Freitag, 21. Februar 2020
„Einheitsstecker für Elektrogeräte lange überfällig“

EU-Parlament fordert einheitliches Ladegerät

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 31.01.2020 | |  
Das EU-Parlament verlangt bis Juni 2020 ein einheitliches Ladegerät. Die Hersteller müssten dazu verpflichtet werden. (Bild: Dieter Schütz/ pixelio.de) Das EU-Parlament verlangt bis Juni 2020 ein einheitliches Ladegerät. Die Hersteller müssten dazu verpflichtet werden. (Bild: Dieter Schütz/ pixelio.de) Wie die SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament informiert, wird vom EU-Parlament bis Juli 2020 ein einheitliches Ladegerät gefordert. Die seit Jahren laufende Debatte müsse endlich beendet werden.

„Das EU-Parlament fordert bis Juli 2020 eine verbindliche Rechtsgrundlage für ein einheitliches Ladegerät ua. für Mobiltelefone, E-Reader und Tabletcomputer“, erklärte SPÖ-EU-Delegationsleiter Andreas Schieder am Rande einer Sitzung des EU-Parlaments in Brüssel. Eine entsprechende Resolution soll zeitnah verabschiedet werden. „Davon würden die Umwelt und die Konsumenten profitieren. Es gibt einfach keinen logisch nachvollziehbaren Grund, warum hier noch kein einheitlicher Standard umgesetzt ist.“

Schieder fordert, einen Schlussstrich unter die seit zehn Jahren laufende Debatte zu ziehen und endlich verpflichtende Regelungen für die Industrie zu erlassen: „Die Hoffnung der EU-Kommission auf eine freiwillige Selbstverpflichtung durch die Hersteller ist verflogen. Es ist Zeit, alle Smartphone-Hersteller zum Einheitsstecker zu verpflichten. Viele Tonnen Elektroschrott ließen sich so einsparen und unser Alltag würde ein kleines Stück leichter.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.