Freitag, 23. Oktober 2020
Hot!Virtuelle Messe-Eröffnung und kooperationsinterne News

Der Auftakt zu Red Zacs „Red Week“

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 22.09.2020 | Bilder | |  
Am 21. September 2020 um 17 Uhr wurde die „Red Week“ eröffnet - der fünftägige virtuelle „Herbstmesseersatz“ von Red Zac. Am 21. September 2020 um 17 Uhr wurde die „Red Week“ eröffnet - der fünftägige virtuelle „Herbstmesseersatz“ von Red Zac. Gestern, am 21. September 2020 um 17 Uhr, wurde die „Red Week“ eröffnet - der fünftägige virtuelle „Herbstmesseersatz“ von Red Zac. In einer rund einstündigen Liveübertragung direkt aus der Red Zac Zentrale in Biedermannsdorf wurde das virtuelle Event eingeläutet, aber nicht nur das. Es wurde auch über wichtige kooperationsinterne Veränderungen informiert und es wurde der „Zac of the year“ verliehen.

Wochenlang wurde intensiv an dem Projekt gearbeitet. Das Red Zac Team hat keine Mühen und Aufwände gescheut. In der Red Zac Zentrale in Biedermannsdorf wurde eine 10 Meter lange Bühne aufgebaut, ein professionelles Kamerateam angeheuert sowie die bekannte Puls4-Moderatorin Barbara Fleißner eingeladen, um ua. durch die rund einstündige Live-Übertragung der Messe-Eröffnung zu moderieren.

Helmut Binder gab pensionsbedingt seinen Rücktritt als Red Zac Aufsichtsratsvorsitzender bekannt.

Binder dankt ab, Meier folgt

Den Anfang der Red Week-Eröffnung machte Aufsichtsratsvorsitzender Helmut Binder, der darüber informierte, dass in der zuvor abgehaltenen Sitzung des Aufsichtsrates sowie des Vorstandes Brendan Lenane zum zweiten Vorstand neben Peter Osel bestellt wurde. In der daraufhin abgehaltenen Generalversammlung gab Binder pensionsbedingt seinen Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender bekannt.

Energie Ried Chef Helmut Binder kam 2001 in den Red Zac Aufsichtsrat, 2004 wechselte er in den (damals noch ehrenamtlichen) Vorstand, um dann 2011 zurück in den Aufsichtsrat zu gehen, ab diesem Zeitpunkt gab es bei der Kooperation einen hauptamtlichen Vorstand.

Peter Osel zitierte aus einem E&W-Interview mit Helmut Binder aus dem Jahr 2008. Auf die Frage, warum er sich diese Aufgabe „antut“, antwortete Binder: „Weil mich die Möglichkeit fasziniert hat in einer Gruppe von interessanten Unternehmern positiv gestaltend tätig zu sein. Zusätzlich habe ich darin die großartige Chance gesehen, an viele Informationen heranzukommen, die ich mir als Quereinsteiger auf anderem Weg niemals so schnell beschaffen hätte können.“

Der Red Zac Aufsichtsrat war vollständig anwesend.

Als Helmut Binders Nachfolger in der Funktion des Red Zac Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Volker Meier gewählt: „Er ist seit vielen, vielen Jahren mein Stellvertreter und wird diese Position perfekt ausfüllen“, so Binder, der von Peter Osel einen „Ehren Zac“ für seine wertvollen Dienste für die Kooperation in den letzten Jahren verliehen bekam. Oben drauf gab es einen Reisegutschein im Wert von 3.000 Euro sowie eine Doppelmagnum feinen Wein vom Red Zac Aufsichtsrat, der auch vollständig anwesend war. Volker Meiers Position als Aufsichtsratsvorsitzender Stellvertreter übernahm übrigens Günther Kappacher.

And the „Zac of the year” goes to ….

Der Zac of the year 2020 ging an Nedis.

Apropos Auszeichnung: Im Zuge der Red Week Eröffnung wurde auch der „Zac of the year“ verliehen, Red Zacs höchste Auszeichnung für „echte“ Industriepartner, die seit 1997 vergeben wird. Dieser ging dieses Jahr erstmals an Zubehör Profi Nedis. Österreich GF Mario Knapp war anwesend und nahm den Preis entgegen. Sichtlich gerührt meinte er: „Ich beobachtete in den letzten Jahren immer die Gewinner des Zac of the year und fragte mich, was man dafür tun muss, um auch endlich mal diesen Preis zu erhalten. Jetzt weiß ich, wenn man sich anstrengt, eine starke Fachhandelsaffinität ehrlich lebt, für seine Handelspartner da und fair ist, wenn man ein offenes Ohr und Lösungen parat hat, dann wird man dafür belohnt!“

Die Red Week – „ein neuer Benchmark“

Der zweite Messetag, der 22. September, startete um 10.00 Uhr mit dem „Deal des Tages“. Diese Top-Angebote wird es solange der Vorrat reicht an jedem Messetag geben und sie sind – ganz streng – nur 24 Stunden lang gültig. „Harald Schiefer und sein Team haben das aufgebaut wie bei Media-Shop, lasst Euch überraschen, da sind ein paar richtig coole Sachen dabei“, verrät Lenane. Die Nachmittage der Red Week stehen jeweils im Zeichen der Information. Es gibt täglich zwei Live-Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen – ob messerelevante Themen, Marketing, E-Commerce, CR-Konzept, Präferenzlieferantensystem, IT usw. usf. Den Abschluss bildet am Freitag ein Round Table Gespräch „Red Zac im Talk zum Thema Zukunft“. Zukunftsforscher und Visionär Tristan Horx wird anwesend sein, und im Dialog über Themen, die in Zukunft für die Kooperation wichtig sein werden, sprechen. Übrigens: Alle Vorträge kann man sich in der Mediathek auch im Nachhinein ansehen.

„Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung wieder einen neuen Benchmark in der Branche setzen zu können“, so Neo-Vorstand Lenane, der sich in diesem Zusammenhang bei den Industriepartnern bedankte, denn: „Ohne die funktioniert so eine Messe bekanntlich nicht. Es gibt attraktive Messe- und Postenangebote. Viele Industriepartner haben sich tolle, coole Sachen überlegt, ua. individuelle Videos gedreht – liebe Mitglieder, schaut’s Euch das bitte an!“

„Herzblut, Schweiß und Tränen“

„Was braucht es dazu, wenn man es zu etwas bringen will: Man braucht Freude am Beruf, Leidenschaft und das beste Team der Welt. Und das beste Team der Welt haben wir hier, denn es hat mit viel Herzblut, Schweiß und auch der einen oder anderen Träne diese virtuelle Messe vorbereitet. Es bedeutet mehr Aufwand als bei einer ‚echten‘ Messe, bei der wir ja schon jahrzehntelange Routine haben. So eine virtuelle Messe ist etwas gänzlich anderes, schon alleine, weil man mit einer Kamera spricht und nicht mit einem Saal voller Menschen. Vor massive Herausforderungen stellte uns auch die Einhaltung der Corona-Maßnahmen, die das Ganze noch verkompliziert haben und dann wurden die Maßnahmen letzte Woche auch noch verschärft. Wir wussten zu Beginn nicht, ob uns das betreffen wird und ob wir alles absagen müssen. Zum Glück trat das nicht ein. Wir sind hier mit unserer Veranstaltung rechtlich auf der sicheren Seite, das hat uns auch der österreichische Genossenschaftsverband bestätigt.
Blut, Schweiß und Tränen hat uns das alles hier gekostet und ich bitte die Mitglieder, dem Team gegenüber den notwendigen Respekt für ihre hier erbrachte Leistung zu zollen“, so Peter Osel abschließend.

Bilder
Helmut Binder (links) gab pensionsbedingt seinen Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender bekannt. Als sein Nachfolger wurde Volker Meier gewählt.
Helmut Binder (links) gab pensionsbedingt seinen Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender bekannt. Als sein Nachfolger wurde Volker Meier gewählt.
Helmut Binder bekam von Peter Osel einen „Ehren Zac“ für seine wertvollen Dienste für die Kooperation in den letzten Jahren verliehen.
Helmut Binder bekam von Peter Osel einen „Ehren Zac“ für seine wertvollen Dienste für die Kooperation in den letzten Jahren verliehen.
Der
Der "Zac of the year" ging heuer an Nedis. Österreich GF Mario Knapp nahm die Auszeichnung entgegen.
Der Red Zac Aufsichtsrat sah bei der Eröffnung - unter Einhaltung aller corona-bedingten Maßnahmen - zu.
Der Red Zac Aufsichtsrat sah bei der Eröffnung - unter Einhaltung aller corona-bedingten Maßnahmen - zu.
Mario Knapp hat sichtlich Freude mit dem
Mario Knapp hat sichtlich Freude mit dem "Zac of the year".
Harald Schiefer und das Red Zac-Team haben wochenlang an der Realisierung der
Harald Schiefer und das Red Zac-Team haben wochenlang an der Realisierung der "Red Week" gearbeitet. "Es hat sie Blut, Schweiß und auch die eine oder andere Träne" gekostet, wie Peter Osel berichtete - aber es hat sich ausgezahlt: „Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung wieder einen neuen Benchmark in der Branche setzen zu können“, so Neo-Vorstand Brendan Lenane.
Nach der offiziellen Messe-Eröffnung wurde im Garten der Red Zac Zentrale in Biedermannsdorf angestoßen - ua. auf den alten und den neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Im Bild von links nach rechts: Ewald Mengl, Helmut Binder, Günther Kappacher (der neue Aufsichtsratsvorsitzender Stellvertreter) und Volker Meier.
Nach der offiziellen Messe-Eröffnung wurde im Garten der Red Zac Zentrale in Biedermannsdorf angestoßen - ua. auf den alten und den neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Im Bild von links nach rechts: Ewald Mengl, Helmut Binder, Günther Kappacher (der neue Aufsichtsratsvorsitzender Stellvertreter) und Volker Meier.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.