Dienstag, 20. Oktober 2020
Termine getauscht

MWC21 Barcelona auf Ende Juni verschoben

Telekom | Dominik Schebach | 23.09.2020 | |  
Der MWC21 in Barcelona wird in den Juni verschoben. Der MWC21 in Barcelona wird in den Juni verschoben. (© Schebach) Die größte internationale Mobilfunkmesse, der Mobile World Congress in Barcelona, wird kommendes Jahr vom 28 Juni bis 1 Juli stattfinden. Dafür wird das Schwester-Event, der MWC Shanghai, auf den 23. Februar bis 25. Februar 2021 vorgezogen.

Veranstalter GSMA begründet den Schritt mit der weiterhin anhaltenden COVID-19 Pandemie. Und obwohl die Messe weiterhin eine Veranstaltung für Besucher sein soll, so wird sie auch über „virtuelle Elemente“ verfügen.

„Wegen der sich ständig ändernden Lage und nach Beratungen mit unseren Mitgliedern und Top-Ausstellern haben wir uns dazu entschlossen, den MWC21 Shanghai in den Februar und den MWC21 Barcelona in den Juni zu verschieben. Denn die Gesundheit und Sicherheit der Aussteller, Besucher, Mitarbeiter sowie der Bewohner Barcelonas sind für uns von höchster Wichtigkeit„, erklärte Mats Granryd, Director General GSMA zur Änderung im Messekalender.

Wie bei der heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, hätte bereits der Großteil der wichtigsten Aussteller einschließlich Ericsson, Huawei und Nokia ihre Teilnahme am MWC21 Barcelona zugesagt. Der Mobile World Congress in Barcelona war dieses Frühjahr eine der ersten Großveranstaltungen in Europa, die der Pandemie zum Opfer gefallen ist. Die Absage der Messe erfolgte weniger als zwei Wochen vor dem Start der Veranstaltung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.