Mittwoch, 29. Juni 2022
Kohlenmonoxid-Warnmelder von Ei Electronics detektieren zuverlässig

Gut geschützt durch die Heizsaison

E-Technik | Wolfgang Schalko | 04.11.2020 | |  
Leistungsfähige Kohlenmonoxid-Warnmelder mit LCD-Display zeigen den CO-Wert in ppm sowie Handlungsempfehlungen wie „Lüften“ oder „Raum verlassen“ an. Leistungsfähige Kohlenmonoxid-Warnmelder mit LCD-Display zeigen den CO-Wert in ppm sowie Handlungsempfehlungen wie „Lüften“ oder „Raum verlassen“ an. (© Ei Electronics) Während der Heizperiode steigt die Zahl an schweren Kohlenmonoxid-Unfällen jedes Jahr an. Die Ursache sind meist defekte oder schlecht gewartete Gasheizungen oder verstopfte Kamine. Neben einer regelmäßigen Überprüfung und Wartung der Geräte stellen Kohlenmonoxid-Warnmelder einen wirksamen präventiven Schutz vor einer Vergiftung dar. Sie detektieren und schlagen bei Überschreitung einer gesundheitsgefährdenden Gaskonzentration Alarm.

Jedes Jahr erleiden in Österreich etwa 250 Menschen eine Vergiftung durch das geruchlose, reizfreie Gas Kohlenmonoxid (CO). Das giftige Gas blockiert die Aufnahme von Sauerstoff im Blut, was die Gesundheit maßgeblich beeinflusst. Bereits geringe Mengen eingeatmeten Kohlenmonoxids führen zu Herz- und Hirnschäden, größere Mengen zum Tod.

Wie eine aktuelle Befragung des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) von mehr als 500 Wohnungsbesitzern zeigt, gibt es in Bezug auf das Wissen zum Thema Kohlenmonoxid noch Aufholbedarf. So glauben mehr als ein Drittel der Befragten, ein defektes Gasgerät erkennen zu können. 57 Prozent davon denken, dies am Geruch zu bemerken. Eine defekte Therme, vielleicht auch noch in Kombination mit einem nicht funktionierenden Luftabzug, kann man aber weder sehen noch riechen.

CO-Warnmelder zur Detektion

Auf die menschlichen Sinne ist bei der Wahrnehmung einer erhöhten CO-Konzentration leider kein Verlass. Eine zuverlässige Detektion ist ausschließlich über technische Geräte möglich. Einen guten, zuverlässigen Kohlenmonoxid-Warnmelder zeichnen u. a. sein Funktionsumfang und eine lange Lebensdauer aus. Leistungsfähige Melder von Ei Electronics bieten Hightech auf engstem Raum. Sowohl Sensoren als auch Batterien der Geräte sind für eine Laufzeit von mindestens zehn Jahren ausgelegt. Das Herzstück, der elektrochemische Sensor, überprüft alle 4 Sekunden die Kohlenmonoxid-Konzentration in der Umgebung und löst, wenn über einen Zeitraum von 60 bis 90 Minuten mehr als 43 ppm gemessen werden, einen Alarm aus. Besonders anwenderfreundlich ist ein Display, das die Gaskonzentration anzeigt und Maßnahmen wie „Lüften“ oder „Raum verlassen“ vorschlägt. Sinkt der kritische Wert – z. B. durch ausgiebiges Lüften – wird der Alarm automatisch zurückgesetzt.

Ein Fall für Profis

Anders als bei Rauchwarnmeldern gibt es in Österreich für die Ausstattung mit Kohlenmonoxid-Warnmeldern im privaten Wohnbereich keine gesetzliche Regelung. Entscheidend für einen optimalen Schutz ist die Wahl des richtigen Montageortes in Abhängigkeit von den lokalen Gegebenheiten. Daher sollte die Installation unbedingt von einem Profi vorgenommen werden.

Vor diesem Hintergrund sind Fachleute gefordert, sich das nötige Wissen über die Gefahrenlage sowie geeignete Präventionsmaßnahmen anzueignen. Eine Möglichkeit dazu bietet die Schulung von Ei Electronics zur TÜV-geprüften Fachkraft für Kohlenmonoxid in Wohnräumen und Freizeitfahrzeugen (www.eielectronics.at/schulungen).

Bei der Produktauswahl sollten neben den Anforderungen aus den europäischen Normen weitere Eigenschaften der Warnmelder verglichen werden. Merkmale leistungsfähiger Kohlenmonoxid-Warnmelder sind:

  • Geprüft nach EN 50291 (Teil 1 und 2) sowie EN 50270 und EN 60335-1
  • 10 Jahre Lebensdauer für Sensor und Stromversorgung
  • Auslesen der Melderdaten via Smartphone App
  • Werkseitige Kalibrierung des Sensors in echtem Kohlenmonoxid
  • Funkvernetzbar mit Rauch- und Wärmewarnmeldern
  • Display zur Anzeige des Kohlenmonoxid-Gehalts in ppm
  • Visuelle Anzeige eines Voralarms bei niedrigen Gaskonzentrationen
  • Ereignisspeicher zur Anzeige von erhöhten Kohlenmonoxid-Konzentrationen während Abwesenheit
  • Farbige LEDs zur Anzeige von Störungen oder bevorstehendem Meldertausch
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden