Samstag, 4. Juli 2020
Elektromobilität in der dritten Dimension

MagniX und AeroTEC fliegen vollelektrische Cessna 208

Über den Rand Elektromobilität | Dominik Schebach | 29.05.2020 | |  
Zur eCessna umgebaut: Der US/australische-Motorenentwickler magniX hat mit dem Jungfernflug der modifizierten Cessna grand Caravan 208B einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur E-Luftfahrt erreicht. Zur eCessna umgebaut: Der US/australische-Motorenentwickler magniX hat mit dem Jungfernflug der modifizierten Cessna grand Caravan 208B einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur E-Luftfahrt erreicht. (© magniX) Vergangenes Jahr hat E-Motorenspezialist magniX gemeinsam mit der kanadischen Harbour Air bereits eine DHC-2 Beaver vollelektrisch in die Luft und Flugerprobung gebracht. Nun meldet das Unternehmen einen weiteren Meilenstein. Gemeinsam mit dem AeroTEC-Flugtestzentrum hat magniX gestern den Jungfernflug des bisher größten vollelektrischen Verkehrsflugzeug, einer umgebauten Cessna Grand Caravan 208B gemeldet.

Der erfolgreiche Flug fand im heute Morgen im AeroTEC-Flugtestzentrum im US-Bundesstaat Washington statt. Angetrieben wird die eCaravan durch ein magni500-Antriebssystem mit 750 PS (560 KW). Das Flugzeug bietet Platz für bis zu neun Passagiere und soll eine Reisegeschwindigkeit von 183 km/h erreichen. Das Basismodell der Cessna Grand Caravan 208, die Bezin-Version sozusagen, ist weit verbreitet. Weltweit fliegen rund 2800 Flugzeuge des Typs.

„Die ikonische Caravan ist seit Jahrzehnten ein Arbeitspferd der Industrie, das Menschen und Güter auf kurzen Strecken transportiert“, so Roei Ganzarski, CEO von magniX. „Der Jungfernflug der eCaravan ist ein weiterer Schritt, diese Flugzeuge für mittlere Flugstrecken zu einem Bruchteil der Kosten und mit null Emissionen von und zu kleineren Flughäfen einzusetzen. Diese elektrischen Verkehrsflugzeuge werden Flugdienstleistungen für Personen und Pakete auf noch nie da gewesene Weise ermöglichen.“

Der magniX CEO geht davon aus, dass die Kosten pro Flugstunde von elektrischen Flugzeugen um 40 bis 70% geringer sein werden, als bei konventionell angetriebenen Maschinen. Der Flug der eCaravan ist in dieser Hinsicht ein weiterer kritischer Schritt im Zertifizierungs- und Zulassungsprozess des magni500-Antriebssystems und ermöglicht zukünftige Umrüstungen weitere Flugzeuge auf die vollelektrische Antriebstechnologie von magniX. Der Flug wurde live gestreamt und von Menschen weltweit verfolgt. Nach dem Start der Flugerprobung einer DHC-2 Beaver im Dezember des vergangenen Jahres, ist das nun der zweite Erfolg für magniX und seine Partner.

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.