Donnerstag, 13. August 2020
Der Löwe brüllt wieder mit voller Kraft

Hartlauer beendet Kurzarbeit

Die Branche | Dominik Schebach | 15.06.2020 | |  
„Die letzten Wochen waren durchaus keine einfache Zeit. Es freut mich umso mehr, dass wir jetzt wieder mit allen Teams für unsere Kunden in den Geschäften in geballter Kraft da sein können, natürlich immer mit dem Fokus auf die Gesundheit!“ so Robert F. Hartlauer zum Ende der Kurzarbeit in seinem Unternehmen. „Die letzten Wochen waren durchaus keine einfache Zeit. Es freut mich umso mehr, dass wir jetzt wieder mit allen Teams für unsere Kunden in den Geschäften in geballter Kraft da sein können, natürlich immer mit dem Fokus auf die Gesundheit!“ so Robert F. Hartlauer zum Ende der Kurzarbeit in seinem Unternehmen. (© Hartlauer) Ab Mitte Juni will Hartlauer wieder in allen 160 Geschäften und mit den bewährten Teams voll durchstarten, denn nun wird die Kurzarbeit beim Filialisten beendet. Laut Unternehmen bewegen sich die Kundenfrequenz und der Umsatz der vergangenen Tage wieder auf Vorjahresniveau, weswegen man bei Hartlauer positiv nach vorne schaue.

„Die letzten Wochen waren durchaus keine einfache Zeit. Es freut mich umso mehr, dass wir jetzt wieder mit allen Teams für unsere Kunden in den Geschäften in geballter Kraft da sein können, natürlich immer mit dem Fokus auf die Gesundheit!“ so Robert F. Hartlauer.

Mit 1700 Mitarbeitern und 160 Geschäften zählt Hartlauer in der österreichischen Handelslandschaft zu den bedeutendsten Anbietern in den Bereichen Foto, Handy, Optik und Hörgeräte. In den vergangenen Wochen stand laut Hartlauer allerdings die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Als Gesundheitsunternehmen in den Bereichen Optik und Hörgeräte war es dem Unternehmer von Anfang an wichtig, dass die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden können. Aus diesem Grunde hielt man auch während der ersten akuten Phase für vier Wochen geschlossen, obwohl eine Öffnung in den versorgungsnotwendigen Bereichen möglich gewesen wäre.

Mit Mitte April wurde ein Großteil der Geschäfte mit den notwendigen Sicherheitsvorkehrungen und bei eingeschränktem Betrieb geöffnet. Die Mitarbeiter wechselten sich aus Rücksicht auf die Gesundheit in verkleinerten Teams ab. Mit dem Ende der Kurzarbeit sind nun alle Verkaufsmitarbeiter wieder zurück am POS, wie Hartlauer erklärt: „Die Gesundheit geht vor und mit Rücksicht darauf haben wir in den letzten Wochen auch gehandelt. Ein großer Dank gilt hier allen Hartlauer Kunden und unseren Mitarbeitern, die dafür Verständnis gezeigt haben und nun mit uns neu durchstarten.“

Noch geschlossen ist Mitarbeiter-Akademie in Kronstorf. Diese ist ja ein Herzstück des Unternehmens sowie Dreh- und Angelpunkt für die Weiterbildung aller Mitarbeiter aus ganz Österreich. Allein im Vorjahr wurden in der Hartlauer Akademie 2.500 Seminarbesuche durch 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und einer Auswahl von 240 Seminaren in Anspruch genommen. Angesichts der Corona-Krise wird der reguläre Akademiebetrieb jedoch noch ausgesetzt. Der Neustart der Hartlauer Akademie ist mit September 2020 geplant.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.