Samstag, 18. Januar 2020
„Der österreichische Elektrohandel ist bereit“

Bundesgremium wirbt in der Krone für EFH

Hintergrund | Dominik Schebach | 09.12.2019 | | 4  
Angsichts des Medienhypes zum Online-Handel will BGO Wolfgang Krejcik auch in der Kronen Zeitung ein Zeichen für den heimischen EFH setzen. Angsichts des Medienhypes zum Online-Handel will BGO Wolfgang Krejcik auch in der Kronen Zeitung ein Zeichen für den heimischen EFH setzen. (© WKO) Angesichts der jüngsten Berichterstattung in österreichischen Medien über den Online-Handel will das Bundesgremium ein Zeichen für den Elektrofachhandel setzen. Mit einem halbseitigen Inserat in der Kronen Zeitung soll die Rolle der heimischen Branche für die Endkunden herausgestrichen werden.

„Die aktuelle Berichterstattung in verschiedenen Medien erweckt den Eindruck, dass Konsumenten nur mehr „online“ kaufen würden und dies auch angesagt sei. Dies entspricht nicht der Realität“, schreibt Wolfgang Krejcik im jüngsten Insider. „Noch immer deckt der lokale österreichische Elektrohandel ca. 85% des Gesamtmarktes ab und dies bei hoher Kundenzufriedenheit, was Beratung und Service betrifft.“

Der österreichische Elektrohandel erbringe im Gegensatz zu vielen Versandunternehmen Leistungen und die zu vergleichbaren Preisen, die für die Fachhandels-Kunden unverzichtbar seien. Leider werden diese allerdings nicht anerkannt. Deswegen hat sich Krejcik kurzfristig entschlossen, am vergangenen Sonntag ein halbseitiges Inserat in der Kronen Zeitung zu schalten. Damit will er ein Signal für die Vorteile, welche der österreichische Elektrohandel gegenüber anderen Vertriebsformen anbietet, setzen.

Kommentare (4)

  1. Liebes Christkind!

    Wenn ich mir etwas zu Weihnachten wünschen darf, dann wäre das ein einziger, nur ein einziger positiver Kommentar von Usern wie „frustperle“, „negativbolzen“, „anonymhero“ usw… ein einziger und ich wäre schon sehr glücklich, denn wenn man die Beiträge hier so verfolgt, dann gibt es wohl nichts, was immer dieselben User so richtig toll finden würden und keinen Menschen, dem sie auch nur einen Funken Anerkennung zukommen lassen würden. Es wären wirklich die schönsten Weihnachten für mich, wenn sich manche dieser User dazu entscheiden, konstruktive Ideen zu kommentieren und mit allen zu teilen, anstatt immer nur runterzumachen, was andere für die und in dieser Branche versuchen. Und stell Dir vor, liebes Christkind, wie toll es wäre, wenn das im neuen Jahr auch funktionieren würde!? Welche Energie wir alle da freisetzen könnten, wenn diese User umdenken würden und ihre tollen Ideen mit uns teilen… vorausgesetzt, sie können es überhaupt noch… das wünsche ich mir und vor allem diesen Usern. Frohe Weihnachten!

    5
  2. Bringt so ein Inserat in der Krone am Sonntag wirklich was?
    Die die bei Amazon und Co kaufen lesen vermutlich nicht mal die Krone, und die die den Vorteil vom Fachhandel zu schätzen wissen kaufen im stat. Fachhandel. Meiner Meinung wird hier ein Inserat, auch keine zwei oder zehn Inserate etwas ändern, da gehört schon mehr dazu, z.B. der enorme Steuervorteil und die Einkaufskonditionen der Großen.
    Wenn sich das nicht ändert bleibt den kleinen Händlern sicher nur mehr die Dienstleistung zum leben,
    den mit den jetzigen Aufschlägen kann so wie so nicht mehr vernünftig kalkuliert werden.
    Wenigstens sind dann diese Fragen weg, wie z.B. “ ist das nicht dabei? „.

    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.