Dienstag, 12. November 2019
Das Einbauküchen-Franchisesystem feiert Jubiläum

30 Jahre Küche&Co

Hausgeräte |Stefanie Bruckbauer | 21.08.2019 | |  
Alles begann im Jahr 1989 – dieses Jahr feiert die Marke Küche&Co ihr 30. Jubiläum. Alles begann im Jahr 1989 – dieses Jahr feiert die Marke Küche&Co ihr 30. Jubiläum. Die Marke Küche&Co feiert ihr 30. Jubiläum und blickt nun auf das bisher Erreichte zurück: „Der Erfolg der Marke macht uns stolz, die unglaubliche Entwicklung zeigt, welche Wurzeln wir geschlagen haben. In Österreich ist Küche&Co mit elf Standorten vertreten und etabliert sich auch im Bereich Digitalisierung zum Pionier der Branche“, berichtet Michael Stangl, Geschäftsführer Küche&Co Österreich.

Alles begann im Jahr 1989, in den deutschen Städten Osnabrück und Wuppertal. Auf durchschnittlich 230 m² zeigten die ersten Studios rund 20 Küchen mit den Trends der ausgehenden 80-er Jahre. Schnell folgten weitere Standorte. Die Entwicklung war erfolgreich und bescherte dem Unternehmen einen renommierten Investor: Seit 1995 gehört Küche&Co zu 100% zur Hamburger Otto Group, einem weltweit agierenden Einzelhandelskonzern. 2013 expandierte Küche&Co nach Österreich, wo das Unternehmen heute mit insgesamt elf Studios vertreten ist. „Der Wachstumskurs wird weiter fortgesetzt“, wie Michael Stangl sagt.

Das Küche&Co-Logo aus dem Jahr 1989.

„Die letzten 30 Jahre haben auch die Küche als Raum der Begegnung transformiert. Weg von einem geschlossenen Raum, hin zu einem modernen Treffpunkt, entwickelt sich die Küche zu einem innovativen Hotspot, zu einer Komfortzone für die ganze Familie. Hinzu kommen neue Technologie und Designs. Die Ansprüche an eine gute Küche werden immer höher, sie muss sowohl neueste Technologie integrieren als auch ein familiäres Miteinander ermöglichen. Die Küche von heute ist vernetzt, funktionell und bietet zugleich Atmosphäre für die ganze Familie. Geräte wie Kaffee- oder Geschirrspülmaschine lassen sich bequem per Smartphone oder Tablet steuern, smarte Kühlschränke schreiben sich selber die Einkaufsliste, Backöfen garen durch Vernetzung mit integrierten Fleischthermometern Speisen eigenständig auf den Punkt“, erläutert das Einbauküchenfranchisesystem Küche&Co, bei dem Service laut eigenen Angaben übrigens seit Anbeginn an oberster Stelle steht. „Das wird uns immer wieder durch unabhängige Kundenbefragungen bestätigt, in denen die Marke seit Bestehen beste Bewertungen erhält“, berichtet Stangl.

Die Küche von heute ist vernetzt, funktionell und bietet zugleich Atmosphäre für die ganze Familie, sagt Küche&Co.

 Vorreiter im digitalen Zeitalter

Das Unternehmen beschreibt sich innerhalb der Branche als Vorreiter im digitalen Zeitalter. Soll ua. heißen, Küche&Co gibt allen Franchisenehmern die Möglichkeit, Virtual-Reality-Brillen im Verkauf einzusetzen. „Diese VR-Brillen erleichtern den Kunden die Kaufentscheidung dadurch, dass sie ihre Wunschküchen vorab digital begehen und ausprobieren können“, beschreibt Stangl.

Jubiläum

Wie Michael Stangl berichtet, sind zum 30. Jubiläum besondere Aktionen geplant. „Als besonderes Dankeschön veranstalten wir die größte Küchenparty Österreichs! Am 20. September 2019 finden bundesweit in allen Küche&Co Studios Geburtstagsfeiern mit Essen und Programm für alle Kunden und Interessierten statt.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.