Freitag, 7. August 2020
Weltbürger in Kaffee-Nöten

Jura: Neue Werbeoffensive mit Roger Federer

Kleingeräte | Dominik Schebach | 12.11.2019 | Downloads | |  
Weltbürger Roger Federer kann niergends auf seine Jura verzichten. Dank seiner Nachbarn meistert er auch den Mangel an frisch gerösteten Kaffeebohnen. Weltbürger Roger Federer kann niergends auf seine Jura verzichten. Dank seiner Nachbarn meistert er auch den Mangel an frisch gerösteten Kaffeebohnen. Die neue Kampagne setzt ganz auf Bewegtbild und Storytelling sowie das Charisma von Jura-Testimonial Roger Federer. Dabei zeigt Jura nicht nur eine Vielzahlzahl von Einsatzmöglichkeiten für seine Kaffeevollautomaten, sondern betonen auch den sozialen Aspekt des Kaffeetrinkens sowie die Vorteile frisch gemahlenen Kaffees.

Es sind mehrere Spots zu 20 Sekunden, mit denen Jura immer wieder dieselbe Geschichte erzählt: Mit seinem Charisma gewinnt Federer die Herzen aller Weltenbürger über sämtliche Landes- und Kulturgrenzen hinaus. So ist er mittlerweile überall auf der Welt zu Hause. Worauf er aber nirgendwo verzichtet, ist sein Kaffeevollautomat von Jura. Nur leider fehlt es halt manchmal an frisch gerösteten Kaffeebohnen …

Dank seinem guten Verhältnis zu Nachbarn und Freunden ist dieses Problem aber schnell gelöst. In sympathischen Kurzepisoden zeigt sich Roger bekannt bescheiden als wiederholter Bittsteller für Kaffeebohnen. Seine Nachbarn in Shanghai, New York oder Valbella freuen sich sehr über Rogers spontanen Besuch. Und gerne helfen sie als Kenner guten Kaffeegeschmacks Roger Federer aus. – Die Kurzspots dramatisieren den Vorzug frisch gemahlenen Kaffees. Zusätzlich wird der soziale Aspekt des Kaffeetrinkens durch kurze, herzliche Kontakte mit den Nachbarn erweitert. Natürlich endet der Film im genussvollen Trinken der jeweiligen Kaffeespezialität.

Social Media

Die drei Spots (s.u.) sind auf die verschiedenen Anforderungen ausgerichtet und wurden deswegen zusätzliche zum 16:9-Format auch in einer 1:1-Variante produziert. Damit lassen sich Social-Media-Kanäle optimal bedienen, wie Jura betont. Mit einer Länge von je 20 Sekunden bringen sie die Botschaft schnell auf den Punkt.

Gleichzeitig sind die Spots in eine breite Werbeoffensive eingebettet: So sollen sich – nach dem Willen von Jura richtig orchestriert – Social Media, klassische Websites, Sparten- und nationales Fernsehen sowie natürlich der Auftritt am POS zu einem harmonischen Ganzen verbinden, das klar und unmissverständlich die Werbebotschaft von Jura transportiert: „Kaffeespezialitäten – frisch gemahlen, nicht gekapselt.“ In Österreich sind die neuen Spots mit Roger Federer und den attraktiven Neuheiten bis Mitte Dezember auf ServusTV zu sehen.

Downloads

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.