Dienstag, 7. Juli 2020
QLED 8K, MicroLED und Livestyle-TVs

CES: Samsung rüstet auf

Multimedia | Dominik Schebach | 09.01.2020 | Bilder | |  
Samsung zeigt Größe - mit seinen MicroLED-Displays. Samsung zeigt Größe - mit seinen MicroLED-Displays. Samsung Electronics nutzt die CES um seine 2020er-Kollektion an QLED 8K einschließlich dem neuen Flaggschiff Q950TS, MicroLED- und Livestyle TVs vorzustellen. Die neuen Modelle sollen beim Kunden mit verbesserter Bild- und Tonqualität sowie smarten Features punkten. Dafür hat Samsung bei seiner 8K-Upscaling-Technologie aufgerüstet, präsentiert neue Display-Größen und zeigt mit dem „The Sero“ ein TV-Modell, das zwischen Panorama- und Porträt-Modus wechseln kann.

Größe zeigt Samsung Electronics auch bei seinen MicroLED-Displays. Diese gibt es nun in 75, 88, 93 und 150 Zoll. Besonders die neuen 88- und 150 Zoll Displays verfügen über ein besonders dünnes und rahmenloses „Infinity Display“-Design. Damit verschmelzen diese laut Samsung gleichsam mit der Wand. Gleichzeitig können die Kunden mehrere MicroLED-Panele zu einem großen Bildschirm verbinden. Außerdem sind die Displays mit KI-basierte Upscaling- und die jüngsten Bildverbesserungstechnologien ausgestattet, um den Zuseher zu Hause ein „Immersives“ TV-Erlebnis zu ermöglichen.

Flaggschiff

Flagschiff für den Heimgebrauch: Der neue Q950TS.

Das 8K QLED-Line up wird ebenfalls weiter ausgebaut. Die neuesten Modelle verfügen über einen verbesserten „AI Quantum Prozessor 8K“ mit künstlicher Intelligenz. Das neue Flaggschiff, Samsungs Q950TS 8K TV ist – nach eigenen Angaben – der erste Fernseher, der einen besonders dünnen Formfaktor, mit 8K-Bildqualität sowie Surround Sound verbindet. Dafür verfügt der Q950TS über Lautsprecher auf jeder Displayseite sowie einen Subwoofer an der Rückseite. Zudem führt der Q950TS ebenfalls ein „Infinity Screen“ ein, bei dem der Rahmen praktisch nicht mehr sichtbar ist. Was auch hier ein besonders intensives Fernseh-Erlebnis ermöglichen soll.

Gleichzeitig will Samsung mit dem Q950TS bei der Bildqualität neue Maßstäbe für LCD-TVs setzen. Der bereits erwähnte AI Quantum Processor 8K verfügt dazu über eingebaute Upscaling- und Lernfähigkeiten, um Nicht-8K-Content auf „wirkliche“ 8K Auflösung hinaufzurechnen. Mit dem Feature „Adaptive Picture“ kann sich der Bildschirm zudem an die Umgebungsbedingungen anpassen und die Bildinhalte weiter optimieren.  Auf dem Prozessor läuft zudem Samsungs Smart Home-Plattform Tizen, mit deren Hilfe Benutzer das TV-Gerät nicht nur per Sprachbefehl steuern, sondern auch andere Geräte im vernetzten Zuhause bedienen können.

Ansonsten setzt Samsung auf ein beständig wachsendes 8K-Ökosystem. Dieses ermöglicht schon heute die Wiedergabe 8K-Inhalten von Anbietern wie YouTube. Der Einsatz des AV1-Codecs ermöglicht mittlerweile bessere Kompressionsraten und die Unterstützung der HDR10+-Technologie, die Bilder mit größerer Räumlichkeit sowie optimierten Helligkeits- und Kontrastwerten erlaubt.

Livestyle

Mit dem „The Sero“ baut Samsung Electronics schließlich sein Angebot an Livestyle TVs aus. „Sero“ bedeutet auf koreanisch vertikal und weist gleich auf das bestimmende Feature des Geräts hin. Der Fernseher kann wie ein Smartphone zwischen Hoch- und Querformat wechseln. Die Überlegung dahinter: Zunehmend wird Content für Smartphones optimiert und im Hochformat angeboten. Nach dem Start in Korea im vergangenen Jahr, soll dieser Fernseher ab 2020 international verfügbar sein.

Bilder
„The Sero
„The Sero" erweitert Samsungs Angebot an Livestyle TVs. Das drehbare Display kann sowohl im Quer- als auch Hochformat verwendet werden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.