Dienstag, 11. August 2020
ORS Weihnachtsaktion

Engel auf Rädern

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 19.12.2019 | |  
Der externe Pflegedienst der Kinderkrebshilfe erleichtert kleinen Patienten den Alltag – die ORS half mit der diesjährigen Weihnachtsaktion den Helfern. Im Bild: Michael Wagenhofer und Michael Weber von der ORS mit dem Kinderkrebshilfe-Team Wien-NÖ-BGLD. Der externe Pflegedienst der Kinderkrebshilfe erleichtert kleinen Patienten den Alltag – die ORS half mit der diesjährigen Weihnachtsaktion den Helfern. Im Bild: Michael Wagenhofer und Michael Weber von der ORS mit dem Kinderkrebshilfe-Team Wien-NÖ-BGLD. (© Joseph Krpelan) Die wertvolle Zeit, die krebskranke Kinder zu Hause, im gewohnten Umfeld verbringen können, leistet einen wichtigen Beitrag, um ihnen auf dem Genesungsweg Kraft und Zuversicht zu schenken. Der externe onkologische Pflegedienst (EOP) der Kinderkrebshilfe WIEN-NÖ-BGLD ermöglicht Betroffenen eine Betreuung zu Hause und erspart diesen den täglichen Weg ins Krankenhaus. ORS und simpliTV unterstützten die Krankenpflegerinnen der Kinderkrebshilfe mit zwei neuen Autos.

Derzeit kümmern sich fünf mobile, diplomierte Krankenschwestern des St. Anna Kinderspitals um über 500 Patienten in allen Stadien onkologischer Erkrankungen bis hin zur palliativen Pflege (Sterbebegleitung). Der große Vorteil des externen Pflegedienstes liegt darin, dass die Familien nicht aus dem Alltag gerissen werden, da die an Krebs erkrankten Kinder für Kontrolle und Pflege nicht immer ins Spital kommen müssen und sich so stundenlange Weg- und Wartezeiten ersparen.

Die ORS unterstützte dieses Jahr im Rahmen von Licht ins Dunkel die Kinderkrebshilfe mit 30.000 Euro und ermöglichte so den Erwerb von zwei zusätzlichen PKWs, die es den Krankenschwestern ermöglichen ihre kleinen Patienten zu Hause zu betreuen. „Wir bestreiten unser jährliches Budget grundsätzlich aus vielen kleineren Spenden. Ich bin daher Firmen wie der ORS überaus dankbar, denn durch ihre Großspenden können wir Anschaffungen wie neue Autos stemmen, die sonst nicht möglich wären“, freut sich Karin Benedik, Geschäftsführerin Kinderkrebshilfe WIEN-NÖ-BGLD.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.