Mittwoch, 5. August 2020
Von E-Mobility bis 8K-TV

Sony mit Produkten, Visionen und Prototypen auf der CES

Multimedia | Dominik Schebach | 07.01.2020 | Bilder | |  
Bei der CES in Las Vegas präsentierte Sony den Prototypen eines Bei der CES in Las Vegas präsentierte Sony den Prototypen eines "Vision S". Das Elektrofahrzeug wartet nicht nur mit einer Vielzahl von Sensoren für die Fahrtunterstützung auf, sondern integriert auch ein breites Angebot an Unterhaltungstechnologien. (© Sony) Sony nutzt seinen Auftritt in Las Vegas nicht nur zur Präsentation seiner neuen  8K Full Array LED-Fernseher sowie OLED TV-Modelle. Der japanische Elektronikkonzern stellte auch seine E-Mobilitäts-Initiative „Vision S“ samt Prototypen vor und zeigte auch neue Anwendungen für die Content-Produktion einschließlich VR  und künstliche Intelligenz.

Sonys neue Produkte basieren auf Technologien aus der BRAVIA Master Series. Die 8K LCD-Fernseher der Serie ZH8 verfügen über den X1 Ultimate Bildprozessor und sind zudem mit dem neuen „Frame Tweeter“ von Sony ausgestattet, womit „Sound-from-Picture-Reality“ in einem schlanken Gerät ermöglicht wird. Die OLED TV-Serie A8 wiederum ist jetzt mit der X-Motion Clarity Technologie ausgestattet, die dafür sorgen soll, dass Szenen mit schnellen Bewegungen klar und ohne Helligkeitsverluste dargestellt werden.

E-Mobilität

Sony CEO Kenchiro Yoshida bei Sonys Auftakt-Pressekonferenz zur CES mit dem Protoyp des Vision S: „Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Mobile der Megatrend des letzten Jahrzehnts war. Ich glaube, dass der nächste Megatrend die Mobilität sein wird“.

Auf der CES geht es allerdings nicht nur um neue Produkte, sondern auch um Visionen und Prototypen. In dieser Hinsicht hatte Sony ebenfalls einiges zu bieten. So setzt Sony auf den Megatrend Mobilität, wie auch CEO Kenchiro Yoshida bei Sonys Auftakt-Pressekonferenz zur CES erklärte: „Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Mobile der Megatrend des letzten Jahrzehnts war. Ich glaube, dass der nächste Megatrend die Mobilität sein wird“.

Das erste Prototyp-Fahrzeug, das aus der Initiative “VISION-S“ entstanden ist, wurde bei der Pressekonferenz von Sony vorgestellt und ist während der CES auf dem Stand des Unternehmens zu sehen. Dieser Prototyp verfügt über die Bild- und Sensortechnologien von Sony sowie die On-Board-Software, die mit Hilfe der KI-, Telekommunikations- und Cloud-Technologien von Sony reguliert wird, um die Funktionen kontinuierlich zu aktualisieren und weiterzuentwickeln. So wurden laut Sony 33 Sensoren – darunter CMOS-Bildsensoren und ToF-Sensoren – in das Fahrzeug eingebettet, um Personen und Objekte innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs zu erkennen und eine hoch entwickelte Fahrunterstützung zu bieten.

360 Reality Audio“ von Sony bietet ein tiefes und immersives Klangerlebnis über Lautsprecher, die in jeden Sitz eingebaut sind und die Passagiere mit dem Klang umgeben. Gegenüber den Vordersitzen befindet sich ein Panoramabildschirm, auf dem über eine intuitive Benutzeroberfläche reichhaltige und vielfältige Inhalte abgerufen werden können. So soll ein bisher beispielloses Unterhaltungserlebnis im Auto ermöglicht werden – und nebenher auch die technologischen Möglichkeiten von Sony in diesem Sektor demonstrieren.

Content-Produktion

Sony treibt aber nicht nur die Entwicklung der TV-Geräte voran, sondern widmet sich auch der Produktion der entsprechend hochqualitativen Inhalte. So zeigte Sony in Las Vegas seine 3D Spatial Reality Display Technologie für die Produktion von 3D-Content. Dank Eye-sensing Light Field Display – mittels ultraschneller Vision-Sensoren und Gesichtserkennungs-Software – soll diese einen präzisen Eindruck von räumlicher Wahrnehmung erlauben, die herkömmliche brillenlose Displays nicht bieten können. Die Technologie kann zudem auf VR- und AR-Inhalte angewendet werden.

Mit der Virtual Production Technology will Sony wiederum neue Produktionsmöglichkeiten für Filme und TV-Shows ermöglichen. Das virtuelle Produktionsset (Virtual Production Technology), welches in Las Vegas gezeigt wird, erlaubt die Nutzung von „räumlichen Hintergrundbildbildern“ auf einem Crystal LED-Display. Der Hintergrund ändert sich damit in Echtzeit mit den Bewegungen der Kamera. Dies gewährt die richtige Perspektive und Tiefe und ermöglicht Filmaufnahmen, die wirken, als seien sie in einem echten Filmset entstanden. Neben Verbesserungen bei den Arbeitsabläufen und der Bildqualität versetzt das Set Schauspieler und Regisseure auch in die Lage, eine Szenerie so zu erleben, als ob sie sich wirklich darin befänden.

Bilder
Eines der neuen TV-Highlights von Sony in Las Vegas ist die OLED TV-Serie A8.
Eines der neuen TV-Highlights von Sony in Las Vegas ist die OLED TV-Serie A8.
Am CES-Stand von Sony
Am CES-Stand von Sony
Ob der Vision S jemals auf die Straße kommt, dass hat Sony auf der PK nicht eindeutig beantwortet. Sony macht mit dem Prototypen allerdings klar, dass man beim Megatrend Mobilität auf jeden Fall dabei sein will.
Ob der Vision S jemals auf die Straße kommt, dass hat Sony auf der PK nicht eindeutig beantwortet. Sony macht mit dem Prototypen allerdings klar, dass man beim Megatrend Mobilität auf jeden Fall dabei sein will. (© Sony)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.