Freitag, 5. Juni 2020
„Bester Großer“ bei Stiftung Warentest

„Gut“ für WMF Lono Raclette

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 21.11.2019 | |  
Das WMF Lono Raclette erzielte passend zum Start der Fun Cooking-Saison bei einem Test der Stiftung Warentest die Bewertung „gut“. (Bild: WMF) Das WMF Lono Raclette erzielte passend zum Start der Fun Cooking-Saison bei einem Test der Stiftung Warentest die Bewertung „gut“. (Bild: WMF) Und wieder hat WMF einen Testsieg eingeheimst. Dieses Mal für das Lono Raclette, das bei einem Test der Stiftung Warentest die Bewertung „gut“ erzielte. Dabei ist das Modell als „bester Großer“ mit der Gesamtnote „gut“ (2,1) aus der Bewertung von zwölf elektrischen Raclettegeräten mit Tischgrill hervor gegangen.

Stiftung Warentest stellte zwölf elektrische Raclettegeräte mit Tischgrill auf den Prüfstand. Die Tauglichkeit der geprüften Grills wurde wie folgt bewertet: „Fünf Modelle machen ihr Sache gut, darunter … WMF.“ Demgemäß wurde das WMF Lono Raclette als „bester Großer“ mit der Gesamtnote „gut“ (2,1) bewertet. Zu den von den Testern hervorgehobenen Eigenschaften zählen unter anderem, eine gute Temperaturverteilung beim Raclettieren, dass das Raclette gut und schnell funktioniert, dicke Steaks etwas langsam, aber gut mit Grillmuster gegrillt werden sowie dass Vertiefungen für Crêpes und Parkdeck für Pfannenablage vorhanden sind.

„Die Marke WMF steht seit jeher für gemeinsamen Genuss am gedeckten Tisch. Das Lono Raclette ist Teil unserer erfolgreichen Produktfamilie aus Grills und Fun Cooking-Geräten. Das Testresultat bestätigt unsere Ausrichtung zu exzellentem Design und herausragender Funktionalität und zeichnet so das komplette WMF Fun Cooking Sortiment aus. Dies umfasst beispielsweise drei Raclette-Geräte für unterschiedliche Personenzahl (8, 4 und 2), die neue WMF Gourmet Station 3in1, das Lono Fondue, die WMF Lono Crêperie, den WMF Lono Snack Master sowie drei leistungsfähige Tischgrills. Der Fachhandel hat nun die Möglichkeit mit dem guten Testergebnis perfekt ins Weihnachtsgeschäft zu starten und Mehrumsätze zu forcieren“, freut sich Martin Ludwig, Senior Vice President Consumer Goods, International Strategy & Product Creation der WMF Group, über das gute Testergebnis.

WMF Lono Raclette

Bei StiWa ging das Modell als „bester Großer“ mit der Gesamtnote „gut“ (2,1) aus der Bewertung von zwölf elektrischen Raclettegeräten mit Tischgrill hervor. (Bild: WMF)

Das Lono Raclette von WMF ist aus Cromargan in matter Optik designt. Dazu kommen praktische Funktionen, wie der Hersteller erläutert: Für ein optimales Koch- und Grillergebnis kann die Temperatur variabel eingestellt werden. Und weil man ja nie weiß, wohin mit den heißen Pfännchen, die gerade nicht benötigt werden, hat WMF eine kluge Ablage für jedes der acht Pfännchen vorgesehen – die finden einfach unter der Heizfläche in einem Extrafach Platz.“

Der Clou am Lono Raclette-Gerät ist: Man kann die beschichtete Gussplatte wenden und auf der anderen Seite je zwei Crêpes zubereiten. Je nach Zutaten kann so mit einem Gerät immer wieder ein neues Menü zusammengestellt werden: Ob Käse klassisch schmelzen, Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse brutzeln oder zum Nachtisch Crêpes zubereiten.

Das Lono Raclette hat laut Herstellerangaben 1.500 Watt und eine variable Temperatureinstellung mit LED-Beleuchtung. Die anti-haft-beschichtete Wende-Gussplatte wird von WMF als „absolut robust“ beschrieben, zudem sei sie pflegeleicht und spülmaschinengeeignet – so auch die acht Pfännchen und die entsprechenden acht hochwertigen Raclette-Schieber.

Das WMF Lono Raclette ist zu einem UVP von 149,99 Euro erhältlich.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.