Mittwoch, 8. Juli 2020
Aktives Verkaufen garantiert Umsätze

Hama Fitness-Tracker am POS

Multimedia | Wolfgang Schalko | 24.06.2020 | Bilder | |  
Hama unterstützt den Abverkauf seiner Fitness-Tracker mit einem passenden POS-Konzept. Hama unterstützt den Abverkauf seiner Fitness-Tracker mit einem passenden POS-Konzept. Nicht erst seit Corona stehen Fitness Tracker auf der Wunschliste vieler Endverbraucher ganz oben. Hama hat drei neue Modelle im Sortiment und unterstützt den Handel mit verkaufsförderndem POS-Material.

Mit drei Fitness-Trackern ist Zubehörspezialist Hama kürzlich in diesen weiterhin stark boomenden Markt gestartet. Der Abverkauf wird von einem passenden POS-Konzept unterstützt, das die Aufmerksamkeit der Endkunden garantiert und dabei vor allem auf das Live-Erlebnis setzt.

Denn wer auf sich, seine Gesundheit und seine sportlichen Aktivitäten achtet, denkt früher oder später über die Anschaffung eines Fitness-Trackers nach. Dass Einsteiger dabei andere Kaufkriterien zu Grunde legen als ambitionierte und aktiv trainierende Sportler liegt in der Natur der Sache. Hama unterstützt den stationären Handel mit selbsterklärenden Einzelpräsentern, die über leicht verständliche Symbole alle Features schnell vermitteln. Besonders positiv wird von den Kunden empfunden, dass man die Tracker anfassen und direkt vor Ort ausprobieren kann.

Die Aufsteller sind jeweils 18 x 18 x 28 cm groß und können je nach Bedarf einzeln verwendet oder miteinander verbunden werden. Dann hat man eine perfekte Übersicht, welches Tracker-Modell welche Bedürfnisse erfüllt. Für eine optimale Präsentation können die POS-Hilfen auch problemlos in der Shopwand integriert oder an der Gitterbox befestigt werden.

Bilder
Die Aufsteller können auch einzeln verwendet werden.
Die Aufsteller können auch einzeln verwendet werden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.