Mittwoch, 21. April 2021
„Mehr als 99,9% der Viren werden effektiv entfernt“

Hygienesiegel für Miele Geräte

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 24.03.2021 | |  
Miele erhielt Hygienesiegel für seine Geschirrspüler, Waschmaschinen und Dampfbügelsysteme. Im Bild: Waschmaschinen und Waschtrockner von Miele mit PowerWash und TwinDos im Programm Baumwolle Hygiene 60 °C mit dem Extra AllergoWash entfernen mehr als 99,9% der Viren, wie Experten feststellten. (Foto: Miele) Miele erhielt Hygienesiegel für seine Geschirrspüler, Waschmaschinen und Dampfbügelsysteme. Im Bild: Waschmaschinen und Waschtrockner von Miele mit PowerWash und TwinDos im Programm Baumwolle Hygiene 60 °C mit dem Extra AllergoWash entfernen mehr als 99,9% der Viren, wie Experten feststellten. (Foto: Miele) In der Corona-Pandemie hat das Bedürfnis der Menschen nach Hygiene im eigenen Haushalt weiter zugenommen. Geschirrspüler, Waschmaschinen, Waschtrockner und Dampfbügelsysteme von Miele entsprechen diesen hohen Hygiene-Ansprüchen, sogar „in besonderem Maße“, wie nun von externen Instituten geprüft und ausgezeichnet wurde.

Geschirrspüler, Waschmaschinen und Waschtrockner von Miele werden einem hohen Hygiene-Anspruch in besonderem Maße gerecht. Das wurde nun von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen wissenschaftlich geprüft und vom unabhängigen Institut für integrative Hygiene und Virologie (InFluenc_H) mit dem Siegel in Gold ausgezeichnet. Das Miele-Dampfbügelsystem FashionMaster erhält das Siegel in Silber, die höchste Auszeichnung in dieser Produktkategorie, wie Miele sagt.

Geschirrspüler von Miele beseitigen in Kombination mit den Miele UltraTabs oder der PowerDisk im Hygiene- oder Intensiv-Programm effektiv Viren und Bakterien, wie aktuelle Untersuchungen belegen. (Foto: Miele)

„Dieses Hygienesiegel wird ausschließlich an Produkte vergeben, deren hohe Leistungen zum Schutz vor Viren wissenschaftlich belegt sind. Es setzt voraus, dass 99,9% oder mehr der Viren zuverlässig inaktiviert werden. Dies umfasst behüllte und unbehüllte Viren, darunter das Coronavirus SARS-CoV-2, Influenza- und Noroviren“, erklärt Miele. Bei den Geschirrspülern von Miele sollen eine ausgereifte Spültechnik und hohe Spültemperaturen für verlässliche und hygienische Reinigungsergebnisse sorgen, wie der Hersteller beschreibt. „Im Hygiene- oder Intensiv-Programm mit jeweils Spültemperaturen von über 70 Grad Celsius werden mehr als 99,9% aller Erreger inaktiviert. Behüllte Viren, wie beispielsweise SARS-CoV-2, werden sogar schon im wasser- und energiesparenden ECO-Programm zuverlässig unschädlich gemacht.“ Wie genau geprüft wurde, ist unter diesem Link abrufbar.

„Das Siegel bestätigt einmal mehr die hervorragende Hygiene und auch den Schutz vor Viren, die Geschirrspülen mit Miele bietet“, erklärt Tobias Landwehr, Produktmanager Geschirrspülen bei Miele Deutschland. Die durch das Siegel bestätigte Wirkung gelte für alle Miele-Geschirrspüler in Verbindung mit den UltraTabs oder der integrierten PowerDisk von Miele. Diese biete mit der Funktion AutoDos besonderen Komfort, wie es heißt. Exklusiv bei Miele gibt es ein eigens entwickeltes Pulvergranulat, das automatisch so dosiert wird, dass stets die exakt richtige Menge an Reiniger zugegeben wird, abhängig vom gewählten Programm oder dem Grad der Verschmutzung.

Bei den Waschmaschinen und Waschtrocknern erhalten jene Modelle das Siegel, die mit dem effektiven Waschverfahren PowerWash und dem automatischen Dosierverfahren TwinDos ausgestattet sind, wie Miele erläutert. „Durch Temperaturhaltezeiten von bis zu 60 Minuten im Waschprogramm Baumwolle Hygiene 60 °C verbunden mit dem Extra AllergoWash, werden zuverlässig mehr als 99,9% aller Viren entfernt – wissenschaftlich bestätigt von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen.“

Einen wichtigen Beitrag zum Schutz gegen Viren leiste TwinDos, wie Miele sagt, eine patentierte Dosierung von Flüssigwaschmittel mit Zwei-Phasen-Wirkung, die es nur bei Miele gibt. Der Hersteller erklärt: „Zunächst beseitigt ein Basis-Waschmittel (UltraPhase 1) Verschmutzungen wie Fett und Eiweiß. Ein bleichehaltiger Reinigungsverstärker (UltraPhase 2) entfernt dann hartnäckigere Flecken und auch Keime. Beide Waschmittel werden getrennt voneinander und je nach Art der Wäsche zum passenden Zeitpunkt und im richtigen Verhältnis automatisch dosiert. Das patentierte Waschverfahren PowerWash sorgt unterdessen durch eine zusätzliche Umflutpumpe und einen speziellen Drehrhythmus der Trommel (Spin & Spray) für beste Werte bei Waschleistung, Energie- und Wasserverbrauch sowie kurze Programmlaufzeiten.“

Silber für FashionMaster

Bei punktueller Bedampfung mit einem Miele Bügeleisen oder Steamer werden 99,99% der Corona-, Influenza- und Noroviren (mit Ausnahmen von Hepatitis-B-Viren) entfernt, wie Studien beweisen. (Foto: Miele)

„Maximale Hygiene und geprüften Schutz vor Viren“ bietet Miele auch mit seinem Dampfbügelsystem FashionMaster. Hier hat die Hochschule Albstadt-Sigmaringen die Virusreduktion auf Textilien in Verbindung mit Dampf untersucht. Das Ergebnis: „Bei punktueller Bedampfung für fünf Sekunden mit dem Miele-Bügeleisen (Leistungsstufe 3) oder dem Steamer (modellabhängig) werden 99,99% der Viren wie Corona-, Influenza- und Noroviren (mit Ausnahme von Hepatitis-B-Viren) entfernt.“ Dafür hat der FashionMaster das Hygienesiegel in Silber erhalten. (Mehr zur Prüfmethode siehe Link)

Miele ergänzt: „Mit bis zu vier bar Dampfdruck und einer konstanten Dampfmenge von 100 g/min erzielt der FashionMaster faltenfreie Bügelergebnisse bei höchstem Komfort. Eine Aufblasfunktion erleichtert das Bügeln zusätzlich und sorgt für besonders sanftes Glätten, während die Absaugfunktion einen intensiveren Dampfeinsatz bewirkt. Der modellabhängige handliche Steamer ermöglicht schnelles und schonendes Glätten bei hängender Kleidung.“

Übrigens: Die beschriebenen Geräte sind laut Miele im Fachhandel sowie im Miele Online-Shop erhältlich.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.