Mittwoch, 20. Oktober 2021
Förderung sorgt für Push

2020 bringt absoluten Zulassungsrekord bei E-Autos

Elektromobilität | Wolfgang Schalko | 20.01.2021 | |  
(© BMNT/Alexander Haiden) 2020 war ein Rekordjahr in Sachen E-Mobilität, wie die soeben von der Statistik Austria veröffentlichten PKW-Zulassungszahlen zeigen. 15.972 rein elektrisch betriebene E-Autos wurden im Vorjahr auf Österreichs Straßen zugelassen, womit der Anteil an E-Autos bei 6,4% liegt – gegenüber 2019 eine Steigerung von 72,8%.

„Die rund 16.000 zugelassenen E-Autos sind ein klares Zeichen, dass wir uns auf einem richtigen und vor allem klimafreundlichen Weg im Verkehr befinden. Unsere Förderungen und Maßnahmen greifen, beschleunigen und stärken die klimafreundliche Mobilität nachhaltig. Die aktuellen Zahlen zeigen das deutlich“, freut sich Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Unter den Top 5 Marken der am häufigsten zugelassenen E-Autos führt der Tesla Model 3 mit 2.892 Zulassungen, gefolgt vom Renault Zoe (2.071), VW ID.3 (1.669), Kia Niro (1.125) und Hyundai Kona (861). Am meisten E-Autos wurden in Wien (2.958), Niederösterreich (2.944), Oberösterreich (2.812) und in der Steiermark (2.082) zugelassen.

Das Klimaschutzministerium fördert im Zuge seiner E-Mobilitätsoffensive weiterhin die Anschaffung von E-Autos und E-Ladestationen. Emissionsfreie PKWs werden für Privatpersonen mit 5.000 Euro und für Betriebe mit 4.000 Euro gefördert.

Alle Informationen rund um Förderungen für E-Mobilität stehen unter umweltfoerderung.at zu Verfügung.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + 1 =

An einen Freund senden