Dienstag, 15. Oktober 2019
Serie 8 und Home Professional

Bosch startet neue Wäschepflege-Familie

Hausgeräte |Dominik Schebach | 07.10.2019| Bilder | |  
Nach den EFHT hat Bosch die neuen Wäschetrockner und Waschmaschinen der Serie 8 und Home Professional nun auch offiziell vorgestellt. Für das richtige Programm beim Trocknen holt sich der WTX87E90 via Home Connect die notwendigen Daten von der Bosch Waschmaschine WAX32E90. Nach den EFHT hat Bosch die neuen Wäschetrockner und Waschmaschinen der Serie 8 und Home Professional nun auch offiziell vorgestellt. Für das richtige Programm beim Trocknen holt sich der WTX87E90 via Home Connect die notwendigen Daten von der Bosch Waschmaschine WAX32E90. Auf den EFHT waren  sie schon zu sehen. Jetzt launcht Bosch seine neuen Wäschepflege-Geräte auch offiziell.  Die Waschmaschinen und Wäschetrockner der Serie 8 und Home Professional kommen nicht nur im neuen Design sowie einem hochauflösenden TFT-Klartextdisplay für eine intuitive Bedienung,  sondern sollen auch durch eine Vielzahl an neuen Funktionen punkten.

Die Highlights bilden die Top-Modelle des Exclusiv-Geräteprogramms WAX32E90 (Waschen) und WTX87E90 (Trocknen). Darüber hinaus umfasst das Portfolio aber eine Vielzahl an Modellen für jeden Anspruch. Mit den neuen Waschmaschinen geht i-DOS in die zweite Generation. Jetzt gibt es insgesamt drei Dosierkammern. Zwei davon sind für die automatische Dosierung  von Flüssigwaschmittel bzw Weichspüler vorgesehen, wobei auf eine einfache Bedienbarkeit geachtet wurde.  Zudem lässt sich der Inhalt der zweiten Kammer aufgrund der geringen Füllmenge bei Bedarf leicht wechseln. Zusätzlich gibt es eine Kammer für die manuelle Dosierung, etwa von Spezialwaschmittel, Bleiche oder Waschpulver. Im automatik-Programm erkennen die Sensoren der neuen i-DOS Modelle automatisch Beladung, Textilart und Verschmutzungsgrad, wählen selbstständig das richtige Waschprogramm und fügen die entsprechende Menge Waschmittel zu. – Den Rest erledigt das Gerät von allein.

Zu den sensorgesteuerten Automatik-Programmen kommen dabei zahlreiche Spezialprogramme, etwa für Allergiker, aber auch zur Reinigung empfindlicher Gewebe oder von Sportbekleidung. Neu ist die Nachlegefunktion: Knopf drücken, Bullauge komplett öffnen und die vergessenen Wäschestücke, ob Socke, T-Shirt oder Handtuch, in die Trommel legen.

4D Wash

Zur perfekten Waschleistung trägt auch das neue 4D Wash-System von Bosch bei: Über eine zusätzliche Düse wird das Waschwasser zentral in die Trommel gesprüht. Ermöglicht wird dies durch die gleichzeitig erhöht Drehzahl der Trommel, die einen zentralen Hohlraum entstehen lässt. Durch diese Technologie soll laut Bosch die Wäsche besser durchfeuchtet und das Waschmittel optimal genutzt werden. Gleichzeitig werde damit der Waschgang verkürzt. Für besonders stark verschmutze Wäsche bietet Bosch noch mehr: Nämlich die Option Intensiv Plus. Selbst bei Vollbeladung mit bis zu zehn Kilogramm Wäsche werden so perfekte Ergebnisse erzielt – bei nur 30 Minuten längerer Waschdauer.

Smarte Wäschepflege

Bei dem neuen Trockner setzt Bosch auf Vernetzung. Dank Home Connect und Smart Dry stehen die neuen Premium-Wäschepflegegeräte, Waschmaschine und Trockner, in engem Austausch miteinander: Die Waschmaschine sendet die Parameter des letzten Waschgangs – also Programm, Füllmenge und Restfeuchte – an den Trockner. Dieser wählt automatisch die passende Trocknungseinstellung. Die Option ist für Wäschetrockner mit Smart Dry in Verbindung mit allen Home Connect Waschmaschinen von Bosch verfügbar

Ohne Türfilter, mit AutoClean

Beim Trocknen der Wäsche präsentiert Bosch eine weitere Neuheit: Zum selbstreinigenden Kondensator, dem SelfCleaning Condenser von Bosch, kommt jetzt AutoClean. Bei AutoClean gibt es keinen herkömmlichen Türfilter mehr, der nach jedem Trocknungsdurchgang gereinigt werden müsste. Stattdessen werden die Flusen in einem separaten Flusen-Depot in der Bodengruppe des Geräts gesammelt. Dieses Depot muss nur etwa alle 20 Trocknungsdurchgänge geleert werden, bei durchschnittlicher Nutzung rund acht Mal jährlich. Intelligente Sensoren melden, wann es so weit ist. Auf diese Weise behält der Wäschetrockner ohne jeden Aufwand seine perfekte Trocknungsleistung.. Und während bei herkömmlichen Trocknern die Energieeffizienz des Gerätes sinkt, je mehr Flusen im Sieb sind, bleibt beim Wäschetrockner mit AutoClean der Energiebedarf bei jedem Trocknungsgang konstant. Ein weiteres Komfortmerkmal, das Bosch zusammen mit seinen neuen Wäschetrocknern präsentiert, ist die Funktion Iron Assist. Dabei werden die Falten von Blusen, Hemden und Sakkos mit Wasserdampf verringert oder ganz zum Verschwinden gebracht.

 

Bilder
Das Flusen-Depot des Wäschetrockners WTX87E90 muss in der Regel nur alle 20 Durchgänge geleert werden.
Das Flusen-Depot des Wäschetrockners WTX87E90 muss in der Regel nur alle 20 Durchgänge geleert werden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.