Mittwoch, 23. September 2020
„Für ein personalisiertes Reinigungserlebnis“

iRobot Genius Home Intelligence

Kleingeräte | Stefanie Bruckbauer | 25.08.2020 | Bilder | |  
iRobot präsentiert „iRobot Genius Home Intelligence“ - für ein personalisiertes Reinigungserlebnis. (Bild: iRobot) iRobot präsentiert „iRobot Genius Home Intelligence“ - für ein personalisiertes Reinigungserlebnis. (Bild: iRobot) iRobot präsentiert die neue Roboterplattform iRobot Genius Home Intelligence, mit der neue Möglichkeiten der Reinigung geboten werden. Sie bietet eine breite Palette digitaler Funktionen und Erfahrungen für die iRobot-Produkte Roomba und Braava jet, die über WLAN vernetzt sind.

iRobot Genius ermöglicht Anwendern ein bisher unbekanntes Maß an Personalisierung und Kontrolle über ihre Reinigungsroboter. Dazu gehören die Saugroboter der Roomba- und die Wischroboter der Braava jet-Reihe. Dabei berücksichtigt die Plattform das individuelle Zuhause, den Tagesablauf sowie spezifische Reinigungsvorlieben und ist kompatibel mit zusätzlichen Smart-Home-Anwendungen“, beschreibt der führende Anbieter im Bereich Haushaltsrobotik.

„Wir entwickeln smarte Technologien, die Anwender von der täglichen Reinigung befreien während sie zuhause leben und arbeiten“, kommentiert Colin Angle, Chairman und CEO von iRobot. „Durch diesen verstärkten strategischen Fokus auf die digitale, softwarebasierte Nutzererfahrung schärft iRobot seine Positionierung und differenziert sich vom Wettbewerb.“

Neu gestaltet

Die Nutzeroberfläche von iRobot Genius findet sich in der neu gestalteten iRobot HOME App wieder. Diese biete Anwendern weit mehr Steuerungsmöglichkeiten als gewohnt und fungiert als personalisierte, einfach bedienbare Schaltzentrale für die Reinigung des Zuhauses, sagt iRobot. Die App ist mit allen über WLAN verbundenen iRobot-Produkten kompatibel und ermöglicht „eine auf Gewohnheiten und persönliche Vorlieben zugeschnittene Reinigung für ein smarteres, effizienteres Nutzererlebnis“, so der Anbieter und: „Darüber hinaus erhalten Anwender größeren Einblick in die Reinigungsleistung ihres Roboters.“

Wo immer nötig

Mit benutzerdefinierten Reinigungsbereichen können Anwender ihre Roboter direkt anweisen, entstandene Verunreinigungen an Ort und Stelle zu beseitigen. Die Saugroboter Roomba i7/i7+ und s9/s9+ sowie der Wischroboter Braava jet nutzen Machine-Learning-Technologie, um Reinigungsbereiche rund um bestimmte Objekte wie Sofas, Tische oder Küchenzeilen auszumachen und proaktiv vorzuschlagen. Alternativ können Nutzer ihre Smart Maps manuell mit Reinigungsbereichen versehen und so Umgebungen, in denen Schmutz am häufigsten vorkommt, direkt reinigen lassen. „Über die App-Steuerung oder den Sprachbefehl ‚Roomba, sauge rund um das Sofa‘ weiß der Roboter dann gleich, wo die Reinigung erforderlich ist“, erläutert iRobot.

Wann immer nötig

Mit iRobot Genius passen sich die Saugroboter der Roomba-Serie und die Braava jet Wischrobotermodelle dem Alltag und individuellen Reinigungsgewohnheiten an – dies dank zahlreicher neuer Funktionen:

  • „Ereignisbasierte Automatisierungen sorgen dafür, dass der Roboter den idealen Zeitpunkt findet, um einen Reinigungsdurchlauf zu starten oder zu beenden. Dies basiert auf dem Feedback des Anwenders. Ob man das Zuhause für den Arbeitsweg oder eine Wandertour verlässt: Die iRobot HOME App registriert durch standortbasierte Dienste wie Life360 oder Interaktion mit anderen Smart-Home-Geräten wie beispielsweise dem August Wi-Fi Smart Lock, wann der Anwender unterwegs ist. Dann startet der Roboter die Reinigung. Gleichzeitig kann die Reinigung beendet werden, sobald man nach Hause kommt“, erklärt iRobot. Diese Reinigungsroutinen können direkt per iRobot HOME App eingerichtet werden, ein exklusives Feature nur für iRobot Kunden auf Basis von iRobot Genius und IFTTT Connect. Somit lassen sich alle per WLAN vernetzten Produkte von iRobot mit anderen Smart-Home-Geräten und Services wie intelligenten Thermostaten und Türschlössern in der iRobot HOME App integrieren – „ohne auf eine andere App ausweichen zu müssen“, ergänzt der Hersteller.
  • Die personalisierten Reinigungspläne basieren auf den Reinigungsgewohnheiten der Anwender, wie beispielsweise der Reinigung jeden Montagmorgen. Sowohl die Saugrobotermodelle Roomba i7/i7+ und s9/s9+ als auch der Wischroboter Braava jet m6 können raumspezifische Empfehlungen geben. „Dazu gehören beispielsweise das Staubsaugen im Wohnzimmer jeden Freitagabend oder im Esszimmer und in der Küche nach den Mahlzeiten“, ergänzt iRobot.
  • Favoriten ermöglichen es Anwendern, ihre Reinigungsgewohnheiten zu definieren und dann auszuwählen. „Lieblingsroutinen wie ‚nach dem Essen‘ weisen den Roboter beispielsweise an, das Esszimmer und den Bereich vor der Küchenzeile zu reinigen. Mit dem Befehl ‚Schlafenszeit‘ werden das Wohnzimmer und die Kinderspielecke angesteuert und durch ‚Überall‘ wird im ganzen Zuhause sauber gemacht“, erklärt iRobot.

Wie gewünscht

Vernetzte Roomba-Saugroboter und Braava jet-Wischrobotermodelle „werden mit der Zeit immer intelligenter“, wie iRobot sagt. „Sie lernen die individuellen Reinigungsvorlieben genau kennen und reinigen das jeweilige Zuhause so, wie man selbst es auch tun würde. Dabei geht die Intelligenz der iRobot-Produkte über die einfache Zeitplanung hinaus und eröffnet durch standortbasierte Dienste und die Integrationsmöglichkeit in das Smart Home neue Wege der Konnektivität.“

Empfohlene Schutzbereiche gehen über die manuelle Erstellung von Sperrzonen hinaus“, sagt iRobot. Soll heißen: „Die Saugroboter i7/i7+ und s9/s9+ der Roomba-Serie sowie der Braava jet m6 Wischroboter können problematische Bereiche identifizieren und dem Nutzer automatisch neue Schutzbereiche vorschlagen.“

Saisonale Empfehlungen sollen die automatische Planung von personalisierten Reinigungsdurchgängen unterstützen. Dabei werden Zeiten vorgeschlagen, zu denen das Zuhause möglicherweise häufiger gereinigt werden muss, beispielsweise bei Haustierbesitzern in der Fellwechsel- oder bei Allergikern in der Allergiesaison.

Die Plattform iRobot Genius Home Intelligence und die neue iRobot HOME App stehen Kunden weltweit ab dem 25. August über ein Software-Update zur Verfügung.

Bilder
KI-Technologien bieten umfangreiche Kontrollmöglichkeiten darüber, wo, wann und wie die Roboter reinigen sollen. (Bild: iRobot)
KI-Technologien bieten umfangreiche Kontrollmöglichkeiten darüber, wo, wann und wie die Roboter reinigen sollen. (Bild: iRobot)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.