Sonntag, 31. Mai 2020
Hohe Servicequalität als Schlüssel zum Erfolg

Red Zac: „Ansturm in der Krise“

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 06.05.2020 | |  
Red Zac drehte gemeinsam mit den Industriepartnern ein aufwendiges Video, das die infolge der Covid-19-Epidemie ausgefallene eigene Fachmesse kompensieren soll. (Foto: S. Bruckbauer) Red Zac drehte gemeinsam mit den Industriepartnern ein aufwendiges Video, das die infolge der Covid-19-Epidemie ausgefallene eigene Fachmesse kompensieren soll. (Foto: S. Bruckbauer) Red Zac zieht ein Resümee der letzten Wochen: Die „jahrelangen Investitionen in einen starken Webshop“ verbunden mit „höchster Beratungskompetenz“ hätten sich nun richtig ausgezahlt, denn die Online-Umsätze hätten in den ersten vier Monaten 2020 den zweieinhalbfachen Wert des Red Zac Webshop-Jahresumsatzes 2019 erbracht, wie Vorstand Peter Osel berichtet.

Damit habe niemand gerechnet, wie Red Zac-Vorstand Peter Osel sagt: „Was wir in den vergangenen zwei Monaten als Team mit unseren Fachhändlern auf die Beine gestellt haben, ist schlicht unglaublich. Unsere jahrelange Investition in einen starken Webshop verbunden mit höchster Beratungskompetenz hat sich nun richtig ausgezahlt.“ Die auf redzac.at generierten Umsätze hätten in den ersten vier Monaten 2020 den zweieinhalbfachen Wert des Online-Jahresumsatzes 2019 erbracht. „In der Zentrale waren die meisten im Homeoffice, aber keiner in Kurzarbeit, sonst hätten wir diesen Ansturm gar nicht bewältigt.“

Der neue Red Zac-Marketingchef Brendan Lenane ergänzt: „Möglich war dieser Erfolg nur mit den höchst motivierten, eigentümergeführten Retail-Unternehmern, die eigentlich mit dem Rücken zur Wand standen und außer ihrer Beratungskompetenz, ihrem Herzblut und unserem großen Vertriebsnetz nichts hatten, außer ihrer Motivation.“ Die hohe Servicequalität sei der Schlüssel zum Erfolg gewesen.

Verschiedenes geordert

Bestellt wurde von den Kunden Verschiedenstes: „Hauptsächlich nachgefragt waren alle möglichen Health Fitness Devices wie etwa Fitbit und Co. Starke Nachfrage war auch bei Laptops zu bemerken, was wohl dem verstärkten Homeoffice geschuldet ist“, analysiert Lenane. Ebenso den besonderen Umständen zuzurechnen sei eine extrem starke Nachfrage bei Haarschneidegeräten. Darüber hinaus hätten viele Kunden – offensichtlich durch die viele Zeit daheim – auch ihre alltäglichen Elektro- und Elektronikgeräte getauscht, von TV-Geräten bis zu Kaffeemaschinen.

Virtuelle Messe

Wie E&W bereits berichtete, produzierte Red Zac gemeinsam mit den Industriepartnern ein aufwendiges Video, das den Händlern einen Ersatz für die auf Grund der Corona-Krise abgesagte Red Zac Frühjahrsmesse bieten soll. „Wir wissen schon, dass man digital nicht alles ersetzen kann, aber wir bringen unseren hochmotivierten Mitgliedern einfach sämtliche Produktneuheiten nahe, vernetzen sie mit der Industrie und sorgen damit weiterhin für ein sehr hohes Beratungslevel. Mit diesem Format sind wir auch zukunftsfit“, betont Osel. Produziert wurde das Video übrigens am Red Zac Zentralstandort im niederösterreichischen Biedermanndorf. Mehr über die Virtuelle Red Zac Messe und deren Entstehung lesen Sie in der kommenden E&W-Mai-Ausgabe.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.