Freitag, 23. Oktober 2020
„Dank fortgesetzt starker Kundennachfrage sowie erfolgreicher Online-Aktivitäten“

Ceconomy: Besser durch die Krise als erwartet

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 13.10.2020 | |  
MediaMarkt-Mutter Ceconomy kam besser durch die Corona-Krise als gedacht. (Bild: Ceconomy) MediaMarkt-Mutter Ceconomy kam besser durch die Corona-Krise als gedacht. (Bild: Ceconomy) Die MediaMarkt- (und in Deutschland auch noch Saturn-) Mutter Ceconomy schlug sich in der Coronakrise bisher doch besser als (selbst) erwartet. Das Ergebnis des abgeschlossenen Geschäftsjahres 2019/20 liege „deutlich oberhalb des Prognosekorridors und der Markterwartung“, wie das Unternehmen mitteilte.

Ceconomy litt während des Lockdowns, von einem Sparprogramm war die Rede und vom Wegfall von rund 3.500 Arbeitsplätzen (elektro.at berichtete). Dank der „fortgesetzt starken Kundennachfrage sowie der erfolgreichen Online-Aktivitäten“ schiffte Ceconomy dann aber doch besser durch die Corona-Krise als zuvor gedacht. Was genaue Zahlen angeht, wird Ceconomy nicht deutlicher, konkrete Eckdaten sollen am 23. Oktober 2020 veröffentlicht werden. Im Juli prognostizierte das Unternehmen einen Betriebsgewinn (bereinigtes Ebit) von 165 bis 185 Millionen Euro. Analysten erwarten dem Konzern zufolge im Schnitt ein Ergebnis von 176 Millionen Euro.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.