Sonntag, 17. Januar 2021
Unterstützende Geldspende für die Erneuerung der Datenbank

Gorenje unterstützt den Verein „Frauen für Frauen“

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 03.12.2020 | |  
Gorenje unterstützte den Verein „Frauen für Frauen“ mit 2.500,- Euro. Gorenje GF Michael Grafoner übergab den Scheck am 2. Dezember. (Foto: Gorenje) Gorenje unterstützte den Verein „Frauen für Frauen“ mit 2.500,- Euro. Gorenje GF Michael Grafoner übergab den Scheck am 2. Dezember. (Foto: Gorenje) Gorenje wollte in der Vorweihnachtszeit etwas Gutes tun und hat beschlossen den Verein „Frauen für Frauen“ mit 2.500,- Euro zu unterstützen. Der Scheck wurde am 2. Dezember 2020 in Stockerau übergeben, um den Menschen zu helfen, die es bereits vor der Corona Krise schwer hatten und Unterstützung benötigen, wie Gorenje sagt.

„Als Gorenje Familie ist es uns ein Anliegen, Frauen zu unterstützen und mitzuhelfen, ihnen eine zweite Chance im Berufsleben zu geben. Chancengleichheit ist für uns das oberste Gebot.“, sagt Michael Grafoner, Geschäftsführer von Gorenje Österreich.

Der Verein „Frauen für Frauen“ berät und begleitet Frauen und Mädchen in den Regionen Hollabrunn, Mistelbach und Stockerau seit mehr als 30 Jahren mit vielfältigen Angeboten. Frauen finden Unterstützung bei der Jobsuche sowie der beruflichen Qualifizierung und haben den Anspruch auf medizinische sowie rechtliche Experten-Beratung.

Grafoner erklärt: „Das Angebot der kassenfinanzierten frauenspezifischen Psychotherapie kann seit 15 Jahren von einkommensschwachen Frauen und Mädchen in acht niederösterreichischen Frauenberatungsstellen in Anspruch genommen werden. Damit konnte in den letzten Jahren sehr vielen Frauen und Mädchen geholfen werden, Psychotherapie in Anspruch zu nehmen. Besonders die aktuelle Situation in der Corona Pandemie stellt viele Frauen aufgrund der zunehmenden häuslichen Gewalt vor große Herausforderungen.“

Der Verein „Frauen für Frauen“ zeigte sich sehr dankbar und froh, dass die Firma Gorenje mit ihrer Spende den Ankauf und die technische Umsetzung der neuen Datenbank wesentlich erleichtern wird, da der Verein das Stundenkontingent der NÖ ÖGK koordiniert und verwaltet. Mit einer neuen Datenbank könne weiterhin für den reibungslosen und effizienten Ablauf der Verwaltung des Stundenkontingents gesorgt werden.

„Dieser großzügige Betrag kommt in erster Linie den niederösterreichischen Frauen und Mädchen zugute, die in den acht NÖ Frauenberatungsstellen Hilfe und Unterstützung im Rahmen einer frauenspezifischen Psychotherapie suchen“, so Barbara Murero-Holzbauer, Geschäftsführerin von Frauen für Frauen.

Unterstützung und weitere Informationen zu „Frauen für Frauen“ und Gorenje finden Sie hier:

https://frauenfuerfrauen.at/ueber_uns__verein.php

https://www.gorenje.at/

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.