Dienstag, 26. Mai 2020
Deloitte Analyse „TMT Predictions“

Die Tech-Trends 2020

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 10.12.2019 | |  
Der Technologiebereich befindet sich in ständigem Wandel. Die jährlich erscheinende „TMT Predictions“-Studie von Deloitte gibt einen Überblick über die wichtigsten Zukunftsthemen der Branche. (Bild: Deloitte „TMT Predictions“) Der Technologiebereich befindet sich in ständigem Wandel. Die jährlich erscheinende „TMT Predictions“-Studie von Deloitte gibt einen Überblick über die wichtigsten Zukunftsthemen der Branche. (Bild: Deloitte „TMT Predictions“) Jedes Jahr veröffentlicht Deloitte die sogenannte „TMT Predictions“-Studie, die einen Überblick über die wichtigsten Zukunftsthemen der Branche gibt. Im Folgenden sind die Top-Trends für 2020 aufgelistet.

Das Beratungsunternehmen Deloitte identifiziert zum Jahresende die Trends für die Technologie- und Medienbranche. Diese sind:

  • Trend 1: Roboter erobern den Dienstleistungsbereich
  • Trend 2: Satelliten-Breitband vernetzt die Welt
  • Trend 3: Podcasts und Hörbücher verzeichnen Boom
  • Trend 4: E-Bikes prägen das Straßenbild
  • Trend 5: Zubehör ist Treiber am Smartphone-Markt

„Neben Neuerungen in den Bereichen Robotik und Breitband sowie einem Boom bei E-Bikes und digitalen Audioformaten gibt es eine Konstante: Der Markt für Smartphone-Zubehör wird weiterhin stark wachsen“, bringt es Deloitte auf den Punkt.

Trend 1: Roboter erobern den Dienstleistungsbereich

Das Thema Robotik steht laut Deloitte Analyse auch in Zukunft hoch im Kurs. Durch Technologien wie private 5G-Netzwerke und Edge-AI-Chips eröffnen sich neue Möglichkeiten, da die Roboter dadurch viel breiter anwendbar werden. Insgesamt rechnet Deloitte 2020 mit dem Verkauf von fast einer Million Roboter für Unternehmenszwecke. Mehr als die Hälfte davon soll im Dienstleistungssektor zum Einsatz kommen. In diesem Bereich ist für den Robotikmarkt ein starkes Wachstum zu erwarten: „Für 2020 wird ein Gesamtumsatz von 16 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Das ist im Vergleich zu 2019 eine Steigerung von +30%“, sagt Deloitte.

„Roboter waren bisher vor allem in der Industrie verbreitet. Doch auch für Unternehmen mit Dienstleistungsfokus gibt es viel Potenzial. Gerade in der Logistik aber auch im medizinischen Bereich werden Roboter immer häufiger für monotone und sich wiederholende Tätigkeiten eingesetzt“, erklärt Anneliese Egger, Senior Managerin bei Deloitte Österreich.

Trend 2: Satelliten-Breitband vernetzt die Welt

Bis Ende 2020 werden über 700 Satelliten für die Verbreitung von Breitband-Internet im Low-Earth-Orbit (LEO) kreisen. Deloitte dazu: „Zum Vergleich: 2019 waren es nur rund 200. Diese neuen die Erde umrundenden Breitbandstationen werden den Internetzugang auch für bislang weniger erschlossene Regionen erleichtern.“

Anneliese Egger analysiert: „Neben neuen Geschäftsmodellen würden sich durch das Satellitennetz auch positive gesellschaftliche Effekte ergeben. Die Technologie kann den wirtschaftlichen Fortschritt und den Zugang zu Informationen in Entwicklungsländern erleichtern.“

Trend 3: Podcasts und Hörbücher verzeichnen Boom

On-Demand-Angebote werden im Medienbereich immer häufiger genutzt – das gilt auch für die Audiounterhaltung. Laut Deloitte wird der Podcast-Markt bis 2020 um +30% zulegen und damit eine neue Höchstmarke von 1,1 Milliarden US-Dollar erreichen. Auch der weltweite Hörbuchmarkt wird im Jahr 2020 um +25% auf 5 Milliarden US-Dollar wachsen, wie Deloitte prognostiziert. „Durch die anhaltende Verbreitung von Smartphones und starke Anbieter von Audio-Streaming werden digitale Erzählformate auch bei uns immer beliebter“, bestätigt Anneliese Egger.

Trend 4: E-Bikes prägen das Straßenbild

Fahrradfahren liegt ebenfalls ungebrochen im Trend. In den kommenden Jahren wird die Fortbewegung auf zwei Rädern laut Deloitte noch beliebter. Neue Technologien sollen maßgeblich dazu beitragen: Zwischen 2020 und 2023 sollen weltweit voraussichtlich mehr als 130 Millionen E-Bikes mit unterschiedlichsten Batterietechnologien verkauft werden.
„Hierzulande nehmen wir ebenfalls eine steigende Kaufbereitschaft bei E-Bikes wahr. Auch E-Scooter kommen gerade in den Städten verstärkt zum Einsatz“, ergänzt die Deloitte Expertin.

Trend 5: Zubehör ist Treiber am Smartphone-Markt

Neben all diesen neuen Trends boomt das Geschäft rund um Smartphone-Zubehör nach wie vor, wie Deloitte sagt. „Entsprechende Hardware, Inhalte und Services werden allein 2020 einen weltweiten Gesamtumsatz von 459 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Bis 2023 ist mit einer jährlichen Steigerung von 5% bis 10% zu rechne“, sagt das Beratungsunternehmen Deloitte, laut dem der Umsatz bis dahin mehr als eine halbe Billion Dollar betragen wird.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.