Montag, 17. Februar 2020
„Danke für jede Tasse“

10 Jahre Cremesso

Kleingeräte | Stefanie Bruckbauer | 16.12.2019 | |  
Fast genau zehn Jahre ist es her, dass Cremesso den österreichischen Markt betrat. Nun sagt das Schweizer Kapselsystem „Danke - für jede Tasse“.

Seit nunmehr zehn Jahren präsentiert sich Cremesso am österreichischen Markt. Pünktlich zu diesem Jubiläum möchte Cremesso allen Liebhabern der Kaffeespezialitäten, für ihre Treue und der Lust am guten Geschmack, danken.

Dafür wurde eine eigene Rezeptseite auf www.cremesso.at/10-jahre-rezepte gestaltet. „Ristretto, Lungo und Espresso dürfen einmal mehr zeigen, was in ihnen steckt. Und wie könnte das besser gelingen, als mit einer exklusiven Serie ausgefallener Rezeptideen rund ums Backen und Kochen“, sagt das Unternehmen.

Extra entwickelt

Alle haben sie eines gemeinsam: In ihnen steckt Kaffee und sie wurden extra entwickelt, um nach den ersten zehn Jahren der Marke Cremesso am österreichischen Markt endlich einmal „Danke für jede Tasse“ zu sagen. Fünf der insgesamt zehn Kreationen tragen außerdem die Handschrift von Jean-Michel Wittmer. „Die Rezepte des amtierenden Vize-Kochweltmeisters aus der Schweiz verwöhnen den Gaumen mit ungewöhnlichen, geschmacklich perfekt auf die Kaffeespezialitäten abgestimmten Kombinationen“, erklärt das Unternehmen, das auch gleich ein Rezept verrät: „Kaffee-Butter auf Schweizer Brot“.

Bei diesem kreativen Rezept geht es um Kaffee und Butter – „eine unglaublich köstliche und aromatische Mischung von gesalzener Butter und Kaffee der Sorte Lungo Leggero. Dessen dezente Säure und das leicht nussige Aroma machen die schnell und einfach herzustellende Kaffee-Butter, begleitet von selbstgebackenem Schweizer Brot, zum unumstrittenen Highlight – egal ob als Vorspeise, zum Snacken oder als Beitrag zum Buffet bei der nächsten Einladung“, beschreibt Cremesso.

Zutaten: Schweizer Brot

  • 270 ml Wasser (kalt)
  • 480 g Ruchmehl (Weizenmehl Type W1600)
  • 10 g Salz
  • 30 g Butter
  • 14 g Hefe

  • 200 g Haferflocken

Zubereitung: Schweizer Brot

Alle Zutaten (mit Ausnahme der Haferflocken) zu einem Teig kneten und ca. 90 Minuten gehen lassen. Den Teig vierteln, mit Wasser bepinseln und in Haferflocken wenden. Jeden Teigling in eine gefettete, hitzebeständige Kaffeetasse legen und nochmals für 40 Minuten gehen lassen. Danach bei 200 Grad Umluft ca. 18 Minuten im Ofen backen.

Zutaten: Kaffee-Butter

  • 120 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 g Salz
  • 35 ml Kaffee (1 Kapsel, abmessen)

——

  • 30 ml Weißweinessig
  • 30 ml Wasser
  • 30 g Zucker
  • 60 g Senfkörner

Zubereitung: Kaffee-Butter

Die Butter mit Salz schaumig schlagen, Kaffee in drei Intervallen unter die Butter schlagen. Butter in Spritzbeutel umfüllen, daraus vier Halbkugeln formen und diese mit einem Löffel leicht eindrücken, bis eine kleine Mulde entsteht. Im Kühlschrank kühl stellen. Essig, Wasser und Zucker aufkochen und mit Senfkörnern mischen. 30 Minuten ziehen lassen. Butter aus dem Kühlschrank nehmen und die eingelegten Senfkörner in die Mulde legen.

Tipp: Kaffee-Butter passt auch sehr gut zu „Gschwellti“ – eine Schweizer Version von gekochten Erdäpfeln.

Weitere Rezepte sowie Spotify-Listen mit einer Auswahl dazu passender Musiktitel gibt es unter www.cremesso.at/10-jahre-rezepte.

Cremesso in Österreich

Im September 2009 lancierte Cremesso das innovative Kapselsystem in Österreich, welches Kaffeegenuss zu Hause in Barista-Qualität ermöglicht. Seit 2010 sind alle Kaffeesorten des Cremesso Standardsortiments UTZ Certified. Seit 2017 sind auch biologisch abbaubare Kapseln mit Bio-Kaffee im Sortiment. Mittlerweile verfügt die Schweizer Marke in Österreich über einen Marktanteil von 33% im Fachhandel und eine Bekanntheit in Österreich von 33%.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.