Freitag, 13. Dezember 2019
Fachmesse pur mit spannendem Mix

München: Küchenwohntrends 2020

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 18.11.2019 | | 1  
Die zum neunten Mal von Veranstalter Trendfairs GmbH (München) inszenierte Fachmesse für die Einrichtungsbranche „küchenwohntrends“ am 5. und 6. Mai 2020 bleibt sich und ihrem Konzept treu: „Es handelt sich um ein Premiumformat, das alle Facetten der Branche spiegelt – eine Fachmesse pur.“ (Bilder: Trendfairs) Die zum neunten Mal von Veranstalter Trendfairs GmbH (München) inszenierte Fachmesse für die Einrichtungsbranche „küchenwohntrends“ am 5. und 6. Mai 2020 bleibt sich und ihrem Konzept treu: „Es handelt sich um ein Premiumformat, das alle Facetten der Branche spiegelt – eine Fachmesse pur.“ (Bilder: Trendfairs) Die küchenwohntrends findet jährlich wechselnd in München und in Salzburg statt. 2020 ist wieder München als Schauplatz dran und Veranstalter Trendfairs verspricht „einen spannenden Mix aus Marken, Marktführern, Newcomern und Innovatoren“.

Die zum neunten Mal von Veranstalter Trendfairs GmbH inszenierte Fachmesse für die Einrichtungsbranche „Küchenwohntrends“ am 5. und 6. Mai 2020 bleibt sich und ihrem Konzept treu: „ein Premiumformat, das alle Facetten der Branche spiegelt – eine Fachmesse pur, die im Ambiente des kontrastreichen Zenith-Ausstellungsgeländes stattfindet, mit vielen zukunftsweisenden Ideen, die von spannenden Podium Events bis zu Projekten aus Lehre und Forschung reichen“, wie Veranstalter Trendfairs beschreibt.

Wie laut Trendfairs „von Ausstellern und Besuchern gewünscht“, bleibt die küchenwohntrends eine Topveranstaltung ausschließlich für den Küchen- und Einrichtungsfachhandel, für Architekten und Innenarchitekten, Objekteure und für Immobilienentwickler. Mit anderen Worten: Auch die neunte Küchenwohntrends wird wieder eine „Fachmesse pur, die mit frischen Ideen für B2B-Geschäfte in faszinierendem Ambiente glänzt“, so der Veranstalter.

Zum zweiten Mal wird sie im vormaligen Eisenbahnreparaturwerk im Münchner Stadtteil Schwabing-Freimann durchgeführt – als Zenith-Halle und Kohlebunker sind die überregional bekannten Lokalitäten der Spitzenklasse bekannt. Dort will Veranstalter Trendfairs seine Messegäste mit dem unverändert aktuellen Thema „Verschmelzen von Küche, Essen und Wohnen zu einem einzigen, facettenreichen Einrichtungserlebnis“ begeistern.2020 sind Snacks, Drinks und auch der Eintritt wieder kostenfrei. Die bekannten, hervorragend angenommenen „Podium Events“ werden im nächsten Jahr unter anderem von Präsentationen der Hochschule Rosenheim zu spannenden Zukunftsthemen begleitet.

Wer stellt aus?

Präsent sind auf der „Küchenwohntrends 2020“ die Produktgruppen Küche, Wohnmöbel, Spülen, Armaturen und Zubehör, Elektro-Hausgeräte, Polstermöbel und Schlafen, Tisch, Stuhl und Bank, Licht und Lifestyle sowie IT, Verbände, Dienstleister und Institutionen. Ein Mix aus spannenden Ausstellern wird erwartet – von Marktführern und Marken bis zu Newcomern und Innovatoren.

Trendfairs zählt auf, wer auf Seiten der Marktführer und Marken unter anderem teilnimmt: Blanco(Spülen und Armaturen), das Softwarehaus Carat, Haier (Hausgeräte), Naber (Zubehör), Stuhlmacher Topstar, Nobilia (Küchenmöbel), Franke (Spülen und Armaturen), Speedmaster – Spezialist für individuelle Möbelprodukte, Strasser(Arbeitsplatten aus Stein) oder Systemceram (Keramik). Hinzu kommen Berbel(Dunstabzugshauben), Compusoft (Software), die Wasserexperten Hansgrohe, das Traditionsunternehmen Miele (Hausgeräte), Wasserspezialist Quooker und die Schweizer V-Zug AG (Hausgeräte).

Interessant und verlockend wird ein Messebesuch bei den „Newcomern“ mit ihren frischen Ideen sein, wie Trendfairs berichtet: „Zum Beispiel bei der Münchner Crew von Agrilution mit Ihrem ‚Plantcube‘, Avitana mit ihren PlasmafiltersystemenClage mit seinen energiesparenden Trink- und Heißwasserspendern, den zauberhaften ‚Gut Kochern‘ von Cuciniale, der Luftverbesserer Ozonos, den österreichischen Tischmacher-Jungs von Dreikant, den ‚Steinrockern‘ mit ihren einzigartigen Küchen von MCR oder bei den coolen Berliner Möbelmachern von Noodles & Noodles.“

Trendfairs weiter: „Das Außergewöhnliche in den Fokus der Fachbesucher rücken Innovatoren wie Allmilmö mit einzigartig neuen Oberflächen, Berghoff mit Überraschungen im Bereich Kochwerkzeug, die oberfränkische Kreativ-Polstermarke Bullfrog, der Metallküchen-Spezialist Büchele, südtiroler Schlafraummöbel von Gaderform, Dein-Konfiguratior mit intelligenten Softwarelösungen, Elica mit seinem Supertruck, die Schweizer Armaturenmarke MGS, die Küchenmöbelexperten Rempp, Beckermann und Sachsenküchen sowie der Softwareanbieter SHD und die Design Marke Smeg an.“

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.