Freitag, 13. Dezember 2019
Erste Tranche läuft noch bis 23. Oktober

Neue Stromspeicherförderung in Klima- und Energie-Modellregionen

Photovoltaik | Wolfgang Schalko | 15.10.2019 | |  
In den Klima- und Energiemodellregionen werden Stromspeicher kräftig gefördert. In den Klima- und Energiemodellregionen werden Stromspeicher kräftig gefördert. Seit kurzem werden in Klima- und Energie-Modellregionen Stromspeicher auf/in Grundstücken und Gebäuden im öffentlichen Interesse (Gemeindeämter, Vereinsgebäude, Sozialeinrichtungen, Feuerwehren, Kläranlagen, Schulen, etc) unterstützt. Es werden Stromspeicher in Kombination mit PV Anlagen gefördert – auch die Nachrüstung von PV Anlagen mit Speichern ist förderbar.

Die Förderung ist degressiv gestaltet und beträgt je nach Größe des Speichers zwischen 400 und 250 Euro je kWh (400 Euro/kWh für 0-5 kWh nutzbare Speicherkapazität bis zu 250 Euro/kWh für jede weitere kWh ab 20 kWh nutzbare Speicherkapazität).

Sollte der Speicher über eine Notstromfunktionalität zur Aufrechterhaltung von kritischer Infrastruktur verfügen, ist ein Zuschlag von 100 Euro/kWh möglich.

  • Erste Einreichdeadline: 23.10.2019 – 12 Uhr
  • Zweite Einreichdeadline: 28.02.2020 – 12 Uhr

Sämtliche Details finden sich im Leitfaden unter www.klimafonds.gv.at/wp-content/uploads/sites/6/Leitfaden_Klima-und-Energie-Modellregionen_2019_inkl.Stromspeicher.pdf (Kapitel 7.1)

Klima- und Energie-Modellregionen: www.klimaundenergiemodellregionen.at

Unabhängig davon läuft bis 20. November auch noch die Förderaktion für PV-Stromspeicher in der Land- und Forstwirtschaft.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.