Freitag, 5. März 2021
Hot!Aus für Red Zac Kurzzeitvorstand

Gerhard Bradler und Red Zac gehen getrennte Wege

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 27.02.2020 | | 11  
Gerhard Bradler war nur zwei Monate bei Red Zac. Er legte seine Funktion als Vorstand vor kurzem zurück. (Bild: Euronics Austria) Gerhard Bradler war nur zwei Monate bei Red Zac. Er legte seine Funktion als Vorstand vor kurzem zurück. (Bild: Euronics Austria) Nachdem Vorstand Alexander Klaus Red Zac Ende letzten Jahres verlassen hat, dauerte es nicht all zu lange bis mit Gerhard Bradler ein Nachfolger gefunden war. Nun hat Gerhard Bradler Euronics Austria überraschend wieder verlassen.

Anfang Jänner 2020 wurde Gerhard Bradler als Nachfolger von Alexander Klaus als Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Euronics Austria vorgestellt. Bradler brachte 30 Jahre Handelserfahrung mit, die er ua. bei Media Markt, Cosmos, Pro Markt Deutschland und zuletzt als Prokurist mit der Verantwortung für Marketing und Vertrieb International bei Hervis Sports erwarb. (elektro.at berichtete)

Nun erreichte uns die Nachricht, dass der 53-Jährige die Kooperation wieder verlassen hat. Er legte seine Funktion als Vorstand nach kurzer Zeit wieder zurück und schied im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus dem Unternehmen aus. Die Suche nach einem Nachfolger ist schon angelaufen.

Kommentare (11)

  1. …abgesehen von der derzeitigen Personal/Vorstands Debatte, sollte hinterfragt werden ob eine Kooperation in dieser Form noch Zukunft hat … Eine gemeinsame, starke Kooperation wäre sicherlich sinnvoll mit Fokus auf Kundenzufriedenheit

    12
  2. Nach meinem ersten Termin mit Gerhard Bradler war ich sehr positiv überrascht. Endlich jemand der etwas bewegen will. Auch das neue Flugblatt Format hat mich überzeugt. Keine Ahnung was gelaufen ist, aus meiner Sicht grosse Chance auf positive Veränderung nicht genutzt.

    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.