Mittwoch, 1. April 2020
„Leistungsstark, intelligent, gutaussehend“

Philips Luftreiniger Serie 3000

Kleingeräte | Stefanie Bruckbauer | 06.12.2019 | Bilder | |  
Wie auch Zahlen der WHO bezeugen, sind immer mehr Menschen von Allergien betroffen - Tendenz steigend. Abhilfe schaffen kann hier ein Luftreiniger, so wie zB die Serie 3000 von Philips.

Verursacher von Allergien sind meist Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelsporen, Viren und Bakterien. Sie lauern draußen und drinnen und sind mittlerweile das ganze Jahr über aktiv. Laut Allergieportalen startet die Pollenflugsaison mittlerweile früher und dauert länger. Zudem setzen alltägliche Tätigkeiten wie kochen, putzen und das Spielen mit Haustieren Allergene und Luftschadstoffe zuhause frei. Hier setzt die Philips Luftreiniger Serie 3000 an, die Anfang 2020 auf den Markt kommt.“ Neben ihrer stilvollen Optik in zeitlosem Grau/Weiß mit edler Stoffapplikation, besticht sie durch ihre Leistung: Der integrierte Stufensensor erkennt die drei Hauptbelastungen für die Luft in Innenräumen: Allergene, Feinstaub und schädliche Gase. Der innovative Stufensensor scannt permanent 1.000 Mal pro Sekunde unsichtbare Schadstoffe in der Luft und erkennt selbst kleinste Veränderungen in der Luftqualität“, beschreibt der Hersteller.

„Gerade das Zuhause sollte der Ort sein, an dem wir befreit durchatmen können. Doch viele wissen nicht, dass die Luft in geschlossenen Räumen oft bis zu fünfmal mehr belastet ist als im Freien”, so Sonja Gindl, Marketing Lead Personal Health bei Philips Austria. „Ein Luftreiniger kann hier deutliche Erleichterung bieten, dank der ‚Clean Home+‘-App lässt sich unser neuestes Modell schon von unterwegs aus aktivieren. Zudem kann er sogar unangenehme Gerüche neutralisieren.“

Saubere Luft auch in großen Räumen

„Das 3-schichtige Filtersystem entfernt effektiv 99,97% der luftübertragenen Partikel in der Luft mit einer Größe von 0,003 µm“, sagt Philips und: „Das ist kleiner als das kleinste bekannte Virus“. Dazu gehören auch Allergene in der Luft wie Pollen, Staubmilben, Viren und Bakterien. Philips weiter: „Die 360 Grad Luftzirkulation mit spiralförmigem Luftauslass ermöglicht eine blitzschnelle und effiziente Reinigung. Der Luftreiniger sorgt dabei in weniger als acht Minuten für saubere Raumluft in einem 20 m² großen Raum. Die ‚Clean Air Delivery Rate‘ (CADR), das Maß für die zur Verfügung gestellte saubere Luft, liegt damit bei 400 m³ pro Stunde. Mit Leichtigkeit schafft er so bis zu 104 m² große Räume. Per Knopfdruck kann zwischen drei Modi gewählt werden: Automatischer Modus – erkennt und entfernt kontinuierlich unsichtbare Schadstoffe und sogar Gerüche wie zum Beispiel Zigarettenrauch oder Gerüche vom Kochen. Turbomodus – schnelle, leistungsstarke Reinigung. Ruhemodus – besonders leise Reinigung.“

„Digitales Display macht Luftqualität sichtbar“

Wie es um die Luftqualität steht, zeigt die Digitalanzeige des Luftreinigers an. Philips erklärt: „Informationen zu Allergenwerten, Feinstaub und Gasen werden in Echtzeit dargestellt. Der integrierte Anzeigering visualisiert die Luftqualität im Raum zusätzlich in vier verschiedenen Farben von blau (gut) bis rot (schlecht). Die Helligkeit des Rings wird automatisch an die Raumumgebung angepasst, damit er beispielsweise nachts nicht stört. Die Filterstatusanzeige erkennt automatisch wie viele Schadstoffe gefiltert wurden und errechnet die Lebensdauer des Filters.“

Mit der App „Clean Home+“ sollen Informationen zur Luftqualität draußen, eine Pollenflugvorhersage und nützliche Tipps für saubere Luft angezeigt werden. Zudem soll die App die Steuerung des Luftreinigers ermöglichen. Wie Philips berichtet, wurde der Luftreiniger durch die ECARF (Europäische Stiftung für Allergieforschung) als allergikerfreundlich zertifiziert.

Die Philips Luftreiniger Serie 3000 AC3033/10 auf den Punkt

  • Entfernt 99,97 % der luftübertragenen Partikel von einer Größe von 0,003 µm
  • VitaShield-Technologie
  • Saubere Luft in 20m² großen Raum in weniger als acht Minuten
  • Reinigungsleistung: 400 m³/h CADR (Clean Air Delivery Rate) für bis zu 104 m²
  • Integrierter Stufensensor
  • 4-farbiger Anzeigering
  • Drei Modi: Automatisch, Turbo, Ruhe
  • Steuerbar via App „Clean Home+“
  • Zertifiziert durch ECARF (Europäische Stiftung für Allergieforschung)
  • Farbe: Grau/Weiß
  • UVP: 499,99 Euro
  • Ab Anfang 2020 im Handel erhältlich
Bilder

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.