Dienstag, 20. Oktober 2020
„Praktische Ausstattungsmerkmale machen Waschtrockner noch komfortabler“

Miele WT1 weiter aufgewertet

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 07.10.2020 | |  
Miele hat seine bewährte Waschtrockner-Baureihe WT1 weiter aufgewertet – Miele hat seine bewährte Waschtrockner-Baureihe WT1 weiter aufgewertet – "mit praktischen Ausstattungsmerkmalen, die Waschen und Trocknen auf engstem Raum noch komfortabler machen", so der Hersteller. Mit praktischen Ausstattungsmerkmalen, die Waschen und Trocknen auf engstem Raum noch komfortabler machen sollen, hat Miele nun seine Waschtrockner-Baureihe WT1 weiter aufgewertet.

Waschtrockner werden von ihren Fans nicht nur aus Platzgründen hoch geschätzt, sondern auch wegen des Komforts und der Zeitersparnis – zum Beispiel, weil die Wäsche nach dem Waschen nicht mehr umgeladen und neu gestartet werden muss.

Die Miele Waschtrockner bieten jetzt mehr Beladungskapazität, beginnend mit acht Kilogramm beim Waschen und fünf Kilogramm für das durchgängige Waschen und Trocknen. Für größere Wäscheaufkommen bietet der WT1 eine Version für neun Kilogramm (Waschen) und sechs Kilogramm (Trocknen), bei zugleich fünf Zentimeter mehr Tiefe des Gerätes – ideal etwa für Familien. „Mit diesem Gerät trägt Miele dem Wunsch vieler Kunden nach möglichst viel Fassungsvermögen auch im Waschtrockner überzeugend Rechnung“, sagt Mag. (FH) Elisabeth Leiter, Marketingleiterin Miele Österreich.

„Einzelteile waschen und trocknen in unter einer Stunde“

Selbst Kleinstmengen lassen sich effizient waschen und trocknen. Und zwar mit der neuen Option Single Wash&Dry – „damit lassen sich selbst einzelne Wäschestücke programmabhängig schnell und umweltfreundlich waschen und trocknen. In Kombination mit dem Programm ‚Oberhemden‘, ‚Feinwäsche‘ oder ‚Pflegeleicht‘, ist das Teil in weniger als einer Stunde fertig“, erklärt Leiter. Wann genau das Stück fertig ist, zeigt ein Blick auf die Miele-App bzw. fragt einfach Amazon Alexa. Alle neuen Miele Waschtrockner sind jetzt serienmäßig vernetzbar.

Einige smarte Features, die bereits verfügbar sind oder noch dieses Jahr kommen, sind:

  • Mit AddLoad können jetzt auch beim Waschtrockner vergessene Teile bis zum Ende des Waschprozesses nachgelegt oder wieder herausgenommen werden. Dies geschieht bequem durch die reguläre Tür. AddLoad lässt sich wahlweise am Gerät oder über die Miele-App steuern.
  • Mit dem CareAssistant lässt sich der standardmäßig auf 30 Minuten nach dem Waschen und 150 Minuten nach dem Trocknen eingestellte Knitterschutz in
    30-Minuten-Schritten auf bis zu 240 Minuten verlängern – etwa, wenn man unterwegs aufgehalten wird.
  • Dauert das Programm deutlich länger als zunächst angekündigt, gibt dies der TimeAssistant an den Nutzer weiter. „Denn insbesondere beim Trocknen ist die tatsächliche Laufzeit oft schwer zu prognostizieren“, erklärt Miele.
  • Der HygieneAssistant meldet sich, wenn sich eine Reinigung der Maschine empfiehlt. Wer mag, kann das Programm zur Maschinenreinigung an dieser Stelle auch direkt aus der App heraus starten. Darüber hinaus kann der Hygiene-Status jederzeit in der App abgerufen werden.

Die neuen Modelle verfügen auch über bewährte Features wie das Waschverfahren PowerWash mit dem Programm QuickPower Wash&Dry – „für vier Kilogramm saubere und trockene Wäsche in unter drei Stunden“, so Miele – und über die komfortable Dosierautomatik TwinDos, die laut Hersteller „bis zu 30% Waschmittel gegenüber manueller Dosierung“ einspart. Elisabeth Leiter resümiert: „Mit all diesen Leistungs- und Komfortmerkmalen für höchsten Kundennutzen, sind die neuen Waschtrockner-Modelle von Miele am Markt einzigartig.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.