Sonntag, 20. September 2020
„Flaggschiffe und neue Maßstäbe“

Philips TV & Audio-Neuheiten 2020

Multimedia | Stefanie Bruckbauer | 02.09.2020 | | 11  
TP Vision bzw. Philips TV/ Audio präsentiert einige Neuheiten in diesem Herbst: Ein neues OLED TV Flaggschiff, ein neues Multiroom Audio System sowie zwei neue Soundbars - alles Modelle, die es in Sachen Bild- bzw Klang-Qualität, Rechenleistung und Design in sich haben sollen, wie der Hersteller beschreibt.

Philips TV legt die Messlatte laut eigenen Angaben „wieder einmal höher“. Das Unternehmen spricht damit den neuen OLED+935 an, der „das Ergebnis kontinuierlicher Verbesserungen“ ist und „neue Maßstäbe im TV Markt“ setzt.

Neben Bild und Ton zeichne sich der OLED+935 auch durch sein Design aus, wie der Hersteller wirbt: „Dieser Premium TV besticht der durch sein ultraschlankes Chassis, das rahmenlose Display und hochwertige Metalloberflächen.“

Auf den Punkt: Der neue Philips OLED+935 kommt in 55 und 65 Zoll im September und in 48 Zoll im Oktober 2020 auf den Markt. Die EISA hat ihn zum „Home Theatre TV 2020-2021“ erklärt.

„Der neue OLED+935, ein Ambilight TV (vierseitiges Ambilight), verschiebt erneut die Qualitätsstandards bei Bild und Klang nach oben“, sagt der Hersteller. Der OLED+935 besitzt die vierte Generation P5- Bildengine mit Künstlicher Intelligenz, zusätzlich kommt ein weiterer KI-Chip zum Einsatz, der noch mehr Rechenleistung zur Verfügung stellt, wie Philips TV sagt. Die KI-Software erstelle dabei nicht einfach nur mehr Parameter für die Verbesserung der fünf Bildqualitätselemente (Quelle, Farbe, Kontrast, Bewegung und Schärfe), sondern „ermittelt eine bessere Balance zwischen ihnen, um ein realistischeres, natürliches Bild zu zeigen“.

Klangvergnügen

Während das weiterentwickelte KI-System eine wie Philips TV sagt „hervorragende Bildqualität ermöglicht“, wird vom neuen Bowers & Wilkins Soundsystem eine Klangqualität „auf gleichem Niveau“ versprochen. Philips TV erklärt: „Der OLED+935 ist der erste Philips TV, der sowohl über spezielle Dolby Atmos Elevation-Treiber als auch die bei Bowers & Wilkins typische zentrale Tweeter-on-Top-Anordnung verfügt.“ Und: „Genau wie bei den legendären High-End-Lautsprechern von Bowers & Wilkins entkoppelt die Tweeter-on-Top-Anordnung den Hochtöner von den größeren Treibern und ermöglicht so eine Wiedergabe der hohen Frequenzen ohne störendes Blurring.“

Neben Bild und Ton zeichne sich der OLED+935 auch durch sein Design aus, wie der Hersteller wirbt: „Dieser Premium TV präsentiert sich im feinsten europäischen Design mit Akustikstoffen von Kvadrat sowie Leder und Chrom, er besticht der durch sein ultraschlankes Chassis, das rahmenlose Display und hochwertige Metalloberflächen.“

Selbst die Fernbedienung ist laut Philips TV „premium“ – „beleuchtet, intuitiv bedienbar mit grifffreundlicher Lederrückseite.“ Ein integrierter Film Maker-Modus, neue Modi für die Bewegungskompensation (Pure Cinema und Movie), Android Pie (9) mit einer erweiterten App-Auswahl sowie DTS Play-Fi mit Multiroom Audio runden das Können des neuen Philips OLED unter anderem ab.

Unverbindliche Preisempfehlung:

  • 65OLED935 – 3.699 Euro
  • 55OLED935 – 2.699 Euro
  • 48OLED935 – 2.299 Euro

Neue Multiroom-Produkte

TP Vision kündigt auch die Einführung des Philips TV & Sound Wireless Home Systems und der neuen Philips Sound App powered by DTS Play-Fi an, die speziell entwickelt wurde, um alle kompatiblen Philips TV- und Audioprodukte einfach miteinander zu verbinden und zu bedienen, wie es heißt. „Das Philips TV & Sound Wireless Home System basiert auf DTS Play-Fi Technologie, einer kabellosen Audioplattform für zu Hause, die es ermöglicht, Musik in hoher Qualität von Fernsehern oder mobilen Geräten auf kompatible Lautsprecher zu streamen“, erklärt Philips TV.

Die Philips Fidelio Soundbar B95.

DTS Play-Fi ist auf den Android TVs des Modelljahres 2020 bereits verfügbar, wie Philips TV sagt. Jetzt wird das Philips Wireless Home System um weitere Produkte erweitert, zu denen kompatible Soundbars und kabellose Lautsprecher gehören. Zusätzlich sollen alle Android TVs des Jahrgangs 2019 ein Update für DTS Play-Fi erhalten.

Zum Philips TV & Sound Wireless Home System gehören zukünftig zwei „qualitativ hochwertige“ kabellose Lautsprecher. Das kleinere Modell W6205 ist vertikal das größere W6505 horizontal angeordnet.

Die Philips Fidelio Soundbar B97

Zudem bringt Philips TV Philips (zusätzlich zu den neuen Philips Fidelio Premium Soundbars B97 & B95) fünf weitere Soundbars auf den Markt. Sie hören zur 8000er Serie des Sortimentes und sind laut Philips TV „ebenfalls voll kompatibel mit dem Philips Wireless Home System“. Das Angebot reiche von einer Soundbar mit 2.1 Kanälen, 120 Watt (B8205) bis hin zur voll ausgestatteten 3.1.2 Dolby Atmos Soundbar B8905 mit Dolby Atmos Elevation Lautsprechen, 360 Watt Leistung, kabellosem Subwoofer und e-ARC Schnittstelle.

Was die Philips Fidelio Soundbars B97 und B95 angeht, erläutert der Hersteller: „Die Philips Fidelio B97 ist eine schlanke, 7.1.2 Multikanal Soundbar, die sowohl über spezielle Dolby Atmos Elevation Treiber als auch über Philips Fidelio Surround-on-Demand verfügt.“ Zur B95 sagt Philips TV: „Die Philips Fidelio B95 Soundbar ist mit der B97 eng verwandt. Im Unterschied verfügt die B95 allerdings über ein 5.1.2-Laustsprechersystem ohne Surround-on-Demand.“ 

Unverbindliche Preisempfehlung:

  • Fidelio B97 – 1.199,99 Euro, voraussichtlich verfügbar im November 2020
  • Fidelio B95 – 899,99 Euro, voraussichtlich verfügbar im November 2020
  • Soundbar B8905 – 599,99 Euro, voraussichtlich verfügbar im Oktober 2020
  • Soundbar B8205 – 299,99 Euro, voraussichtlich verfügbar im Oktober 2020
  • Wireless Speaker W6505 – 299,99 Euro, voraussichtlich verfügbar im November 2020
  • Wireless Speaker W6205 – 199,99 Euro, voraussichtlich verfügbar im November 2020

Kommentare (11)

  1. So klein kann der kleine Händler gar nicht sein, er kann über jede nur erdenkliche Marke lästern. Kleine Händler verkaufen bekanntlich nur 1 bis 3 Marken pro Segment um überleben zu können. Wär’s mehr, wäre er kein kleiner, sondern ein toter Händler. Also muss er wohl ein größerer sein, der nur vorgibt ein kleiner zu sein……

  2. Ich weiß nicht ob ich von Ihnen jemals auch nur einen positiven Kommentar gelesen habe , sorry das musste jetzt einfach mal gesagt werden , vielleicht wären Sie ja schon längst ein *großer Händler* mit einer anderen Herangehensweise

    2
    1. Nehme an, ich bin gemeint.
      Es kann nicht jeder ein Großmarkt werden, es muss auch welche geben die den Kunden ehrlich behandeln.
      Und zu den positiven Kommentaren bin ich der Meinung, die braucht man nicht, da muss ja nichts geändert werden.
      Ich habe auch die Wahrheit nicht gepachtet, es ist einfach meine Meinung.

      4
      1. Ich glaube, dass die wenigsten Händler als „Großmarkt“ angefangen haben, sondern sich durch Erfolg bei Kunden ständig vergrößerten und selbstverständlich ehrlich gehandelt haben. Da fallen mir Namen wie z.B. Mörth, Oberklammer ein, um exemplarisch nur die beiden zu nennen. Man kann es also nicht alleine an den von Ihnen genannten Parametern festmachen. Mich persönlich ärgert, wenn ich das Gefühl habe, dass man der Industrie den schwarzen Peter umhängen möchte und sich nicht an den positiven Beispielen der Händler orientiert. Es gibt auch in dieser Branche immer wieder Unternehmer die zeigen wie es gehen kann und man kann es nicht oft genug sagen, die Zeiten wo die Industrie Gold am Morgen verteilt hat sind unwiederbringlich vorbei.

        1
          1. Seit wann haben die genannten beiden Händler etwas mit Köck und 0815 zu tun? Ich habe explizit Händler angeführt, die eben nicht durch das Internet gewachsen sind. Aber ja, wenn Sie so wollen….0815 ist eben erfolgreich, weil der Trend erkannt wurde und zB das Geschäft im 3. Bezirk jenen eines Fachhändlers nicht nachsteht. Aber grundsätzlich wollte ich aufzeigen, dass es stationäre Händler gibt, die den Krisen bisher getrotzt haben und erfolgreich sind.

  3. Gibt es wirklich noch Fachhändler (die sich auch nach dem Verkauf um seine Kunden kümmern) die Philips verkaufen wollen?
    Keine Ersatzteile, kein Service, kein Ansprechpartner, aber vielleicht ist das die Zukunft des neuen Verkaufens.

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.