Mittwoch, 21. April 2021
Wegen Lizenzrechten

PULS 24 HD: Ab September verschlüsselt via SAT

Multimedia | Wolfgang Schalko | 01.09.2020 | | 8  
Im zweiten TV-Bestandsjahr von PULS 24 wird das Programm im Bereich News-, Information- und Sport um neue Highlights erweitert: Neben der US-Football-Liga NFL überträgt PULS 24 künftig als exklusiver Free-TV Partner die österreichische Eishockey-Liga und bringt zusätzlich hochwertige Dokumentationen in HD-Qualität. Um diese exklusiven Lizenzrechte in Österreich zu ermöglichen, ist es nötig PULS 24 HD ab September 2020 über Satellit (11.671 MHz) zu verschlüsseln.

Bei der Verschlüsselung handelt es um eine Grund- bzw Basisverschlüsselung. Verfügbar sind dabei die Verschlüsselungen der Plattformen: ORF Digital, HD Austria und Sky Österreich. Durch diese Maßnahme wird die SAT-Empfangbarkeit auf Österreich eingeschränkt (wie auch bei ATV HD, PULS4 und ATV2 sowie den Programmen des ORF und Servus TV).

SAT-Seher, die im Besitz von Entschlüsselungs-Hardware/Karten einer der drei genannten Plattformen sind, werden nach Aufschaltung der Verschlüsselung PULS 24 HD auch weiterhin ohne Zusatzkosten empfangen können.

Kabelnetze wurden durch den Sender über die bevorstehende Umstellung informiert. Die Netz-Betreiber wurden aufgefordert erforderliche Maßnahmen zu treffen, damit PULS 24 auch weiterhin problemlos für alle Kabel-TV-Kunden zu empfangen ist.

Im Bereich Terrestrik kommt es beim Antennenempfang von PULS 24 über DVB-T2 zu keinen Veränderungen.

Bei TV-Aufbereitungen in Gemeinschaftsantennenanlagen soll PULS 24 auch zukünftig unverschlüsselt zu den einzelnen Wohneinheiten weitergeleitet werden.

Weiterführende Infos zum Empfang von PULS 24 sind auf www.puls24.at/senderempfang zu finden.

Empfangsinfo für PULS 24 HD über Astra 19.2° Ost:

  • Modulation: DVB-S2, 8 PSK
  • Transponder: 31
  • Frequenz: 11.671 MHz
  • Symbolrate: 22.000
  • FEC: 2/3
  • Polarisierung: Horizontal
  • Service ID: 5304
  • Verschlüsselung: ORF DIGITAL / Sky Österreich / HD Austria

Kommentare (8)

  1. Habe seit Tagen alles probiert, trotz neuer ORF-SAT-Karte kein Empfang (Dekodierung) von Puls 24 HD möglich, da steht nur, dass ich für den Empfang nicht berechtigt bin, obwohl ich seit über 20 Jahren die GIS bezahle.

    Was für ein Schwachsinn läuft hier im Land!

    1. ist bei mir genauso – hat hierfür schon jemand eine Lösung? Alle anderen ORF Digital Programme funktionieren mit der ORF SAT Karte wie gehabt (orf hd, puls4, atv usw.) nur beim Puls 24 kommt nur ein „Verschlüsselt“. Macht mich schon irgendwie grantig…

  2. Wir haben, wie alle Bewohner der Sozialbau-Genossenschaft, eine Gemeinschaftsanlage von HOB. Vorgestern (Dienstag) Anruf bei der HOB-Hotline, Info war: es dürfte sich um eine Störung handeln – wir arbeiten daran. Hmmm … sehr interessant.
    Heute (Donnerstag) wieder Anruf bei der HOB-Hotline: Daran ist HD-Austria schuld, aber HOB arbeitet am Problem.

    Jetzt frag‘ ich mich: HOB stattet sämtliche Bauten der weitaus größten Wohnbau-Genossenschaft in Wien aus. Also ein gut bezahltes Pflichtgeschäft. HOB weiß nicht einmal, wie sie tausenden Bewohnern in Wien wieder Puls 24 ermöglichen können und reden sich auf alle anderen als Schuldige aus.

    Ein wirklich arges Armutszeugnis!!

    Bin gespannt, wie lange es HOB noch schafft, die in Puls 24 enthaltenen Informationen der Wiener Bevölkerung noch vorenthalten zu können. Wir wollen ja nicht glauben, dass das politisch motiviert ist. Das wäre nämlich sehr traurig.

    2
    1. Da muss man in der Kopfstation eine ORF-Karte reinmachen und entschlüsseln… hach es könnt so einfach sein, wenn die Programme über DVB-T2 unverschlüsselt wären. Der Mux B war früher super für sämtliche Kopfstationen. Heute wird man neben GIS auch noch für Entschlüsselungsaufwand abgezockt…

  3. Habe zu meinem Ärger das Fehlen von Puls 24 bemerkt! Habe das auch heute der Kabelgesellschaft mitgeteilt, verärgert deshalb, da diese Woche wieder der IBIZAAUSSCHUSS beginnt und das ein Muss für mich war, da ja leider der nicht öffentlich ausgestrahlt wird, warum auch immer, wahrscheinlich um der türkisen Regierung nicht zu schaden! Bin sehr verärgert!

    1
  4. Super – und die Programme sind wie von Eichkatzerln auf den Transpondern verteilt…. So eine Kopfstation für österreichische Mehrparteinhäuser die zentral entschlüsselt ist mittlerweile sehr kostenpflichtig….

    Warum können die österreichischen Anstalten nicht einfach sporadisch verschlüsseln, also immer dann wenn eine Sendung läuft wofür man keine europaweiten Ausstrahlungsrechte hat. In Italien und Slowenien schafft man das doch auch??? Wieso nicht in Österreich….

    Achso, weil man dann den Österreichern viel leichter diese ganzen komischen Plattformen andrehen kann… ohne mich – ohne deutsches öffentlich-rechtliches Fernsehen hätte ich den Fernseher schon längst aus dem Fenster geworfen…. Entschlüsselung nur wegen paar TV-Sender mehr kommt mir nicht in die eigenen vier Wände.

    3
    1. Verstehe ich voll und ganz
      genauso sehe ich es auch – immerhin schafft es ja auch der ORF2E die Lizenzproblematischen Dinge zu verschlüsseln und „freie“ Dinge wie Hauseigenes offen zu lassen.

      Wäre für Puls24 bzw. Puls4 auch clever, weil dann hätten sie höhere Reichweite!

      1
      1. Wobei ORF2E wie ein eigener Sender geführt wird wo die Teletext-Seite geschaltet wird – abgesehen von der unterirdischen Bildqualität. In Slowenien wird die Verschlüsselung direkt ein- und ausgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.