Mittwoch, 13. November 2019
Das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/219

Ceconomy Bilanz: „Negativ-Trend erfolgreich gestoppt“

Die Branche |Stefanie Bruckbauer | 25.10.2019 | | 1  
„Wir haben unsere Umsatzziele erreicht. Das Ergebnis lag leicht über den Erwartungen“, so die Ceconomy Führungsspitze über das abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19. (Grafik: Ceconomy) „Wir haben unsere Umsatzziele erreicht. Das Ergebnis lag leicht über den Erwartungen“, so die Ceconomy Führungsspitze über das abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19. (Grafik: Ceconomy) Die Media-Saturn-Mutter Ceconomy präsentiert die Zahlen aus dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 und spricht dabei von „erfolgreicher Stabilisierung“.

„Die Ceconomy AG hat ihre Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 erfolgreich stabilisiert und insbesondere im Onlinegeschäft die gute Entwicklung fortgesetzt. Auch der rückläufige Trend bei der Kundenfrequenz in den Stores wurde verlangsamt“, informiert die Die Media-Saturn-Mutter, die damit laut eigenen Angaben „die Basis für eine erfolgreiche Implementierung des laufenden Strategieprozesses geschaffen“ hat.

Laut Unternehmensangaben ist der währungs- und portfoliobereinigte Umsatz um +0,8% gestiegen. Der berichtete Umsatz hat sich um +0,2% auf 21.455 Mio. Euro erhöht. „Das Umsatzwachstum wurde durch erfolgreiche Black-Friday-Aktivitäten sowie weitere starke Marketingkampagnen getragen“, sagt das Unternehmen.

Der Online-Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um +13% auf 13,7% des Gesamtumsatzes gestiegen (Geschäftsjahr 2017/18: +12,1%). Die Pick-Up-Quote lag mit 47% „deutlich über dem Vorjahr“, wie Ceconomy betont. (Geschäftsjahr 2017/18: 42%).

Der Umsatz mit Services & Solutions sei gemäß Bilanzierungsstandard IAS 18 um +1% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Der Anteil am Gesamtumsatz liegt bei 7% (Geschäftsjahr 2017/18: 6,9%); Das Geschäft mit Garantieverlängerungen sowie Reparaturdienstleistungen sei ebenso „positiv“ verlaufen.

Man habe die Umsatzziele erreicht, wie das Unternehmen sagt. „Das Ergebnis ist im Gesamtjahr auf Vorjahresniveau und damit leicht besser als erwartet.“ Übrigens: Aufwendungen im Zusammenhang mit dem am 29. April 2019 angekündigten Kosten- und Effizienzprogramm sind nicht enthalten. Auch Aufwendungen für Führungswechsel im Top-Management im ersten Quartal 2018/19 wurden nicht berücksichtigt, wie das Unternehmen einräumt.

Stimmen

Dr. Bernhard Düttmann, CEO von Ceconomy, sagt zur Bilanz: „Im vergangenen Geschäftsjahr haben wir spürbare Fortschritte erzielt. Dennoch ist klar, dass wir unsere Strategie weiterentwickeln und konsequent umsetzen müssen. Dazu gehört ein kundenfokussiertes Geschäftsmodell ebenso wie die Zentralisierung in der Supply Chain und im Category Management. Die Ergebnisse unseres laufenden Strategieprozesses werden wir wie geplant rund um den Jahreswechsel vorstellen.“

Karin Sonnenmoser, CFO von CECONOMY: „Wir haben unsere Umsatzziele erreicht. Das Ergebnis lag leicht über den Erwartungen, was im Wesentlichen auf eine besser als erwartete Geschäftsentwicklung in Spanien, Italien und Deutschland im vierten Quartal zurückzuführen ist. Wir freuen uns auch, dass das Kosten- und Effizienzprogramm voll im Plan liegt.“

Ferran Reverter, CEO von MediaMarktSaturn: „Wir haben den negativen Trend erfolgreich gestoppt und erste Weichen für eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft gestellt. Wir werden unser profitables Wachstum weiter vorantreiben, indem wir unsere digitalen Kompetenzen verbessern und unser Angebot im Bereich Services & Solutions ausweiten. Bei der Zentralisierung kommen wir ebenfalls voran. Dies unterstützt uns auch dabei, die anstehende Black-Friday-Saison noch besser zu planen und zu steuern.“

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.