Sonntag, 7. Juni 2020
Fristverlängerung

Kreditversicherer Coface lockert die Vertragsbedingungen

Hintergrund | Dominik Schebach | 23.03.2020 | |  
Georg Sattler, Regional Director für Information, Debt Collection und Claims für Zentral- und Osteuropa, versichert: „Die Maßnahmen wie die Anpassungen von Kreditlimiten erfolgen individuell und selektiv. Unsere globalen Teams arbeiten mit vollem Einsatz und treffen täglich adaptierte Entscheidungen, da das Netzwerk innerhalb der Coface-Gruppe auch unter diesen Umständen stabil und voll einsatzfähig ist.“ Georg Sattler, Regional Director für Information, Debt Collection und Claims für Zentral- und Osteuropa, versichert: „Die Maßnahmen wie die Anpassungen von Kreditlimiten erfolgen individuell und selektiv. Unsere globalen Teams arbeiten mit vollem Einsatz und treffen täglich adaptierte Entscheidungen, da das Netzwerk innerhalb der Coface-Gruppe auch unter diesen Umständen stabil und voll einsatzfähig ist.“ Nun meldet sich erstmals auch ein Kreditversicherer zur Krise zu Wort: Demnach lockert Coface temporär einzelne vertragliche Regelungen für seine Kunden. Die Frist für die Benachrichtigung über überfällige Forderungen (Notification of Overdue Account) wird um 60 Tage verlängert.

Mit dieser Maßnahme wolle man heimischen Unternehmen, die derzeit durch die Krise navigieren, unter die Arme greifen. Gleichzeitig appelliert man an die Unternehmen, keinesfalls das Risikomanagement zu vernachlässigen. Nach Ansicht von Coface sei die Situation ohne historischen Vergleich. Selbst die Krisenjahre 2008/09 verblassen gegenüber der jetzigen Situation. Seriöse Prognosen über den Ausgang der Krise seien deswegen derzeit nicht möglich. „Sicher ist jedenfalls: Insolvenzen und damit die Schäden bei den Kreditversicherern werden steigen, da die Auswirkungen der Corona-Krise die Liefer- und Wertschöpfungsketten in einer vorher schon politisch angespannten Situation voll treffen,“ erklärte Georg Sattler, Regional Director für Information, Debt Collection und Claims für Zentral- und Osteuropa.

Gleichzeitig ist man bei dem internationalen Kreditversicherer um Ruhe bemüht. Derzeit arbeite man intensiv an einer individuellen Betrachtung der steigenden Risiken in den verschiedenen Ländern und Branchen. Der Servie für die Kunden könne auch unter den jetzigen Bedingungen aufrechterhalten werden, wie Sattler betonte: „Die Maßnahmen wie die Anpassungen von Kreditlimiten erfolgen individuell und selektiv. Unsere globalen Teams arbeiten mit vollem Einsatz und treffen täglich adaptierte Entscheidungen, da das Netzwerk innerhalb der Coface-Gruppe auch unter diesen Umständen stabil und voll einsatzfähig ist.“

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.