Mittwoch, 23. September 2020
Erstmals mit magnetischem Antriebssystem

Innovation: Die neue Oral-B IQ

Kleingeräte | Stefanie Bruckbauer | 11.08.2020 | |  
Die neu Oral-B IQ ist mit Künstlicher Intelligenz sowie mit Positionssensoren im Handstück ausgestattet, die den Putzvorgang detailliert verfolgen. (Bild Oral-B) Die neu Oral-B IQ ist mit Künstlicher Intelligenz sowie mit Positionssensoren im Handstück ausgestattet, die den Putzvorgang detailliert verfolgen. (Bild Oral-B) Oral-B präsentiert seine jüngste Entwicklung im Bereich elektrischer Zahnbürsten: Die Oral-B iO – „die perfekte Kombination aus schonend effektiver Zahnreinigung und motivierendem Zahnpflegeerlebnis“, so der Zahnpflegeprofi, der „das innovative magnetische Antriebssystem sowie die Kombination aus oszillierenden Drehungen und Mikrovibrationen“ als Besonderheit der IQ anführt.

Die Experten von Oral-B stellten sich vor die Herausforderung „die Kategorie elektrischer Zahnbürsten von Grund auf neu zu gestalten.“ Mit dem neuesten Modell, der Oral-B IQ sei das gelungen, wie das Unternehmen sagt. Nach sechs Jahren Forschung und Entwicklung sei es gelungen ein Produkt zu schaffen, das erstmals mit Magnettechnik statt Mechanik arbeitet. Oral-B berichtet: „Im Laufe des Entwicklungsprozesses wurde das gesamte Innenleben anderer Oral-B-Bürsten ausgetauscht und ein völlig neues Designkonzept entwickelt. Die Oral-B IQ-Modelle sind extrem leise, sehr sanft und präzise in der Anwendung und liegen durch ihr schlankes Design gut in der Hand.“ Übrigens: Laut Oral-B verfügt die neue IQ über mehr als 250 Patente aus der ganzen Welt.

Neu aufgebaut

Phillip Hundeshagen vom P&G Forschungszentrum im hessischen Kronberg berichtet: „Mit der Oral-B iO haben wir unsere bewährte Rundbürstentechnologie nicht nur weiterentwickelt, sondern vielmehr das Produkt ganz neu aufgebaut. Nun können wir mit konzentrierten Energien von Mikrovibrationen ein besonders sanftes und angenehmes Putzerlebnis ermöglichen. Der innovative Magnetantrieb hat sich sowohl in der Handhabung als auch in der Reinigungsleistung bewährt und eine gründlichere Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch erzielt“.

Besonderheiten

Die Bürste arbeitet wie gesagt erstmals mit einem magnetischen Antriebsystem, das die bewährten oszillierend-rotierenden Bewegungen (bekannt von der GENIUS-Reihe) mit dem Antrieb durch neuartige Mikrovibrationen kombiniert. „Somit wird die Pflege punktgenau auf die Borstenspitzen übertragen, konzentriert sie dort, wo sie am meisten benötigt wird und lässt den von Zahnärzten entwickelten kleinen, runden Bürstenkopf von Zahn zu Zahn gleiten“, beschreibt Oral-B.

Der neue „intelligente“ Drucksensor soll für zusätzlichen Schutz des Zahnfleisches sorgen, indem er Anwendern dabei hilft, den optimalen Druck beim Putzen auszuüben. Der Sensor warnt bei zu starkem Druck mit rotem Licht und leuchtet grün, wenn der Nutzer die optimale Druckintensität anwendet.

Das große interaktive OLED-Display direkt am Handstück der IQ soll eine einfache Navigation durch die verschiedenen Funktionen und Einstellungen der Bürste ermöglichen. Von der Auswahl der Putzmodi und der Anzeige des Ladezustandes bis zur individuellen Farbeinstellung und der Erinnerung, wann der Bürstenkopf gewechselt werden sollte. Ein Smiley begrüßt den Nutzer beim Einschalten der Bürste und schenkt nach jedem Putzvorgang entweder ein Lächeln oder senkt die Mundwinkel – je nachdem, wie gründlich und lange geputzt wurde.

KI-unterstützte Putztechnikerkennung

Die neue IQ ist mit der sogenannten „Positions- und KI-unterstützten Putztechnikerkennung“ ausgestattet. Oral-B erklärt: „In Kombination mit der Oral-B IQ App und Sensoren im Handstück der Bürste werden erstmalig alle sechs Zahnflächen (drei Unter- und Oberkieferbereiche sowie die entsprechenden Kaubereiche) sowie die Position der Bürste im Mund erfasst, während der KI-Algorithmus zeitgleich den Putzvorgang analysiert und via App anzeigt, welche Bereiche besser geputzt werden sollten.“

„Überlegene Reinigung bestätigt“

Übrigens: Die wie Oral-B sagt „bahnbrechende“ Reinigungsleistung der Oral-B iO zeige sich auch in den Ergebnissen einer achtwöchigen klinischen Studie (Peer Review). „Ähnlich vorheriger Untersuchungsergebnisse zu den runden Bürstenköpfen von Oral-B, sorgt auch die Oral-B iO für eine überlegene Zahnreinigung gegenüber der Verwendung von Handzahnbürsten:

  • Zweifach-verbesserte Plaque-Entfernung und sechsmal bessere Entfernung des Plaque-Belags entlang des Zahnfleischrands
  • 100% gesünderes Zahnfleisch in nur einer Woche.“

Farben und UVP

Die neue Oral-B IQ ist in den Farbvarianten klassisches Weiß, Schwarz, Rosegold und Purple erhältlich. Im Magnetladegerät kann die Zahnbürste „in bis zu drei Stunden vollständig und langanhaltend“ aufgeladen werden, wie der Hersteller erläutert.

Oral-B fasst zusammen: „Die IQ liefert dem Konsumenten ein angenehmes, zuverlässiges Putzerlebnis und motiviert ihn dadurch länger und gründlicher zu putzen.“

Die Oral-B IQ ist ab August 2020 zu einer UVP von 299 Euro im österreichischen Handel erhältlich.

Die Oral-B IQ auf den Punkt

  • Magnettechnik
  • Schlankes Design
  • Innovative Nutzeroberfläche
  • Drucksensor
  • Interaktive Display
  • Verschiedene Reinigungsmodi
  • Personalisiertes Coaching in Echtzeit
  • Erinnerung zum Bürstenkopfwechsel
  • Positions- und KI-unterstützte Putztechnikerkennung
  • Oral-B iO App
  • Sensoren im Handstück
  • Magnetische Ladegerät
  • UVP: 299 Euro

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.