Dienstag, 11. August 2020
KI und viel Akku

Nokia Phones frischt die Nokia 2-Familie auf

Telekom | Dominik Schebach | 06.12.2019 | |  
HMD erneuert seine 2er-Serie. Mit dem Nokia 2.3 stellt das Unternehmen ein Smartphone mit 6.2 Zoll Display und großer Akku-Kapazität zu einem recht aggressiven Preis vor. HMD erneuert seine 2er-Serie. Mit dem Nokia 2.3 stellt das Unternehmen ein Smartphone mit 6.2 Zoll Display und großer Akku-Kapazität zu einem recht aggressiven Preis vor. (© HMD/Nokia Phones) Mit dem Nokia 2.3 stellt HMD, das Unternehmen hinter Nokia Phones, das neueste Mitglied seiner Nokia 2-Serie vor. Das neue Modell wartet nicht nur mit einem 6,2 Zoll Display auf, sondern soll die Endkunden auch sonst mit einer umfassenden Ausstattung auf. Keine Abstriche macht das Nokia 2.3 auch bei der Akkuleistung – der üppig dimensionierte 4.000 mAh Akku soll laut Hersteller zwei Tage durchstehen, und das bei ungetrübter Multimediaunterhaltung.

„Die Nokia 2-Familie ist weltweit extrem beliebt. Das neue Nokia 2.3 bietet tolle Voraussetzungen für einen langanhaltenden Entertainment-Spaß. Das große Display in Verbindung mit unserer typischen 2-Tage-Akkulaufzeit sind eine optimale Kombination für Anwender, die das Smartphone auch als primären Entertainment-Bildschirm nutzen. Dazu gibt es noch eine Dual-Kamera mit spannenden, KI-gestützten Funktionen. Die Funktion ´Recommended Shot´ und auch der Portrait-Modus machen aus allen Schnappschüssen einzigartige Bilder, die in dieser Preisklasse konkurrenzlos sind“, erklärt Eric Matthes, General Manager DACH bei HMD Global.

Für ein Zehntel des Preises aktueller Flaggschiff-Geräte bringt das Nokia 2.3 ein 6,2 Zoll HD+ Display im 19:9-Format mit einem dezenten Selfie Notch mit. Dort platziert ist eine 5MP-Frontkamera, die auch biometrische Gesichtserkennung zum schnellen Entsperren des Geräts beherrscht. Die KI-gestützte 13MP/2MP-Hauptkamera macht mit der Funktion „Recommended Shot“ nach dem Drücken des Auslösers immer automatisch mehrere Fotos und schlägt dann das beste Bild vor. So sollen dem Benutzer nie die besten Augenblicke entgehen. Zu den weiteren KI-gestützten Funktionen zählen der ´Portrait Mode´ sowie die hochentwickelte Low-Light-Bildfusion, mit der auch bei schwierigen Lichtverhältnissen detaillierte Bilder geschossen werden können.

Dank der KI-unterstützten adaptiven Akku-Technologie lernt und analysiert das Nokia 2.3 laut Hersteller zudem das typische individuelle Nutzungsverhalten und passt den Stromverbrauch so an, dass dem 4.000 mAh Akku bei normalem Gebrauch erst nach zwei Tagen der Saft ausgeht. Das intelligente Energiemanagement soll auch sicherstellen, dass man entspannt stundenlang seine Lieblingsserien und -videos auf dem großen 6,2“ HD+ Display genießen kann. Angetrieben wird das Nokia 2.3 von dem Quad-Core-Prozessor MediaTek Helio A22.

Zudem verfügt das Nokia 2.3 über eine dezidierte Taste für den sofortigen Zugriff auf Google Assistant. Einmal Drücken oder per Stimme startet Google Assistant, um kommende Kalendereinträge, Wegbeschreibungen etc. anzuzeigen. Dank der Android One-Zertifizierung erhält das Gerät garantiert zwei Jahre lang Betriebssystem- und drei Jahre lang monatliche Sicherheits-Updates, die den Zugriff auf die aktuellsten Innovationen von Android gewährleisten. In den Handel kommt das Nokia 2.3 zum einem UVP von 129 Euro in den Farben Charcoal, Cyan und Sand.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.