Donnerstag, 13. August 2020
Plötzlich messelos

Stimmen aus Unterhaltungselektronik und Großhandel

Multimedia Die Branche | Wolfgang Schalko | 20.07.2020 | Bilder | | 2  
Panasonic Österreich-Vl Georg Kink vermisst den Austausch – mit den Händlern ebenso wie mit den Branchenkollegen. Panasonic Österreich-Vl Georg Kink vermisst den Austausch – mit den Händlern ebenso wie mit den Branchenkollegen. Meinungen und alternative Angebote von Rexel, Baytronic, Panasonic, LG, ORS, HD Austria und Nedis.

Günther Bozic, Leitung Vertriebsmarketing bei Rexel, erklärt: „Schäcke liegt die Durchführung einer österreichischen Messe sehr am Herzen. Wir halten dies für wichtig und hätten daher auch an den nun leider nicht stattfindenden Fachhandelstagen teilgenommen. Geplante Aktivitäten und Neuerungen, wie zB die Wiederaufnahme des vollen Umfanges unserer Konsumgüter-Servicepakete oder die neue Zusammenarbeit und Sortimentserweiterung mit Gorenje, werden wir daher über andere Kanäle promoten.”

Baytronic-GF Franz Lang meint zur aktuellen Situation: „Ich bin ein Riesen-Befürworter der Herbstmesse, die wir nach Corona hoffentlich wieder haben werden. Die Veranstaltung in Linz hat die richtige Größe, ist kostenmäßig überschaubar und gut besucht – da machen wir gerne wieder mit. Heuer planen wir im September unsere Hausmesse, wie gewohnt mit einem großen Zelt und allen Neuheiten von Nabo und LG. Wir wollen die Hausmesse eine Woche lang laufen lassen, damit nicht zuviele Besucher gleichzeitig vor Ort sind, und hier zusätzlich auch noch Termine vergeben. Diese Variante ist aus unserer Sicht das Beste und Vernünftigste, weil es sonst keine Möglichkeit gibt, dass sich die Händler auf so einer Fläche soviel ansehen können – dafür kommen unsere Kunden erfreulicherweise aus ganz Österreich zu uns.”

„Ich finde es wirklich schade, dass wir uns heuer nicht treffen – weil der Austausch fehlt, mit Händlern ebenso wie mit Branchenkollegen”, hält Panasonic Österreich-VL Georg Kink fest. „Allerdings können wir es uns, glaube ich, nicht leisten, Headlines wie ‚Hotspot Elektrofachhandelstage‘ zu haben, denn das kann ein verheerendes Feedback erzeugen.” Panasonic selbst plane keine eigenen Events, es wird jedoch wieder eine Schulungstour geben – „ob persönlich oder via Videokonferenz wird sich noch zeigen”, so Kink.

Für Andreas Kuzmits, Director CE und HA bei LG, ist es ebenso bedauerlich wie typisch für Österreich, dass man sich nicht auf eine gemeinsame Lösung einigen konnte. Positiv merkt er an, dass Red Zac mit der Messe in Salzburg zumindest irgendetwas mache. LG selbst plant keinerlei Veranstaltungen wie Roadshows oÄ, nur Trainings und Online – „Wir sind da mit einem Trainingsplan jetzt auch bei den Kunden.”

„Für einen Neustart bräuchte man eine Rakete, es sind aber ‚nur‘ viele Zündhölzer. Der Situation geschuldet ist dieser individuelle, mit viel Aufwand verbundene Weg aber vermutlich die beste Lösung”, meint ORS-Sprecher Michael Weber. „Die ORS strebt den direkten Kontakt mit den Partnern, dh Distributoren und Kooperationen, an, um die Kommunikation nach außen hin zu gestalten. Ich würde mir wieder ein großes Zusammensein wünschen, zu dem es hoffentlich 2021 kommen wird – denn so wie heuer bleibt einfach unheimlich viel auf der Strecke.”

Lukas Pachner, Director Channel Management bei Eviso Austria, sagt: „HD Austria bedauert natürlich, dass es keine Messe im Herbst gibt, da wir den Kontakt zu unseren Fachhändlern sehr schätzen. Die Messe hat HD Austria bisher einen angenehmen und zeitlich perfekten Rahmen geboten, um unsere Innovationen und neuen Angebote zu präsentieren und aktiv in das Weihnachtsgeschäft zu starten.“ In Hinblick auf die Mittel und Wege, die Neuheiten im Herbst zu kommunizieren, hält Pachner fest: „Als langjähriger Partner aller Fachhändler in Österreich, wird HD Austria auch weiterhin in dem für den Handel so durchwachsenen Jahr 2020 zahlreiche unterstützende Maßnahmen umsetzen. Diese werden es für Fachhändler und Distributoren besonders attraktiv machen, HD Austria Hardware und Pakete zu verkaufen. Das bekannte Provisionssystem mit bis zu 60 Euro ohne zusätzliche Registrierungskosten für Neukunden bleibt bestehen und es wird ein spezielles Weihnachtsangebot kommen, um das für den Handel so wichtige Cross-Selling, sprich den Zusatzverkauf von Dienstleistungen, tatkräftig zu unterstützen. Über unsere nächsten Innovationen und Produktneuheiten werden wir selbstverständlich im E&W informieren.”

Seine Begeisterung darüber, dass es heuer keine gemeinsame Branchen-Messe-Lösung gibt, hält sich in klaren Grenzen, wie Nedis Austria-GF Mario Knapp sagt. „Als einer der größten Messebefürworter überhaupt, sind wir selbstverständlich sehr enttäuscht darüber.“ Zumal ja aktuell Messen wieder zulässig seien. „Jede Messe ist für uns immer ein toller Umsatzgarant und nach wie vor die beste Plattform, um neue Produkte zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und sein persönliches Netzwerk zu erweitern.“ Der GF ist überzeugt: „Wenn man wollen würde, könnte man durchaus zurückrudern und eine Messe organisieren. Unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen wäre das aus meiner Sicht kein allzu großes Problem.“ Natürlich hat sich Mario Knapp Gedanken darüber gemacht, wie die zahlreichen Neuheiten von Nedis an die Handelspartner transportiert werden können. Geplant sind nun Newsletter und gezielte Direct Mailings an sämtliche Kunden durch die Nedis Marketing Abteilung. Zudem wird die Präsentation von Produktneuheiten im Zuge der Außendienst Besuche in den zentralen Fokus gerückt. Sollte eine der Kooperationen im Alleingang eine Messe veranstalten („Man weiß ja nie“, sagt Knapp), möchte der Nedis-GF daran teilnehmen. Und auch eine eigene Nedis-Roadshow in einem kleineren Rahmen für ausgesuchte Kunden ist nicht ausgeschlossen.

Bilder
Wie Michael Weber betont, will die ORS bzw simpliTV die Kommunikation über die Koops und die Distributionspartner forcieren.
Wie Michael Weber betont, will die ORS bzw simpliTV die Kommunikation über die Koops und die Distributionspartner forcieren.
Lukas Pachner, Director Channel Management bei Eviso Austria, will den Handel mit Cross-Selling Maßnahmen für HD Austria unterstützen.
Lukas Pachner, Director Channel Management bei Eviso Austria, will den Handel mit Cross-Selling Maßnahmen für HD Austria unterstützen.
Baytronic-GF Franz Lang setzt heuer auf eine ausgedehnte Hausmesse im Herbst.
Baytronic-GF Franz Lang setzt heuer auf eine ausgedehnte Hausmesse im Herbst.

Kommentare (2)

  1. , nur Trainings und Online – „Wir sind da mit einem Trainingsplan jetzt auch bei den Kunden.”
    Genau da wollen doch Alle hin, Covid ist jetzt eine tolle Chance um das zu begründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.