Donnerstag, 13. August 2020
„Netiquette” für elektro.at

Spielregeln im Netz

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 12.06.2020 | | 1  
elektro.at bietet der Elektrobranche auch eine leicht und anonym zugängliche Diskussionsplattform. Auf die rege Nutzung und das herrschende Niveau sind wir wirklich stolz – Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel und erfordert Eingriffe der Redaktion, wie Dominik Schebach kürzlich in einem Beitrag festhielt. elektro.at bietet der Elektrobranche auch eine leicht und anonym zugängliche Diskussionsplattform. Auf die rege Nutzung und das herrschende Niveau sind wir wirklich stolz – Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel und erfordert Eingriffe der Redaktion, wie Dominik Schebach kürzlich in einem Beitrag festhielt. So wie im „echten” Leben sollten gewisse Umgangsformen auch im Internet selbstverständlich sein. Eigentlich. Dass da wie dort die Emotionen hochgehen können und beim angeregten Meinungsaustausch mitunter eines zum anderen führt, ist nur menschlich – und solange alles im Rahmen bleibt, auch völlig in Ordnung. Da explizit formulierte Spielregeln für das elektro.at-Forum bis dato gefehlt haben, reichen wir diese nun nach: in Form von zehn simplen Forenregeln mit naheliegenden Aspekten wie zB Themenbezug, Sachlichkeit, respektvoller Umgang und Gesetzeskonformität.

Wir sind fest vom Prinzip der Eigenverantwortlichkeit unserer User überzeugt und ebenso vom Prinzip der freien Meinungsäußerung. Aus diesem Grund ist das Forum von elektro.at auch bewusst offen gestaltet. Jeder kann mit minimalem Aufwand anonym posten. Damit bietet das Forum allen Vertretern und Angehörigen der Branche die Möglichkeit, sich wie auf einem Marktplatz auszutauschen, Ideen zu lancieren oder Kritik anzubringen.

Ein kritischer Diskurs mit Rede und Widerrede ist natürlich ebenfalls möglich, ja sogar erwünscht. Allerdings gelten auch hier die Regeln des respektvollen Umgangs miteinander. Deswegen haben wir zehn Community-Standards definiert, deren Einhaltung wir von allen Teilnehmern erwarten. Unangebrachte, beleidigende oder gesetzwidrige Postings werden entfernt.

  1. Wir begrüßen Debatten, Rede und Widerrede. Persönliche Angriffe gegen Autoren und anderer Forums-Teilnehmer, kredit- oder rufschädigende Äußerungen, Trolling sowie Beleidigungen werden nicht toleriert.
  2. Kritik an unseren Beiträgen nehmen wir ernst. Bewusste Missinterpretation und falsche Darstellungen unserer Inhalte können wir allerdings nicht auf unserer Plattform dulden.
  3. Bleiben Sie sachlich: Viele Themen sind emotional behaftet und verleiten zu einer deftigen Formulierung. Schimpfwörter, Fäkalsprache, rohe, doppeldeutige oder obszöne Sprache sind nicht zugelassen.
  4. Wir wollen Diskussionen fördern. Wir ersuchen die Kommentatoren im Forum jedoch, sinnlose Auseinandersetzungen, die in „Flame-Wars“ degenerieren, zu vermeiden.
  5. Rassismus, Sexismus und sonstige Hassreden tolerieren wir nicht. Es gibt einen Unterschied zwischen konstruktiver Kritik und persönlichen Angriffen gegen Personen auf der Basis ihrer Religion, Rasse, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Alter.
  6. Wir werden alle Inhalte entfernen, die gesetzwidrig sind, oder Urheberrechte sowie die Rechte Dritter verletzen.
  7. Wir streben danach, eine offene Plattform für den Austausch in der Branche zu schaffen. Offensichtliche Werbung und Spam läuft dem zuwider und wird deswegen entfernt.
  8. Bleiben Sie beim Thema. Kommentare im Forum sollen relevant und sachlich argumentiert sein und sich auf den Beitrag bzw Postings anderer User beziehen.
  9. Vorsicht vor Missverständnissen: Die Schrift-Form ist nicht das ideale Medium für Live-Diskussionen. Überlegen Sie gut, was Sie mit Ihren Beiträgen vermitteln wollen. Äußern Sie sich dann eindeutig oder nutzen Sie als Ersatz für die fehlende Gestik und Mimik Emoticons, zum Beispiel Smileys. Dies gilt insbesondere bei ironischen Bemerkungen.
  10. elektro.at ist als offene Plattform ausgelegt, die zu niveauvollen Diskussionen einlädt. Sollte Ihnen in dieser Hinsicht ein problematischer Inhalt auffallen, dann geben Sie uns bitte Bescheid.

Bitte bedenken Sie stets, dass auf der anderen Seite ebenfalls ein Mensch sitzt!

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.