungen für den gewerblichen Verkehr: „Der Ausbau des Fahrzeugangebots und die Verdichtung der Ladeinfrastruktur sind wichtige Elemente, damit unsere Zusteller insbesondere in der Stadt auf Elektromobilität umsteigen können. So können wir für eine umweltfreundliche Logistik sorgen.“ Damit die Ladeinfrastruktur absolut zuverlässig funktioniert, steht Smatrics mit seinem Leistungsversprechen: „Durch unsere 24/7 Hotline stellen wir den kontinuierlichen Betrieb für jeden Betreiber eines Ladeparks sicher“,so Michael-Viktor Fischer.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.