Samstag, 30. Mai 2020
Corona in Deutschland

Bitkom: Wie die Krise das Online-Shopping verändert

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 07.05.2020 | |  
Bitkom hat erhoben, wie sich das Online-Einkaufsverhalten der Deutschen seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens verändert hat. (Bild: Juergen Jotzo/ pixelio.de) Bitkom hat erhoben, wie sich das Online-Einkaufsverhalten der Deutschen seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens verändert hat. (Bild: Juergen Jotzo/ pixelio.de) Auch in Deutschland hat der Einzelhandel seit wenigen Tagen wieder geöffnet – ebenfalls mit Auflagen und Beschränkungen. In den Wochen davor waren die Bundesbürger für den Kauf vieler Produkte auf das Internet angewiesen – haben dies aber höchst unterschiedlich genutzt, wie der Digitalverband herausgefunden hat.

Bitkom hat sich angesehen wie die Corona-Krise das Online-Shopping bei unseren deutschen Nachbarn verändert hat. Die Ergebnisse der Befragung zeigen: Jeder fünfte Verbraucher (20%) gibt an, seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen grundsätzlich mehr im Internet zu bestellen als zuvor. 29% bestellen hingegen weniger. Etwas mehr als jeder Vierte (27%) gibt an, genau so viel im Internet zu kaufen wie vor dem Ausbruch des Coronavirus in Deutschland. „Fast jeder Internetnutzer (94%) ab 16 Jahren bestellt Waren im Internet. Somit wirkt sich eine generelle Konsumflaute kurzfristig auch auf einzelne Bereiche im Online-Handel aus. Viele große und kleine Händler mussten online wie offline schnell Antworten auf die Corona-Krise finden“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Jene Händler, die ein digitales Angebot für ihre Kunden bereithalten, kommen definitiv besser durch die Krise.

So ist auch mehr als jeder Zweite (55%) der Meinung, dass der Online-Handel in Zeiten der Corona-Pandemie eine zentrale Versorgungsfunktion einnimmt. Zwei Drittel (66%) kaufen insbesondere bei Einzelhändlern in ihrer Region online ein, um ihnen die Treue zu halten – sofern sie ihre Waren im Internet anbieten. Fast ebenso viele (65%) wünschen sich in diesem Zusammenhang auch, dass mehr Einzelhändler in ihrer Region ein Online-Angebot machen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.