Freitag, 5. Juni 2020
Ausbau nicht gefährdet

TKK verschiebt 5G-Auktion

Telekom | Dominik Schebach | 31.03.2020 | |  
Die zweite 5G-Auktion wird bis auf weiteres verschoben. Die zweite 5G-Auktion wird bis auf weiteres verschoben. (© A1) Es hat sich in den vergangenen Tagen schon angekündigt, jetzt ist es offiziell.Das für den April geplante Vergabeverfahren für die 5G-Frequenzen wird bis auf Weiteres verschoben. Das hat die Telekom-Control-Kommission (TKK) in ihrer Sitzung vom 30. März 2020 beschlossen.

Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt weder die Dauer noch die tatsächlichen Auswirkungen der Krisensituation abzuschätzen sei, hat die TKK auf die Nennung eines neuen Auktionstermins verzichtet. „Zu dem Zeitpunkt, der erkennbar eine ordnungsgemäße Durchführung der Auktion zulässt, wird die TKK einen neuen Termin festlegen. Die zugelassenen Bieter werden davon rechtzeitig in Kenntnis gesetzt. Vorgesehen ist jedenfalls, die zweite 5G-Auktion noch heuer durchzuführen“, heißt es in der Aussendung der TKK.

Nach Einschätzung des obersten Regulators sei mit dieser Entscheidung der weitere Ausbau des 5G-Netzes nicht gefährdet. Mit den bereits im vergangenen Jahr vergebenen Frequenzen seien derzeit genügend nicht genutzte Kapazitäten im Spektrum verfügbar, welche die Betreiber in den verkehrsintensiven Ballungsräumen nutzen können.

Um finanzielle und organisatorische Ressourcenengpässe zu vermeiden, hat die TKK die Ausbauverpflichtungen der beiden 5G-Vergaben zeitlich gestaffelt. Aktuell relevant sind die Versorgungsverpflichtungen für die Frequenzen 3410 bis 3800 MHz, die bei der ersten 5G-Auktion im letzten Jahr vergeben wurden. Diese Verpflichtungen sind bis Ende des Jahres zu erfüllen. „Die TKK ist sich bewusst, dass die derzeitigen Maßnahmen gegen die Pandemie eventuelle Auswirkungen auf die im letzten Jahr festgelegten Ausbaufristen haben könnte. Sie wird diesen Sachverhalt daher laufend evaluieren und gegebenenfalls dazu im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten eine Entscheidung fassen“, so die TKK.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.