Freitag, 4. Dezember 2020
Ein Monat lang Rabattschlacht

MediaMarkt veranstaltet „Black Friday XL“

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 09.11.2020 | | 6  
(Bild: Screenshot MediaMarkt.at) (Bild: Screenshot MediaMarkt.at) In einem Jahr, in dem (Corona-Krise-bedingt) die Sinnhaftigkeit von Rabattschlachten ohnehin noch intensiver als sonst diskutiert wird, veranstaltet MediaMarkt den Black Friday „in der XL-Variante“. Soll heißen: Rabattmassaker ein ganzer Monat lang ....

MediaMarkt beschreibt 2020 als Ausnahmejahr und in diesem Jahr, in dem alles anders ist, macht MediaMarkt kurzerhand aus einem Aktionstag einen Aktionsmonat, sprich einen Black Friday in der XL-Variante. Das Unternehmen erläutert: „Mit dem 8. November wurde die Aktionsperiode mit einem Gutscheinheft eingeläutet und findet in der Black Week einen weiteren Höhepunkt. Das Feuerwerk an Angeboten geht dann – wie gewohnt – mit dem Black Friday Weekend ins große Finale – unter dem Motto ‚Schwarze Tage für die Preise!‘“.
Richard Zweimüller, Vertriebsleiter von MediaMarkt in Österreich sagt: „Unsere Kunden lieben den Black Friday mit seinen sensationellen Angeboten und außergewöhnlichen Schnäppchen. Daran soll sich auch im Ausnahmejahr 2020 nichts ändern! Ganz im Gegenteil – wir haben uns entschlossen, unsere Top-Deals auf einen ganzen Monat auszudehnen! So wollen wir es unseren Kunden besonders einfach machen, davon zu profitieren. Klar ist: das alles steht unter dem Fokus des sicheren Einkaufsvergnügens – im Markt oder Onlineshop. So wollen wir unseren Kunden ein Lächeln unter die Masken zaubern.“

Im Rahmen des „Black Novembers“, wie ihn MediaMarkt nennt, warten Aktionsartikel aus allen Produkt- und Sortimentsbereichen – „von aktuellen TV-Geräten, über die neuesten Smartphones, moderne Haushaltshelfer sowie alles, was es für Spiele- und Entertainmentspaß in den eigenen vier Wänden braucht“, so das Unternehmen in einer Aussendung. Wer bei dem einmonatigen Schnäppchenwahnsinn mitmachen will, kann das österreichweit in einem der 53 Märkte oder im MediaMarkt-Onlineshop tun.

 

Kommentare (6)

  1. Prosit 1985: Ein Gutscheinheft! Jööö!

    Die Hefte werden hoffentlich mit Feibra-Sackerl verteilt und dem Täglich Alles beigelegt. Im Vösendorfer Geriatriezentrum werden sicher die Preise noch in Schilling umgerechnet und täglich Teletext gelesen.

    Lachhaft.

    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.