Freitag, 4. Dezember 2020
Ab sofort österreichweit

Neuer Sender: krone.tv startet via SAT und Antenne

Multimedia | Wolfgang Schalko | 30.04.2020 | | 3  
Maximilian Mahdalik, Senderchef von krone.tv, will den „ersten digitalen TV-Kanal” des Landes auch im linearen Fernsehen etablieren. Maximilian Mahdalik, Senderchef von krone.tv, will den „ersten digitalen TV-Kanal” des Landes auch im linearen Fernsehen etablieren. (© krone.at) Im Kabel, genauer gesagt via A1 TV, ist krone.tv bereits seit rund einem Jahr empfangbar. Nun erfolgt mit dem Sprung auf den Satelliten und simpliTV der nächste Schritt von Krone Multimedia, um das digitale Bewegtbildangebot in die österreichischen Haushalte zu bringen.

Ab sofort ist krone.tv österreichweit via Satellit sowie terrestrisch via simpliTV im Raum Wien und im Raum Graz auf Sendelistenplatz 48 (jeweils in SD) verfügbar. Das Live-Signal kommt vom Standort der Krone, die ORS sorgt für die Signalzuführung. Wie Michael Eder, Geschäftsführer krone.at, betont, zieht die Online-Plattform des Medienhauses rund 3,5 Millionen User im Monat an – gute Voraussetzungen also für krone.tv, dem im Selbstverständnis „ersten digitalen TV-Kanal” des Landes. Schon bisher hat man das Publikum via Streaming 24/7 mit Bewegtbildinhalten versorgt und will in Zukunft entsprechende Synergien zwischen Online und linearem TV nutzen. Der offizielle Launch soll laut Eder übrigens im Juli erfolgen, im Herbst will man dann richtig „groß raus”.

Dass man sich trotz der Präsenz auf A1 TV bis dato eher bedeckt hielt, hat einen einfachen Grund: „Wir haben auf A1 TV ein Jahr Erfahrungen gesammelt – ganz bewusst, weil wir diese Erfahrungen einfach machen wollten, um digitales Fernsehen umzusetzen. Denn während alle anderen Mitbewerber den Weg von linear auf digital gehen, machen’s wir genau umgekehrt”, erklärt Maximilian Mahdalik, Senderchef von krone.tv.

Über den Zuwachs freut sich auch Michael Weber, Sprecher der ORS: „krone.tv via SAT, simpliTV und Kabel in der ORS Flotte der österreichischen TV-Welt sorgt für Buntheit und Vielfalt in der Medienlandschaft. Ein professionelles krone.tv-Team hat trotz schwieriger Bedingungen in diesen Tagen gemeinsam mit der ORS Technik einen neuen österreichischen TV-Kanal geschaffen – ein historischer TV-Augenblick.”

Die Empfangsparameter von krone.tv

Satellit:

  • Transponder 5: 11273H, 8PSK, 22Ms, 2/3 FEC
    Servicename: krone.tv
    Service ID: 13313
    PMT ID: 313
    Video ID: 3130
    Audio ID: 3131

Kabel:

  • Kabelmux C
    Servicename: krone.tv HD
    Service ID: 9301
    PMT ID: 3010
    Video ID: 3310
    Audio ID: 3311

Antenne:

  • DVB-T2 Mux C-W2: verschlüsselt (Basic – ORF) Programmplatz 48
    Servicename: krone.tv
    Service ID: 15108
    PMT ID: 558
    Video ID: 5580
    Audio ID: 5581
  • DVB-T2 Mux C-G2: unverschlüsselt Programmplatz 48
    Servicename: krone.tv
    Service ID: 19109
    PMT ID: 779
    Video ID: 7990
    Audio ID: 7991

Kommentare (3)

  1. Bitte was macht das für einen Sinn, dass der ein und der selbige Betreiber das Programm einmal unverschlüsselt und einmal verschlüsselt aufschaltet.
    Logik???
    Das ist bei ORS/ORF/SimpliTV und wie sie alle heißen nur noch kompetenzfrei!!! Wobei man verpasst absolut nichts wenn man Kronenzeitungs-TV nicht hat.
    Wir in Salzburg haben erst gar keinen Mux C….

    ORF und Co – ihr habt es geschafft, dass ich weder österreichisches Fernsehen noch Radio hören will!!! DANKE!!!

  2. Yet another overnewsed-but-underinformed-Sender.
    Wir haben schon die ganzen (Bezirks) Lokalsender mit der Sammelschiene R9, oe24, puls24 (grade bei LiWeSt rausgeflogen!), N24 Austria…
    Die Presseförderung muss wirklich sehr üppig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.