Mittwoch, 1. April 2020
Auszeichnung mit dem Ergocert 4-Sterne-Zertifikat

Electrolux Professional Line 6000

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 16.09.2019 | |  
„Die neue Line 6000 Evolution Barriere-Waschmaschine wurde als erste Barriere-Waschmaschine ihrer Klasse mit dem höchsten Ergonomie-Zertifikat ausgezeichnet“, berichtet Hersteller von Electrolux Professional. (Bild: Electrolux Professional) „Die neue Line 6000 Evolution Barriere-Waschmaschine wurde als erste Barriere-Waschmaschine ihrer Klasse mit dem höchsten Ergonomie-Zertifikat ausgezeichnet“, berichtet Hersteller von Electrolux Professional. (Bild: Electrolux Professional) „Barriere-Waschmaschinen“ bringt Electrolux Professional nun mit der „Line 6000 Evolution“ auf den Markt. „Die Waschmaschinen wurden vom Ergonomie-Institut Ergocert zertifiziert, und zwar für ihre herausragende Produktivität, die bei der Bedienung minimalen körperlichen Aufwand erfordert. Zudem gewährleisten die neuen Barriere-Waschmaschinen in jeder Phase des Waschprozesses maximale Hygiene“, beschreibt der Hersteller.

„Die Line 6000 Evolution Barriere-Waschmaschinen punkten mit einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, kompromissloser Hygiene und optimierter Produktivität“, fasst Electrolux Professional zusammen. Bei der neuen Serie Line 6000 handle es sich um „die ersten Barriere-Waschmaschinen mit einem Trommelvolumen von 20, 27 und 35 Kilogramm, die mit dem renommierten Ergocert 4-Sterne-Zertifikat ausgezeichnet wurden“, wie Electrolux Professional beschreibt. Die Zertifizierung belegt, dass das Design der neuen Maschinen die Belastung der Bedienkräfte wesentlich verringert und damit letztlich auch die Produktivität steigert. „Denn zur Arbeit der Anwender, die in einer Wäscherei tätig sind, gehören viele, sich ständig wiederholende Bewegungen, die oft zu ungünstigen Körperhaltungen führen und dadurch schmerzhafte Muskel-Skelett-Erkrankungen zur Folge haben können. Mit der neuen Waschmaschinen-Serie können diese Krankheiten um ca. 60% reduziert werden. Durchschnittlich lassen sich dadurch Krankentage um 75% reduzieren. Zugleich ist eine Produktivitätssteigerung um 25% möglich“, wie Electrolux Professional anmerkt und sich dabei auf Angaben des „Washington State Department of Labor & Industries“ bezieht.

Zur deutlichen ergonomischen Verbesserung zähle die automatische Türverriegelung bei den neuen Barriere-Waschmaschinen von Electrolux Professional: „Vor und nach jedem Waschgang verriegelt und entriegelt sich die Maschinentür automatisch. Das verbessert die Handhabung der Waschmaschine deutlich. Darüber hinaus ermöglicht es der innovative und patentierte Öffnungsmechanismus „Auto Inner Door Opening“, kurz: AIDO, dass auch die Innentrommelklappen am Ende eines Waschzyklus automatisch öffnen. Das wirkt sich ebenfalls optimal auf die Ergonomie aus“, so der Hersteller.

„Bei der Hygiene gehen wir keine Kompromisse ein und legen die Messlatte für Forschung und Innovation hoch. Unsere Barriere-Waschmaschinen stellen sicher, dass unsere Kunden über die richtigen Geräte verfügen, die die hohen Anforderungen und Vorschriften der Wäscheversorgung erfüllen. Das gilt zum Beispiel für die Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Krankenhäuser sowie Senioren- und Pflegeheime, genauso wie für Feuerwehren oder für die Pharma-, Mikroelektronik- und Lebensmittelindustrie. Überall dort ist die Wäsche einem erheblichen Kontaminationsrisiko ausgesetzt“, sagt Thomas Schauerte, Vertriebsleiter Electrolux Professional Wäschereisysteme Deutschland.

„Die neuen Line 6000 Evolution Barriere-Waschmaschinen wurden genau für solche sensiblen Hygienebereiche entwickelt. Durch zwei Türen, die hinten und vorne an der Maschine angebracht sind, wird eine Trennung zwischen Schmutz- und Rein-Seite möglich. Die in eine Wand eingebauten Barriere-Waschmaschinen sorgen so dafür, dass es zu keiner Wiederverkeimung von frischer Wäsche kommt. Zugleich bewirkt die hohe Benutzerfreundlichkeit für die Menschen, die in der Wäscherei arbeiten, einen besonders hohen Nutzungskomfort“, erläutert Thomas Schauerte weiter.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.