Mittwoch, 14. April 2021
BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

November bringt Rekordzulassungen bei E-Autos

Elektromobilität | Wolfgang Schalko | 17.12.2020 | |  
Im November lag der Anteil der E-Autos bei Neuzulassungen erstmals über zehn Prozent und zum ersten Mal war mit dem VW ID3 auch ein E-Auto unter den Top drei Neuzulassungen. Im November lag der Anteil der E-Autos bei Neuzulassungen erstmals über zehn Prozent und zum ersten Mal war mit dem VW ID3 auch ein E-Auto unter den Top drei Neuzulassungen. (© VW) Der November war in Sachen E-Mobilität ein Rekordmonat: Zum ersten Mal haben E-Autos bei den PKW-Zulassungen die 10 Prozent Marke geknackt und es wurde mit 2.067 Neuzulassungen auch erstmals die 2.000er-Marke durchbrochen. Und es gibt eine dritte Premiere: Zum ersten Mal sichert sich ein E-Auto einen Stockerlplatz bei den Neuzulassungen. Der VW ID3 war im November mit 523 Neuzulassungen das drittbeliebteste Auto in Österreich hinter VW Golf und Skoda Octavia.

„E-Autos sind auf Österreichs Straßen angekommen. Die Reichweiten werden höher und immer mehr Hersteller bringen attraktive Modelle auf den Markt. Gemeinsam mit den Öffis senken wir so die CO2-Emmissionen und sorgen dafür, dass die Österreicherinnen und Österreich umweltfreundlich von A nach B kommen“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Das Klimaschutzministerium setzt seine E-Mobilitätsoffensive fort und fördert auch im kommenden Jahr die Anschaffung von E-Autos. Auch 2021 werden Privatpersonen, die einen emissionsfreien PKW kaufen mit 5.000 Euro gefördert. Auch für den Kauf von Ladestationen sowie für gewerblich genutzte E-Fahrzeuge gibt es Förderungen.

Alle Informationen rund um Förderungen für E-Mobilität stehen unter umweltfoerderung.at zu Verfügung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.