Donnerstag, 13. August 2020
Für Kinder von 6 bis 11 Jahren

Magenta bringt Junior Handy-Tarif

Telekom | Wolfgang Schalko | 28.07.2020 | |  
Der Tarif „Mobile Junior“ ermöglicht Kindern den Einstieg in die Smartphone-Welt und Eltern dabei volle Kostensicherheit und Verwaltung der Internetnutzung. Der Tarif „Mobile Junior“ ermöglicht Kindern den Einstieg in die Smartphone-Welt und Eltern dabei volle Kostensicherheit und Verwaltung der Internetnutzung. (© Magenta) Das kindergerechte Sortiment von Magenta wächst mit seiner Zielgruppe. Nach der beliebten smarten Kinderuhr für Kids ab 3 Jahre, bietet Magenta ab sofort einen sicheren und preiswerten „Mobile Junior“ Smartphone Tarif für digitale Einsteiger und Entdecker von 6 bis 11 Jahren. Eltern erhalten mit diesem Tarif volle Kostensicherheit und entscheiden mit dem kostenlosen Kinderschutz Zusatzpaket, was und wann ihr Kind im Internet sehen und nutzen darf.

Im Mobile Junior Tarif enthalten sind 4 GB Datenvolumen, 1.000 Freiminuten und 1.000 SMS um 16 Euro monatlich in Kombination mit einem Smartphone oder um 10 Euro monatlich als SIM-only ohne Smartphone. Das einmalige Aktivierungsentgelt (69,99 Euro) und die jährliche Servicepauschale (27 Euro) entfallen. Wird der Tarif zu einem bestehenden Magenta Internet angemeldet, gelten MagentaEINS Kundenvorteile. In diesem Fall wird die monatliche Grundgebühr des Junior Tarifs um 2 Euro günstiger und das inkludierte Datenvolumen auf 8 GB verdoppelt. Erziehungsberechtigte können den Mobile Junior Tarif unter Vorlage eines Ausweises des Kindes im Onlineshop, regulären Shop und bei Magenta Handelspartnern anmelden.

Safety first für Eltern und Kinder

Für Kostensicherheit ist gesorgt. So wird der Datenverkehr im Junior Tarif nach Verbrauch des inkludierten Volumens automatisch gestoppt, auch bei Datenroaming. Mehrwert-Dienste, MMS im In- und Ausland, Mehrwertnummern und kostenpflichtige Auskunftsdienste sind von Anfang an gesperrt. Nur mit dem Mobile Junior Tarif können Eltern das Magenta Kinderschutz Zusatzpaket für eine Rufnummer kostenlos anmelden, welches normalerweise 2 Euro monatlich kostet.

Der Kinderschutz wird seit 2013 von Magenta (zuvor T-Mobile) angeboten und weiterentwickelt. Eltern erhalten zum Beispiel die Möglichkeit zu bestimmen, welche Webseiten ihre Kinder öffnen dürfen. Unterstützung bieten Kategorien mit vorausgewählten Webinhalten, die von Kinderpsychologen als geeignet befunden wurden. Weitere Funktionen sind festgelegte Internetzeiten, Unterbindung von WLAN-surfen (funktioniert nur mit Android) und sozialen Netzwerken, einschließlich YouTube, sowie die gezielte Sperre jeglicher Webseiten. Eltern verwalten den Kinderschutz einfach und bequem über eine App.

Das erste Smartphone ist etwas Besonderes für jedes Kind

Laut einer Statista Studie besitzen bereits 75 Prozent der 10- bis 11-Jährigen ein Smartphone. Somit entsteht sehr früh Bedarf für Digitalkompetenz. Schwerpunkte der Safer Internet Initiative und Infos zum sicheren Umgang mit dem Internet und Smartphone stellt Magenta in seinem Blog vor, um Eltern, Kinder und Jugendliche beim verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen.

In Kombination mit dem Mobile Junior Tarif empfiehlt Magenta mehrere Smartphones aus dem eigenen Sortiment: Das beliebte Apple iPhone 7 (128 GB) um 264 Euro einmalig oder 11 Euro monatlich für 24 Monate, das nachhaltige Fairphone 3 (336 Euro einmalig oder 14 Euro monatlich), das bekannte und attraktive Huawei P30 lite (96 Euro einmalig oder 4 Euro monatlich), das preiswerte Nokia 3.2 (48 Euro einmalig oder 2 Euro monatlich) und das kinderfreundliche, robuste Samsung Xcover 4s (144 Euro einmalig oder 6 Euro monatlich).

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.