Samstag, 26. September 2020
Höchste Sicherheit durch Vernetzung

Ei Electronics: Funkvernetzte Rauchwarnmelder im Vormarsch

E-Technik | Wolfgang Schalko | 24.08.2020 | |  
Die bidirektional vernetzbaren Funkrauchmelder von Ei Electronics arbeiten nach dem Repeater-Prinzip. Die Melder können das Alarmsignal nicht nur empfangen, sondern auch an alle anderen Netzwerkteilnehmer weitergeben, die in ihrer Reichweite liegen. Die bidirektional vernetzbaren Funkrauchmelder von Ei Electronics arbeiten nach dem Repeater-Prinzip. Die Melder können das Alarmsignal nicht nur empfangen, sondern auch an alle anderen Netzwerkteilnehmer weitergeben, die in ihrer Reichweite liegen. (© Ei Electronics) Rauchwarnmelder können Leben retten und werden erfolgreich zum vorbeugenden Brandschutz eingesetzt. Die gesetzlichen Vorschriften sehen je nach Einsatzgebiet Einzelmelder oder vernetzte Geräte vor. Die Nachfrage nach vernetzten Funklösungen und nach der Einbindung in andere Systeme der Gebäudetechnik steigt. Ei Electronics als Komplettanbieter hat die passenden Warnmelder für jeden Anwendungsbereich.

In Österreich gibt es bei Neubauten und umfangreichen Umbauten eine gesetzliche Rauchmelderpflicht für Wohnhäuser, Wohnungen und wohnungsähnliche Bereiche. In Kärnten gilt die Rauchwarnmelderpflicht zusätzlich auch für Bestandsbauten. Die vorgeschriebene Mindestausstattung im privaten Wohnbereich umfasst jeweils mindestens einen unvernetzten Rauchwarnmelder in jedem Aufenthaltsraum – ausgenommen in Küchen – sowie in Gängen, über die Fluchtwege von Aufenthaltsräumen führen. Darüber hinaus müssen beispielsweise auch Kindergärten, Beherbergungsbetriebe, Studentenheime sowie Gebäude mit vergleichbarer Nutzung, die nicht mehr als 30 Betten besitzen, mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Gemäß OIB-Richtlinie 2 sind hier vernetzte Geräte einzusetzen.

Flexibel und sicher durch Vernetzung

Neben der kabelgebundenen Vernetzung spielt auch die Funkvernetzung eine immer bedeutendere Rolle. Eine Vernetzung kommt häufig dort zum Einsatz, wo der Betreiber einen höherwertigen Sicherheitsstandard wünscht, als gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Funklösung lässt sich außerdem leicht in bestehende Anlagen der Gebäude- und Sicherheitstechnik oder in Smart Home-Systeme integrieren. Dank der Alarmweiterleitung gewinnen Bewohner im Gefahrenfall einen wichtigen Zeitvorsprung, der eine rechtzeitige Evakuierung ermöglicht und so das Schlimmste verhindern kann.

Die Zukunft heißt „Funk“

Der Markt für funkvernetzte Rauchwarnmelder erlebt in den letzten Jahren einen echten Boom. Der Wunsch nach mehr Komfort und Sicherheit ist groß, die Integration in bestehende Systeme gefragt. Hier punktet die Funklösung in jeder Hinsicht. Aber auch in jenen Bereichen, in denen Menschen erhöhten Sicherheitsbedarf haben, wo es um den besonderen Schutz von Kindern, älteren Personen oder Menschen mit Handicap geht, können funkvernetzte Rauchwarnmelder ihr Potenzial voll ausspielen.

Mit steigender Nachfrage nach vernetzten Funklösungen wird auch die Beratungsfunktion der Großhandels-Mitarbeiter und des Elektrohandwerks verstärkt gefordert. Ei Electronics ist mit seinem Sortiment flächendeckend vertreten. Der Hersteller mit mehr als 50 Jahren Erfahrung unterstützt seine Partner bei Planungen und Inbetriebnahmen und bietet regelmäßig Schulungen zu verschiedenen Themenbereichen an.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.