Sonntag, 9. August 2020
Mit Innovationen zum Erfolg

JURA ist auch im Jahr 2020 Superbrand

Kleingeräte | Dominik Schebach | 01.07.2020 | |  
Auch dieses Jahr hat JURA wieder einen Superbrand-Award erhalten. Auch dieses Jahr hat JURA wieder einen Superbrand-Award erhalten. 2020 ist kein einfaches Jahr für den Handel. In vielen Unternehmen wurde die Produktion zurückgefahren, Arbeitsabläufe wurden verändert und Prozesse digitalisiert. Bei JURA hat man bereits vor Ausbruch der Pandemie verstärkt auf Online und Social Media gesetzt und die Digitalisierung innerhalb der Firma vorangetrieben, zum Beispiel mit der Einführung von JURA LIVE. Entwicklungen, die sich bezahlt machen, denn auch in diesem Jahr hat das Brand Council Austria das Schweizer Unternehmen als Superbrand ausgezeichnet.

Als Superbrand wird seit 2013 jene Marke ausgewählt, die im jeweiligen Marktsegment oder im Markt insgesamt ein sehr gutes Image aufgebaut hat und im Vergleich zu den Mitbewerbern der Öffentlichkeit konkrete oder zumindest wahrnehmbare Vorteile bietet, so der offizielle Text des Brand Council Austria. Dabei werden die Popularität, das Image, der Markenaufbau sowie die Innovationsfreude bewertet. „Bei JURA setzen wir auf ein kontinuierliches Wachstum. Auch der nächsten Generation möchten wir die Vorteile einer JURA näherbringen. Daher setzen wir auf einen ausgeglichenen, modernen Kommunikationsmix. Wichtig ist, die Kernkompetenz nie aus den Augen zu verlieren, perfekter Kaffeegenuss, einzigartiges Design und hochwertige Materialien. Denn nur durch diesen fokussierten Weg können wir Kundenerwartungen immer wieder übertreffen. Und dieses Streben schmeckt man in jeder Tasse Kaffee“, so Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung JURA Österreich.

Online-Beratung

Dank der JURA LIVE-Beratung können anfallende Fragen einfach von zu Hause aus an das JURA Fachpersonal weitergegeben werden. Das Tool wurde gerade in Zeiten wie diesen vermehrt verwendet, denn der Kunde möchte sich vorab und in Ruhe informieren, bevor er sich schließlich im Fachhandel überzeugen lässt. Denn nur im Geschäft selbst kann man sich von der Wertigkeit der Materialien und dem Genuss selbst ein Bild machen. Geschultes Personal ist wichtig, denn wer das Markenbild verinnerlicht hat, kann dieses auch an Kunden weitergeben. „Besonders stolz bin ich darauf, wie wir mit den aktuellen Herausforderungen umgegangen sind und diese für uns genutzt haben, indem wir Prozesse vereinfacht und unseren Auftritt digital weiter ausgebaut haben. Die Auszeichnung motiviert und bestärkt uns in unserer täglichen Arbeit“, sagt Göbel.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.